FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Forschen Spotlights

380 Forscher arbeiten aktuell an über 300 F&E-Projekten und machen die FH OÖ mit einem Umsatz von 14 Mio. Euro zur forschungsstärksten Fachhochschule.

Autonomes Fahren in Österreich: Meinungen, Trends, Potenziale

  Selbstfahrende Autos gelten als der nächste Quantensprung der Automobilbranche und diese Entwicklung nimmt immer konkretere Züge an. Um dieser neuen Technologie auf der demoskopischen Spur zu sein, führte IMAS, das Institut für Markt- und Sozialanalysen gemeinsam mit der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels eine empirische Studie durch, die den Eindruck der...  mehr


Logistikum der FH OÖ in Steyr forscht in Singapur

  Logistikum Leiter FH-Prof. DI Franz Staberhofer und sein Team durchleuchteten Anfang dieses Jahres in Singapur die Supply Chain eines Tochterunternehmens des Semperit Konzerns. In diesem Forschungsprojekt mit dem Transportinstitut der National University of Singapore (NUS) sucht man nach Potenzial, um die Versorgungskette des Unternehmens und seiner Partner zu verbessern.  mehr


CT-Fachwelt zu Gast am FH OÖ Campus Wels

  Die Computertomographie (CT) wird in der Medizin großflächig eingesetzt. Doch seit über einem Jahrzehnt wird die Technologie zunehmend von der Industrie angewendet: Da die Strahlendosis auf tote Materie keinerlei Auswirkungen hat, ist man dabei in neue Dimensionen vorgedrungen. Die FH Oberösterreich lud zum bereits sechsten Mal die internationale Fachwelt nach Wels ein. 250...  mehr


Computerspielen versus sportliche Aktivitäten: Steyrer FH-Professor konzipiert wissenschaftliches Experiment

  Eine Forschergruppe rund um FH-Prof. Dr. Harald Kindermann von der FH OÖ Fakultät für Management, Campus Steyr hat anhand eines wissenschaftlichen Experiments nachgewiesen, dass bei SchülerInnen und Studierenden sportliche Aktivitäten, die unmittelbar nach einer Lernphase ausgeübt werden, die Merkfähigkeit deutlich verbessern. Im Gegensatz dazu vermindert Computerspielen das...  mehr


Europa fördert Exzellenz: Standort Wels Weltspitze in Systemtechnik

  Auf einer Konferenz der Europaregion Donau-Moldau (EDM) 2014 wurde die Idee geboren: DI Dr. Peter Zeller, Professor an der Fakultät für Technik und Umweltwissenschaft in Wels, traf auf Dr. Reinhart Schwaiberger, den Leiter des Technologiezentrums Energie (TZE) Ruhstorf. Während das TZE führend auf dem Gebiet der Elektrochemie forscht, sitzen in Wels Experten für Systemtechnik...  mehr


Die FH OÖ zeichnet ihre erfolgreichsten ForscherInnen und Lehrenden des Jahres 2015 aus

  Die FH OÖ ist mit 14 Mio. Euro F&E-Umsatz die forschungsstärkste Fachhochschule in Österreich und gehört auch im deutschsprachigen Raum zu den Besten. Dies verdankt die FH OÖ den hervorragenden Forscherinnen und Forschern an den vier Fakultäten (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels). Aus diesem Anlass wurden am 16. Dezember die erfolgreichsten unter ihnen mit dem Forscherpreis der...  mehr


4 Trauner Preise für Projekte mit der FH OÖ

  Beispielhafte Kooperationsprojekte zwischen oberösterreichischen KMU und Hochschulen unterstützt der Verein Rudolf Trauner Stiftung auch heuer wieder mit Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro. Vier der fünf Preise wurden kürzlich an Gemeinschaftsprojekte mit der FH Oberösterreich – konkret ForscherInnen der Fakultäten in Hagenberg und Wels – vergeben.  mehr


Forscher der FH Oberösterreich arbeiten an der Entwicklung keimhemmender Kunststoffbeschichtungen

  Wels – Keime sind überall. Menschen schleudern Krankheitserreger durch Niesen in die Welt hinaus oder lagern sie durch physischen Kontakt auf diversen Oberflächen ab. Der Griff des Einkaufswagerls, der eben noch angehustet wurde, wird vom nächsten, noch gesunden Supermarktbesucher bedenkenlos durch die Gemüseabteilung geschoben – eine gute Voraussetzung für eine Infektion durch...  mehr


FH OÖ erbringt mehr als ein Drittel der FH-Forschung in Österreich

  In einer kürzlich veröffentlichten Studie des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft wurde die Forschung und die Forschungsförderung an den österreichischen Fachhochschulen analysiert. Die FH OÖ liegt mit 20,48 Mio. Euro, dies sind 35,7% der gesamten Forschungsförderungen in Österreich, im klaren Spitzenfeld.  mehr


Mobile Sicherheit im Fokus des Android Security Symposiums in Wien

  Von 9. bis 11. September bringt ein hochkarätiges Symposium ForscherInnen und interessierte Personen aus dem universitären und industriellen Umfeld an der TU Wien zusammen, die sich mit dem Thema mobile Sicherheit und Android-Software beschäftigen. Veranstalter ist das Josef Ressel-Zentrum für User-friendly Secure Mobile Environments (u'smile) der FH Oberösterreich (FH OÖ),...  mehr

Seite 4 von 12