FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News & AktuellesCol3 Center of lifelong learning

FH Oberösterreich bietet hervorragende Voraussetzungen für Startups und Spin-Offs

Das Startup Center der FH Oberösterreich wurde im Jahre 2007 auf Initiative des FH OÖ Präsidenten Gerald Reisinger ins Leben gerufen und wird seitdem erfolgreich von Gerold Weisz geleitet. Im Jahr 2022 besteht das Startup Center seit nunmehr 15 Jahren und darf auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken!


Im November 2021 wurde die FH OÖ gemeinsam mit der FH St.Pölten von der Jury der Spin-off Austria Initiative besonders hervorgehoben und reiht sich somit zu den besten Ausgangsstationen für Gründer*innen von Startups. „Mit der Anzahl der Gründungen sichert sich das Startup Center der FH Oberösterreich die alleinige Spitzenposition im österreichischen FH-Sektor“, erklärt Dr. Reisinger.

In den 15 Jahren seines Bestehens wurden im Startup Center 320 Startups und Spin-Offs beraten, von denen sich 138 erfolgreich am Markt befinden. Auf die vier Standorte der Fakultäten der FH Oberösterreich aufgeschlüsselt, ergibt sich eine folgende Verteilung der Unternehmensgründungen: Hagenberg 74, Steyr 33, Wels 26 und am Standort Linz fünf Unternehmen. Aktuell werden 35 Startups in der Frühphase betreut.

Gerold Weisz erläutert: „Die Startups gründen sich fast ausschließlich aus dem Kreise der Studierenden und/oder Absolvent*innen der FH OÖ“, und weiter, „Bei 90% aller Gründungen stehen IT-bezogene Bereiche im Vordergrund, die zu so vielfältigen Startups führen wie runtastic, tractive, Vereinsplaner, Agilox, Buroida, einem Whiskey- und Ginbrenner aus dem Innviertel, dem Online-Fitnessstudio fit-up oder femitale.“ Insgesamt konnten durch die Startups in den letzten Jahren 1539 Arbeitsplätze geschaffen werden. 

Das Startup Center der FH OÖ bietet den Gründer*innen an, die Coworking Spaces „bytewerk“ in Hagenberg, „s´cowerk“ in Steyr und das „Innowerk“ in Wels für die ersten beiden Jahre kostenlos zu nutzen. Zusätzlich können Angebote für Mentoring und Coaching wahrgenommen und der Zugang zu einem großen Netzwerk an Partner*innen, wie Investoren, Banken, Unternehmen und Förderinstitutionen verschafft werden.

„In der Lehre werden studiengangs- und fakultätsübergreifende Vorlesungen und Seminare zum Thema Startup angeboten (Modul Startup und Entrepreneurship)“, ergänzt Dr. Reisinger. Auch das Center of Lifelong Learning (COL3) der FH OÖ bietet mit dem Weiterbildungslehrgang „Wanna be a founder?“ adäquate Grundlagen.

Weitere Informationen unter: Startup Center - FH OOE (fh-ooe.at) und Wanna be a founder? - FH OOE (fh-ooe.at)

Das „bytewerk“ in Hagenberg bietet Raum für neue Ideen. | Bildquelle: JR Photography

Auch im „s’cowerk“ in Steyr werden Ideen gemeinsam erarbeitet. | Bildquelle: Christian Schütz

Leiter Gerold Weisz blickt zuversichtlich auf die Projekte. | Bildquelle: JR Photography