FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/Aktuelles FH Oberösterreich

Welser FH-Studententeam holt 3x Gold bei der RobotChallenge 2009

Kürzlich fand der größte Österreichische Roboterwettbewerb „RobotChallenge“ in Wien statt. 169 Roboter aus 16 Nationen kämpften um die Siege in ihren Klassen. Trotz der starken Konkurrenz konnte sich das FH-Studententeam des Studiengangs „Automatisierungstechnik“ am FH-Campus Wels wieder im Bewerb „Parallel Slalom“, „Slalom Enhanced“ und „Mikrosumo“ jeweils den 1. Platz freuen. Ein 3. Platz beim „Mikrosumo“ und weitere gute Platzierungen bei den Bewerben „Minisumo“ und „Standard Sumo“ runden das erfreuliche Ergebnis ab. 

Die härtesten Gegner im „Parallel Slalom“ waren die Spanier. Ihr Roboter „TWAIN Delorean“ und „Arrow“ der Welser Automatisierungstechnik-Studenten unterboten sich gegenseitig mit ihren Bestzeiten. Im Finale siegte der Welser Roboter knapp.

Im „Slalom Enhanced“ forderte der Russische „Fasto“ die Welser. Auch hier hatte der Welser Roboter im Finale das entscheidende Quäntchen Glück. 

Im anschließenden „Mikrosumo“-Finale versuchten sich „Sissy“ aus Wels und „Destroyer“ aus Polen gegenseitig aus dem Ring zu drängen. „Sissy“ setzte sich durch. Der zweite Welser Roboter „Franzl“ rundete das sehr erfreuliche Ergebnis mit einem 3. Platz ab. 

Einhellige Meinung der Welser Studenten: „Die RobotChallenge 2009 war ein unvergessliches Erlebnis. Wir freuen uns schon auf den nächsten Bewerb!“ 

Nähere Informationen zum FH-Studiengang Automatisierungstechnik unter Tel. 07242/72811-3010, sekretariat.at@remove-this.fh-wels.at oder www.fh-ooe.at/at 

Link: http://www.robotchallenge.at/

Bild: roboracing09_2.jpg - Bildquelle: FH OÖ Campus Wels, Abdruck honorarfrei - Bildunterschrift: Die Automatisierungstechnik-Studenten Christian Mitterndorfer, Bernhard Muckenhumer und Martin Pautzenberger (v.li.n.re.) waren mit ihrem Roboter „Arrow“ in den Bewerben Parallel Slalom und Slalom Enhanced siegreich.