FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/Aktuelles FH Oberösterreich

Startschuss für 124 erfolgreiche Karrieren bei der Prämierung der besten Master- und Diplomarbeiten

Am Mittwoch, den 31. Jänner 2018 wird bereits zum 15. Mal der INNOVATIONaward FH Wels verliehen. Die Prämierung und Auszeichnung der besten Diplom- und Masterarbeiten in den Bereichen Technik, Umwelt & Naturwissenschaften und Wirtschaft & Innovation war oft der Beginn einer erfolgreichen Karriere.


Der INNOVATIONaward FH Wels wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen und entwickelte sich seither zu einer renommierten Preisverleihung im Wirtschaftsraum OÖ. Dekan Dr. Günther Hendorfer freut sich sehr, „dass der INNOVATIONaward mittlerweile zu einer wichtigen Netzwerkveranstaltung zwischen den AbsolventInnen, ProfessorInnen und den VertreterInnen aus Industrie und Politik geworden ist.“

„Ich bin stolz auf die Leistungen der AbsolventInnen, die beim INNOVATIONaward der FH OÖ in Wels jährlich ausgezeichnet werden. Diese jungen Köpfe haben mit ihrem technischen Know-how und ihrer Kreativität innovative Ideen und Lösungen für und mit heimischen Unternehmen entwickelt. Die AbsolventInnen der FH OÖ sind ein wichtiger Innovationsmotor für Oberösterreich. Dazu möchte ich ihnen ganz herzlich gratulieren“, betont Wirtschaftsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl.

„Die Fachhochschule steht an der Spitze des Bildungsstandortes Wels. Dank der hervorragenden Forschung und Lehre sind die Welser FH OÖ-AbsolventInnen bestens qualifiziert. Das kommt wiederum auch dem Wirtschaftsstandort Wels zugute“, freut sich auch Bürgermeister Dr. Andreas Rabl über die erfolgreichen AbsolventInnen.

Langjährige Unterstützung durch Sponsor-Partner

„Ohne die Organisation durch den Fachhochschul-Förderverein Wels und die Unterstützung unserer Sponsor-Partner wie Sparkasse OÖ, Wirtschaftskammer OÖ, Land Oberösterreich und Stadt Wels wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich“, ist es Hendorfer wichtig, allen beteiligten Partnern seinen Dank auszusprechen.

Auch DI Günther Rübig, Obmann des Fachhochschul-Fördervereins Wels freut sich über die erfolgreiche Veranstaltung. „In Oberösterreich herrscht großer Fachkräftemangel, der künftig noch steigen wird. Durch den INNOVATIONaward FH Wels schaffen wir es, seit 15 Jahren öffentlichkeitswirksam die technischen Studienrichtungen in Wels bekannt zu machen. So wird auch der Nachwuchs im technischen Bereich auf die FH OÖ Wels aufmerksam.“

„Die Sparkasse Oberösterreich ist Partner der ersten Stunde der FH in Wels und des INNOVATIONawards. Innovation  ist die Triebfeder einer erfolgreichen Wirtschaft. Gerade deshalb ist es uns ein Anliegen, die Leistungen der Studierenden vor den Vorhang zu holen und zu fördern. Ihr Mut zur Innovation ist  ein Versprechen für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich. Schließlich braucht es heute mehr denn je Menschen mit Visionen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, so Dr. Michael Rockenschaub, Generaldirektor Sparkasse OÖ.

Rückblick auf erfolgreiche Preisträger

Das Jubiläum des INNOVATIONawards ist auch ein guter Anlass, auf Preisträger der letzten Jahre und ihren Werdegang zurück zu blicken. Im Laufe der Jahre wurden 124 AbsolventInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der FH OÖ Wels für ihre innovativen Abschlussarbeiten, die gleichzeitig von hohem praktischen und wirtschaftlichen Nutzen sind, oder ihre Forschungsarbeit ausgezeichnet.

