FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/AktuellesFH Oberösterreich

„Wie macht man aus wenig mehr?“

Matthias Thürer verstärkt ab 1. September das Professor:innen-Team der Studiengänge „Smart Production und Management“ sowie „Operations Management“. Der Deutsche, der nach Stationen in Europa, Brasilien und China nun in Österreich Studierende für die neuen Management-Herausforderungen in der Produktion fit machen wird, will mit seiner Forschung vor allem eines erreichen: einfache Lösung für komplexe Probleme entwickeln.


Wie man mehr mit weniger erreichen kann, ist eine der Fragestellungen, welche die nächsten Jahrzehnte bewegen wird. Ressourcen werden knapper und folgerichtig teurer, das Klima verändert sich aufgrund der Verschwendung von Ressourcen, und immer mehr Menschen werden sich bewusst, dass Ihre Entscheidung ungewollte Folgen am anderen Ende der Welt haben können. Es ist die Fragestellung – Wie macht man aus wenig mehr? – welche Professor Matthias Thürer bewegt. Das Ziel seiner Forschung ist nicht Dinge komplizierter zu machen, sondern einfache Lösung für komplexe Probleme zu entwickeln. Professor Thürer arbeitete an Universitäten in Europa, Brasilien und China, und mit Kollegen aus der ganzen Welt, um diese Fragestellung anzugehen, denn nur gemeinsamer Einsatz kann etwas verändern.

Zukünftige Manager:innen für „New Normal“ fit machen

„Österreich und Steyr, in der Mitte Europas gelegen, bieten einzigartige Möglichkeiten, um diese Arbeit fortzusetzen. Es geht darum die Manager:innen der Zukunft auf eine ungewisse Zukunft vorzubereiten. Ohne Frage, Managementpraxis verändert sich, und es ist unsere Aufgabe die nächste Generation für das „New Normal“ fit zu machen. Dies ist nicht nur eine Frage von Technologien, sondern viel mehr ihres richtigen Einsatzes“, so Professor Thürer. Die Vermittlung von Systemdenken und Grundlagen der Prozessgestaltung sind daher sein Hauptanliegen in der Lehre, da diese Kompetenzen Studierenden die Fähigkeit geben, selbständig Lösungen für die neuen Probleme der Zukunft zu entwickeln.

Werdegang

In Deutschland geboren, verbrachte Matthias Thürer, Ph.D., MSc, 43, einen großen Teil seiner Jugend in Österreich. Er ist ein international anerkannter Forscher im Bereich der Produktionsplanung und Steuerung und der schlanken Produktion. Er publizierte über 100 wissenschaftliche Beiträge in führenden internationalen Journalen und führte verschiedene Projekte durch. Professor Thürer startete seine akademische Karriere über den zweiten Bildungsweg. Nach einer Schlosserlehre und anschließendem Schlossermeister in Kärnten immatrikulierte er sich 2003 an der Technischen Universität Berlin, von welcher er 2009 ein Diplom im Bereich Maschinenbau erhielt. Nach seinem Doktor, verbrachte Professor Thürer einige Jahre als Postdoktorand in Brasilien, bevor es Ihn nach China zog. Nach Jahren im Ausland ist Professor Thürer glücklich nach Europa zurückzukehren, und in Steyr einen einzigartigen Ort gefunden zu haben, welcher Ihm eine Vielfalt von Möglichkeiten bietet.

Infos zu den Studiengängen „Smart Production und Management“ sowie „Operations Management“ gibt’s unter www.fh-ooe.at/spmt-omt- eine Bewerbung für den Start im Herbst ist noch bis 30. September möglich.

Matthias Thürer ist neuer Professor für Produktionswirtschaft am FH OÖ Campus Steyr | Fotocredit: FH OÖ