FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Forschen Spotlights

380 Forscher arbeiten aktuell an über 300 F&E-Projekten und machen die FH OÖ mit einem Umsatz von 14 Mio. Euro zur forschungsstärksten Fachhochschule.

3 Mio Euro für neues Kompetenzzentrum für Futter- und Lebensmittelsicherheit FFoQSI am FH OÖ Campus Wels

  Gemeinsam forschen die FH Oberösterreich, die Veterinärmedizinische Universität Wien und die Universität für Bodenkultur entlang der gesamten pflanzlichen und tierischen Lebensmittelkette. Das gemeinsame Ziel: Die gesamte Wertschöpfungskette heimischer Futter- und Lebensmittel besser, sicherer und nachhaltiger zu machen. Am 26. April wurde nun das K1-Kompetenzzentrum für Feed...  mehr


FH OÖ Forschungsbilanz: Rekord bei Industriekooperationen

  Im Forschungsjahr 2017 konnte die FH OÖ ihren Umsatz ein weiteres Mal steigern.Der Umsatz der FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH liegt 2017 bei 19,68 Mio. € und verzeichnet somit einen Anstieg um 13,5% gegenüber dem Vorjahr. Dies ist der intensiven Arbeit von 229 Vollzeit-Mitarbeiter/innen zu verdanken.  mehr


FH Ranking 2018: Führungskräfte beurteilten Qualität der Studiengänge

  Zum achten Mal innerhalb von zehn Jahren wurde die FH OÖ heuer als beste Fachhochschule Österreichs von rund 600 Führungskräften beim FH-Ranking des Industriemagazins bewertet. „Automatisierungstechnik“ erhielt von mehr als 300 evaluierten Studiengängen die österreichweit beste Bewertung, „Internationales Logistik-Management“ führt das Ranking der BWL-Studiengänge an und...  mehr


Neues Forschungszentrum der FH OÖ in Hagenberg

  Am 2. März wurde an der FH Oberösterreich bereits das dritte Josef Ressel Zentrum (JR-Zentrum) binnen einer Woche offiziell eröffnet. Thema des JR-Zentrum für Symbolische Regression in Hagenberg sind mathematische Modelle für Antriebssysteme. Geforscht wird in Kooperation mit den Unternehmen AVL List und Miba und gefördert durch das Bundesministerium für Digitalisierung und...  mehr


Zwei neue Josef Ressel Zentren am FH OÖ Campus Wels

  Am 27. Februar wurden zwei durch das Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort geförderte Josef Ressel Zentren (JRZ) am FH OÖ Campus Wels offiziell eröffnet. Das JRZ für thermografische zerstörungsfreie Prüfung von Verbundwerkstoffen hat ein Budget von 2 Mio. Euro, das JRZ für innovative Mehrkörperdynamik eines von rund 1 Mio. Euro, je die Hälfte davon wird von...  mehr


Äpfel schälen, Oldtimer zerschrauben und Elektroautos zersägen?

  Expertinnen und Experten aus aller Welt kamen nun schon zum achten Mal nach Wels zur Konferenz für industrielle Computertomographie (iCT), um ihre Forschungsergebnisse gegenseitig zu durchleuchten. Ob die wissenschaftliche Überprüfung – wie bei Computertomographie (CT) üblich – dabei ebenso zerstörungsfrei ausfällt?  mehr


Die FH OÖ zeichnet ihre erfolgreichsten ForscherInnen des Jahres 2017 aus

  „Die FH OÖ ist mit 17,34 Mio. Euro F&E-Umsatz die forschungsstärkste Fachhochschule in Österreich und gehört auch im deutschsprachigen Raum zu den besten Hochschulen. Dies verdankt die FH OÖ den hervorragenden Forscherinnen und Forschern an den vier Fakultäten (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels)“, betont Wirtschafts- und Forschungsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl. Die...  mehr


Inhaltsstoffe der Roten Rübe senken den zentralen Blutdruck

  Der Welser FH-Studiengang „Lebensmitteltechnologie und Ernährung“ beschäftigt sich in seiner Forschung mit der Entwicklung von Ernährungsweisen, die Zivilisationskrankheiten vorbeugen bzw. lindern können. Zu den Schwerpunkten zählen Diabetes, Karies und Bluthochdruck. Jetzt konnten die Forscher gemeinsam mit dem Klinikum Wels-Grieskirchen zeigen, dass der Saft der Roten Rübe...  mehr


Industrie 4.0-Testlabor der FH OÖ eröffnet

  Am Dienstag wurde das „Center for Smart Manufacturing“ am Campus Wels offiziell eröffnet. In dieser digitalen Fabrik der Zukunft arbeiten Menschen und Roboter Hand in Hand zusammen. Die intelligenten Konzepte dafür werden an der FH Oberösterreich entwickelt.  mehr


Neues Testlabor der FH OÖ für Industrie 4.0

  In der digitalisierten Fabrik der Zukunft arbeiten Menschen und Roboter Hand in Hand. Intelligente Konzepte dazu werden im neuen „Center for Smart Manufacturing“ an der FH OÖ entwickelt.  mehr

Seite 2 von 14