FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Mutig. Innovativ. Erfolgreich. Spotlights

Umdasch Forschungspreis 2017 für Konzept zur Materialversorgung

Drei Studierende im 4. Semester des Bachelorstudienganges Internationales Logistik-Management (ILM - berufsbegleitend) erreichten mit der Entwicklung und ihrer Präsentation den ersten Preis beim Josef Umdasch Forschungspreis 2017. Marius Mates, Burak Öczelik und Peter Winklehner konnten die Jury mit ihrem Konzept zur Materialversorgung für eine flexible Assemblierungsstraße überzeugen. Bei der Präsentation begeisterten sie mit einer detailreich gestalteten 3D-Visualisierung ihres Konzeptes. Seitens der FH OÖ, Fakultät für Management in Steyr wurde das Projekt von FH-Prof. Dr. Efrem Lengauer betreut.


FH OÖ Experten für Logistikprojekte

Bei der Preisverleihung vorige Woche konnte Studiengangs-Koordinator FH-Prof. Dr. Efrem Lengauer auf die langjährige Praxis verweisen, aktuelle Forschungsthemen und den Studienbetrieb ‚unter einem Dach‘ am Logistikum der FH OÖ in Steyr zu betreiben, wovon alle Partner profitieren: „Die Unternehmenspartner schätzen das hohe Niveau unserer Unternehmensprojekte sehr – und umgekehrt ist es für die Studierenden und ihre beruflichen Chancen nach dem Studienabschluss wirklich fördernd, Inhalte mit hohem Praxisbezug zu bearbeiten.“

Mit dem Josef Umdasch Forschungspreis unterstützt die Umdasch Group bereits seit 1990 herausragende Leistungen in der Forschung und Entwicklung. Namensgeber der Auszeichnung ist Josef Umdasch, der Vater der heutigen Eigentümer Hilde Umdasch und Alfred Umdasch, die den Preis ins Leben gerufen haben.

Bildquelle: Umdasch Shopfitting, Bildunterschrift: Die ILM-Studierenden aus Steyr (von links nach rechts) Marius Mates, Burak Öczelik, Peter Winklehner.