FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/Aktuelles FH Oberösterreich

Metall und Kunststofftechnik-Studierende absolvieren höchste Schweißausbildung

Sieben Studierende des Welser FH-Studiums Metall und Kunststofftechnik haben kürzlich die kostenpflichtige Zusatzausbildung zum „International Welding Engineer IWE“ erfolgreich abgeschlossen.


Metall und Kunststofftechnik-Studierende absolvieren höchste Schweißausbildung

Sieben Studierende des Welser FH-Studiums Metall und Kunststofftechnik haben kürzlich die kostenpflichtige Zusatzausbildung zum „International Welding Engineer IWE“ erfolgreich abgeschlossen.

Der IWE ist die höchste Ausbildungsstufe im Bereich der Schweißaufsichtspersonen und das Zertifikat wird in Form eines internationalen anerkannten Diploms (International Institute of Welding - IIW) von einer akkreditierten Behörde, in diesem Fall das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), ausgestellt. In Österreich gibt es derzeit nur rund 1.300 Personen, die diese Ausbildung absolviert haben.

Voraussetzung für die Teilnahme am Ergänzungslehrgang des WIFI OÖ ist ein laufendes oder abgeschlossenes Masterstudium "EntwicklungsingenieurIn Metall und Kunststofftechnik" im Bereich der metallischen Werkstoffe. Durch die Anrechnung des Studiums kommen die Studierenden mit geringerer Stundenanzahl und geringeren Kosten aus.

Interessante Höherqualifizierung für Metallurgen
„Als Metallurge hat man naturgemäß Interesse an einer derartigen Ausbildung, auch wenn sie kostenpflichtig ist“, berichtet der Metall und Kunststofftechnik-Absolvent Markus Reim. „Obwohl die Jobaussichten mit unserem Metall und Kunststofftechnik-Studium von Haus aus schon ausgezeichnet sind, bessert der International Welding Engineer unsere Bewerbungsunterlagen nun noch weiter auf.“

7 Welser FH-Studierende und Absolventen absolvierten erfolgreich den „International Welding Engineer“.