FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News & AktuellesCol3 Center of lifelong learning

Weiterbildung: FH Oberösterreich vermittelt Know-how in modernen Managementmethoden

Wie können Unternehmen sowohl proaktiv, dynamisch, flexibel und auch noch partizipativ sein? Die Methoden des sogenannten Agilen Managements geben den Unternehmen Werkzeuge in die Hand, um diesen Spagat zu schaffen. Das Center of Lifelong Learning (COL3) der FH Oberösterreich bietet einer breiten Zielgruppe zu genau diesem Thema nun einen neuen Zertifikatslehrgang. Inhaltlich reicht das Spektrum von den Grundlagen über die Themen Organisation und Führung sowie „New Work“ bis zu den konkreten agilen Methoden und Tools.


Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung einer immer dynamischeren Umwelt mit völlig neuen Wettbewerber*innen aus anderen Branchen, sich rasch ändernden Kund*innenbedürfnissen oder einer Vielzahl an neuen Technologien. Diese Umbrüche haben zur Folge, dass Unternehmen bisher bewährte Managementpraktiken kritisch evaluieren und vielfach ersetzen müssen. Besonders vielversprechend dabei: das agile Management. Dieses führt weg von einer langfristigen top-down Planung in starren Strukturen hin zu kurzen Iterationsschritten mit hoher Flexibilität in weitestgehend selbststeuernden Teams.

Die auch in der akademischen Weiterbildung zunehmend aktive FH Oberösterreich bietet ab Herbst 2021 einen Zertifikatslehrgang „Agiles Management & New Work“ an. Dessen Leitung übernimmt FH-Prof. Dr. Alexander Brendel-Schauberger, der an der Welser Fakultät Produktmanagement und Industrial Marketing lehrt.

Transformation auf mehreren Ebenen

„Agile Methoden und Tools funktionieren in der Praxis nur dann“, wie Brendel-Schauberger ausführt, „wenn sich auch die Art der Zusammenarbeit auf kultureller und organisationaler Ebene ändert“. Daher verbindet der neue Lehrgang diese beiden Themen. „Neben fundierten konzeptionellen Inhalten bieten wir unseren Teilnehmer*innen auch viele praktische Beispiele und Anwendungen“, unterstreicht der Lehrgangsleiter.

Die Zielgruppe, welche die FH Oberösterreich mit diesem neuen Format erreichen möchte, ist breit gefächert. Führungskräfte und Personalverantwortliche gehören ebenso dazu wie Innovations- und Produktmanager oder Expert*innen aus dem Bereich Forschung & Entwicklung.

Wer unter den Pionieren des Zertifikatslehrgangs sein möchte: Beginn ist am 20. September 2021, der Lehrgang ist in berufsbegleitender Organisationsform für eine Dauer von einem Semester konzipiert. Ein kostenloser, rund zweistündiger Online-Workshop am 18. Juni ermöglicht einen unverbindlichen Einblick in das Curriculum und den Ablauf des Zertifikatprogramms. Die Kosten betragen 2.600 Euro. Das COL3 der FH Oberösterreich berät gerne über Fördermöglichkeiten.

Weiterführende Informationen: https://www.fh-ooe.at/amnw

FH-Prof. Dr. Alexander Brendel-Schauberger, Professor für Produktmanagement und Industrial Marketing