Manfred Hepp, einer der ersten Preisträger aus dem Jahr 2005 und Absolvent des Studienganges „Automatisierte Anlagen & Prozess-Technologie“ arbeitet seit seinem Studium in zahlreichen Führungspositionen. Die Basis dieser Positionen bildete  immer die qualitativ hochwertige Ausbildung an der FH OÖ Wels mit der Kombination aller technischen Fachgebiete und wirtschaftlichem Basiswissen. Der Gewinn des Innovation Awards, damals noch über alle Studiengänge, war stets ein maßgeblicher „Türöffner“ für höhere Managementfunktionen und Karriereschritte. Neben seiner beruflichen Tätigkeit graduierte er später auch als MBA. Hepp ist aktuell im Management der VOITH Konzernzentrale, im Bereich Produktions-/Prozess-Optimierung und Supporting Systems, tätig.

Hannes Freudenthaler, Sieger in der Sparte „Wirtschaft & Innovation“ und Gewinner des Publikumspreises 2010 und Absolvent des Studienganges „Innovations- und Produktmanagement“ blieb auch während seiner beruflichen Laufbahn im Bereich Produktmanagement, Kommunikation und Marketing der Fachhochschule Oberösterreich treu und arbeitete als nebenberuflich Lehrender im Studiengang mit. „Der Gewinn des INNOVATIONawards war damals eine schöne Auszeichnung für die harte Arbeit und ich konnte mein Netzwerk im Bereich Produktmanagement ausbauen, da sich immer wieder Personen gemeldet haben“, so Freudenthaler. Heute ist Freudenthaler Geschäftsführer von zwei Start-Up-Unternehmen, der presono GmbH und der andmetics GmbH.

INNOVATIONaward als Türöffner bei Bewerbungsgesprächen

Gleich zweimal über eine Prämierung freuen konnte sich DI Dr. Stefan Reichl. Der Absolvent des Studiengangs „Automatisierungstechnik“ erreichte erst 2008 den 2. Platz in der Sparte „Technik“ und konnte dann 2011 den Sieg als ForschungsassistentIn des Jahres erzielen. Auch Reichl blieb der FH  OÖ treu und arbeitete zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und nach Beendigung seines Doktoratsstudiums als nebenberuflich Lehrender am Campus Wels bevor er in die Industrie wechselte. Er ist jetzt Entwicklungsingenieur bei BMW Steyr.

„Der INNOVATIONaward bietet eine gute Möglichkeit, seine Arbeit kurz und kompakt in einer möglichst allgemein verständlichen Form einem breiten Publikum zu präsentieren“, sieht Reichl einen großen Vorteil der Verleihung. Auch waren der INNOVATIONaward und der Mechatronik-Preis bei Bewerbungsgesprächen in der Industrie immer sofort Gesprächsthema.

Diese Erfahrung machte auch Anna Reisegger, Absolventin des Studiengangs „Bio- und Umwelttechnik“, die mit ihrer Diplomarbeit 2006 den zweiten Gesamtrang belegte. „Nach meiner Auszeichnung habe ich zahlreiche konkrete Jobangebote erhalten und auch das Thema der Forschungsarbeit fand großen Anklang in der Wirtschaft“, freut sie sich über die damalige Resonanz. Nach einem Masterstudium Technisches Umweltmanagement in Wien kehrte sie mittlerweile wieder in ihre oberösterreichische Heimat zurück und leitet nun den Fachbereich Umwelt- und Rechtsmanagement bei BRP-Rotax. Der FH OÖ ist sie als Lektorin nach wie vor treu.

INNOVATIONaward FH Wels 2018
Prämierung der besten Diplom- und Masterarbeiten der FH OÖ Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften, Wels
Mittwoch, 31. Jänner 2018
Saaleinlass ab 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr
Minoriten Wels, Minoritenplatz 3-4, 4600 Wels
Anmeldung unter www.fh-ooe.at/innovationaward

Podiumsdiskussion mit Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Generaldirektor Michael Rockenschaub und Fördervereins-Obmann DI Günter Rübig (v.li.n.re.)

Die Gewinner des INNOVATIONawards 2017.