FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Forschen Spotlights

380 Forscher arbeiten aktuell an über 300 F&E-Projekten und machen die FH OÖ mit einem Umsatz von 14 Mio. Euro zur forschungsstärksten Fachhochschule.

Forschungsforum an der FH OÖ war mit rund 300 TeilnehmerInnen ein voller Erfolg

  Das Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulkonferenz fand heuer in Kooperation mit der FH Oberösterreich in Hagenberg unter dem Motto „Wegbereiter – Karrierepfade durch ein Fachhochschulstudium“ statt. Die österreichischen Fachhochschulen präsentierten dabei ihre aktuellen Forschungsergebnisse und diskutierten über die aktuellen Herausforderungen an Bildung und...  mehr


FH OÖ 2014 erfolgreicher denn je in Forschung & Entwicklung

  FH OÖ Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger, Landesrätin Mag. Doris Hummer und Dr. Johann Kastner, Leiter der FH OÖ F&E GmbH präsentierten auf einer Pressekonferenz die erfolgreiche Bilanz der Forschung und Entwicklung. Das Forschungsjahr 2014 war ein sehr arbeitsintensives und erfolgreiches an der FH OÖ. Mit mehr als 180 Vollzeit-Mitarbeiter/innen wurde ein Umsatz von 13,8...  mehr


Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen am 8. und 9. April am FH OÖ Campus Hagenberg

  „Wegbereiter – Karrierepfade durch ein Fachhochschulstudium“ ist der Titel des 9. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, welches am 8. und 9. April 2015 am FH OÖ Campus Hagenberg stattfindet. Das Hauptthema des Forschungsforums stellen die verschiedenen Karrieremöglichkeiten nach Abschluss eines Fachhochschulstudiums dar. Diese reichen von Tätigkeiten in der...  mehr


Weltweit einzigartiger Phasenkontrast-Computertomograf für zerstörungsfreie Werkstoffprüfung an der FH OÖ in Wels

  Kürzlich wurde an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels ein neuer Computertomograf (CT) zur Werkstoffprüfung in Betrieb genommen. Das 380.000,- Euro teure Werkstoffprüfgerät ist weltweit der einzige Phasenkontrast-Computertomograf für Materialanwendungen, der extra für und gemeinsam mit der FH OÖ von der belgischen Firma Bruker-Skyscan entwickelt wurde....  mehr


Die FH OÖ zeichnet ihre erfolgreichsten ForscherInnen des Jahres 2014 aus

  Die FH OÖ ist mit 14 Mio. Euro F&E-Umsatz die forschungsstärkste Fachhochschule in Österreich und gehört auch im deutschsprachigen Raum zu den Besten. Dies verdankt die FH OÖ den hervorragenden Forscherinnen und Forschern an den vier Fakultäten (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels). Aus diesem Anlass wurden am 17. Dezember die erfolgreichsten unter ihnen mit dem Forscherpreis der...  mehr


Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums für Linzer Sozialarbeits-Absolventin

  Elisabeth Lummersdorfer erhielt für hervorragende Studienleistungen und ihre sehr gute Masterarbeit mit dem Titel "Gemeinsam säen und ernten. Kooperationsmöglichkeiten von LandwirtInnen, asylsuchenden Menschen und Vertreter/innen von Sozialvereinen" den mit 2.500 Euro dotierten Würdigungspreis 2014 des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Die 26-jährige...  mehr


FH OÖ Studie: Gewaltspiele am Bildschirm geben Aggression im Internet Auftrieb

  Jugendliche, die gewalthaltige Spiele etwa mittels Computern oder Smartphones spielen, neigen auch verstärkt zu sogenanntem „Cybermobbing“. Darunter versteht man ein aggressives Verhalten gegenüber seinen Opfern durch elektronische Kontaktaufnahme. FH-Prof. Dr. Dagmar Strohmeier und Dr. Petra Gradinger untersuchten dazu in Zusammenarbeit mit Dr. Eva Maria Schiller von der...  mehr


FH OÖ leitet 5,4 Mio. Euro – K-Forschungsprojekt

  Kürzlich wurde an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften das neue vierjährige K-Forschungsprojekt „ZPT+“ von Landesrätin Mag.a Doris Hummer eröffnet, das gemeinsam mit der Technischen Universität Wien, der RECENDT GmbH, einem Fraunhoferinstitut aus Dresden und mit 12 Unternehmenspartnern durchgeführt wird. Es ist dies ein 5,4 Millionen Euro-Folgeprojekt für das...  mehr


FH OÖ Projekt: Lieferketten besser planen

  Das Logistikum der FH OÖ untersucht gemeinsam mit Partnern in einem Projekt Indikatoren zur Vorhersage der Entwicklung von Lieferketten in Unternehmen. Dabei geht es um ein komplexes Netzwerk - etwa im Einkauf, in der Produktion oder Logistikplanung - und um vor- und nachgelagerte Verbindungen, wie zu Lieferanten und Kunden. Durch spezifische Indikatoren könnten Unternehmen in...  mehr


Erste Fachtagung zum Thema 3D-Druck-Metall in Österreich an der FH OÖ in Wels

  Kürzlich veranstaltete der Fachbereich Produktionstechnik an der Welser Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften die erste Fachtagung zum Thema 3D-Druck-Metall in Österreich. Dabei handelt es sich um das neuartige Generieren von dreidimensionalen Metallprodukten, wie sie etwa im Werkzeug- oder Vorrichtungsbau eingesetzt werden. Diese innovative Technologie hat sich...  mehr

Seite 6 von 12