FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News & AktuellesCol3 Center of lifelong learning

Fachhochschullehrgang Erlebnispädagogik: Eine fundierte Weiterbildung für erlebnispädagogische und erlebnistherapeutische Prozessbegleitung

Der adaptierte Lehrgang „Erlebnispädagogik/Erlebnistherapie“, der in Kooperation zwischen dem Center of Lifelong Learning (CoL3) der FH OÖ und der Alpenverein-Akademie konzipiert wurde, qualifiziert Teilnehmer*innen für erlebnispädagogische und -therapeutische Prozessbegleitung. Er integriert damit moderne Forschungserkenntnisse aus den Bereichen Pädagogik und Therapie, verbindet diese mit naturräumlichen Wirkfaktoren und übersetzt sie für die Begleitung von Entwicklungsprozessen.


Seit 25 Jahren ist der Österreichische Alpenverein mit einem fundierten Lehrgang für Erlebnispädagogik auf dem Bildungsmarkt vertreten. Seit 2013 wird dieses stetig weiterentwickelte Angebot als akademischer Lehrgang mit der FH OÖ und dem klaren Fokus auf das Handlungsfeld Sozialer Arbeit durchgeführt.

„Mit dem neuen Curriculum des Lehrgangs „Erlebnispädagogik und Erlebnistherapie“ ist es uns gelungen, aktuelle Entwicklungen der deutschsprachigen, aber auch internationalen Szene aufzugreifen. Damit steht eine bedarfsgerechte und hoch interessante Weiterbildung für Fachkräfte aus dem Berufsfeld der Sozialen Arbeit zur Verfügung“, sagt Jürgen Einwanger, Leiter der Alpenverein-Akademie und Co-Lehrgangsleiter des Lehrgangs Erlebnispädagogik und Erlebnistherapie.

In sechs Semestern können sich Fachkräfte aus dem Bereich des psychosozialen Handlungsfeldes in zwei Abschnitten des Lehrgangs in Richtung Erlebnispädagogik in Richtung Erlebnistherapie qualifizieren. Der Aufbaulehrgang startet im März 2022 und steht Interessierten sowohl aus dem Bereich des psychosozialen Handlungsfeldes als auch Interessenten mit anderer Basisausbildung offen.
Die wissenschaftlich-pädagogische Leiterin, Marianne Forstner, meint dazu: „Mit diesem Lehrgangsangebot ist es uns gelungen, erlebnistherapeutische Theorie und Praxis durch hervorragend ausgebildete Lehrende und Trainer*innen zu vermitteln und damit zu einem wesentlichen Qualitätsschub im Bereich der Sozialen Arbeit beizutragen. Mit dem Kooperationspartner, dem österreichischen Alpenverein, ist es uns als Fachhochschule möglich fundiert und qualitativ hochwertig zu agieren.“

Aktuelle, im Rahmen von Corona veröffentlichte Studien zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen unterstreichen die positiven Wirkungen von Natur, Gemeinschaft und Bewegung. Sie machen damit deutlich, dass in stark belastenden Zeiten fundierte erlebnispädagogische und erlebnistherapeutische Projekte und Interventionen hilfreich interventiv und präventiv eingesetzt werden können.

Nähere Informationen unter: www.fh-ooe.at/epet

Dr.in Marianne Forstner | Bildquelle: FH Oberösterreich

Dipl. Sozialpäd. (FH) Jürgen Einwanger | Bildquelle: Jürgen Einwanger