FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/Aktuelles FH Oberösterreich

FH OÖ: Auszeichnung für besondere Leistungen

Die höchste Auszeichnung der FH OÖ, der Ehrenring, wurde heuer zum sechsten Mal an zwei Persönlichkeiten vergeben, die sich für die Entwicklung der FH Oberösterreich in besonderer Weise engagiert haben: Dr. Peter Koits, Bürgermeister der Stadt Wels und KommR Viktor Sigl, Präsident des Oö. Landtags. Auszeichnungen wurden zudem an neun Lehrende und einen Absolventen der FH OÖ vergeben. Absolvent Philipp Pendelin erhielt den Teufelberger Master-Thesis-Award. FH OÖ Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger überreichte die Auszeichnungen am 15. Juni im Linzer Schlossmuseum.

Bürgermeister Dr. Peter Koits hat sich seitens der Stadt Wels immer für die Belange der FH OÖ eingesetzt und eine wichtige Rolle beim Ausbau der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels gespielt. KommR Viktor Sigl war als Wirtschaftslandesrat verantwortlich für wesentliche Restrukturierungen und hat den Grundstein für eine positive Entwicklung des Fachhochschulwesens in Oberösterreich gelegt. Dafür erhielten sie den Ehrenring der FH OÖ. KommR Viktor Sigl war bei der Veranstaltung nicht anwesend. „Mit dem Ehrenring möchten wir uns bei den Persönlichkeiten bedanken, die mit ihrem herausragenden Einsatz die FH Oberösterreich auf ihrem Weg an die Spitze der österreichischen Fachhochschulen wesentlich unterstützt haben“, so FH OÖ Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger.

Weitere Ehrenringträger:
2013: Dr. Michael Teufelberger, Kakha Shengelia, PhD
2011: FH-Prof. h.c. Dipl.-Ing. Dr. Franz Freudhofer, Prof. Dr. Volodymyr Ponomarenko
2010: Rudolf Fischerlehner
2009: Dr. Christoph Leitl
2008: o. Univ. Prof. Dr. Rudolf Ardelt, Hofrat Dr. Herbert Saminger

Bei der Veranstaltung wurde zudem neun Lehrenden der Titel FH-Prof. verliehen:

FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien Hagenberg:
MMag. Dr. Gerald Lirk
DI (FH) Dr. Johannes Schönböck

FH OÖ Fakultät für Gesundheit und Soziales Linz:
Mag. Dr. Klaus Hubatka

FH OÖ Fakultät für Management Steyr:
Ing. Mag. Robert Füreder
Mag. Dr. Dietmar Nedbal
Dr.-Ing. Ulrich Seiler

FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels:
Dipl.-Ing. Dr. Robert Höller
Mag. phil. Dr. phil. Georg Löckinger
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Christiane Rau

Dr. Heinz Brock, medizinischer Direktor des AKH Linz wurde mit dem Titel Honorar FH-Professor gewürdigt. Dieser Titel wird an Personen verliehen, die in der beruflichen Praxis hervorragende Leistungen in der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Ergebnisse und Methoden erbringen und die aufgrund entsprechender Erfahrung in der Lage und bereit sind, dieses Wissen an die Studierenden der FH OÖ zu vermitteln.

Auszeichnung der besten Masterarbeit

Bei der Veranstaltung wurde auch die beste Masterarbeit des Jahrgangs an der FH Oberösterreich ausgezeichnet. Philipp Pendelin, BSc MSc, Absolvent des Studiengangs Software Engineering am FH OÖ Campus Hagenberg erhielt für seine Abschlussarbeit den Teufelberger Master-Thesis-Award. Er befasste sich mit der Entwicklung eines softwaregestützten Notrufannahmesystems zur Unterstützung der telefonischen Notrufabfrage mit der Microsoft.NET-Plattform.

Der Teufelberger Master-Thesis-Award wurde von der Firma Teufelberger und der FH Oberösterreich ins Leben gerufen und zeichnet jährlich den besten Absolventen oder die beste Absolventin eines Jahrgangs an der FH Oberösterreich aus. Es werden je Fakultät zwei Absolventen nominiert. Eine Jury wählt dann die beste Masterarbeit nach bestimmten Kriterien aus. Wichtiger Bestandteil der Bewertung sind etwa aktuelle gesellschaftspolitische, technologische oder wirtschaftliche Themen und eine ganzheitliche Lösung dieser Problemstellungen, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Ergebnisse und der innovative Charakter der Arbeit.

„Diese Master Thesis ist eine von zahlreichen erstklassigen Arbeiten an der FH OÖ und entsprechend schwer fiel die Wahl, an wen der Teufelberger Award gehen soll. Die Versorgung durch Ärzte gerade in kleineren Städten und auf dem Land wird in Zukunft noch lückenhafter werden. D.h. dass ein schnelles und gut funktionierendes Rettungs- und in weiterer Folge ein Notrufsystem essenziell sein werden. Wir freuen uns, dass wir diese Masterarbeit, die sich so intensiv mit diesem zukunftsträchtigen Thema auseinandersetzt, auszeichnen dürfen. Wir übergeben den Teufelberger Award gerne für unsere Fachhochschule Oberösterreich und ihre erstklassigen Absolventen“, so Dr. Michael Teufelberger, Aufsichtsratvorsitzender der Teufelberger Holding AG.

Hagenberg: (v. l.) FH OÖ Geschäftsführer Gerald Reisinger, Johannes Schönböck, Philipp Pendelin, Leiter des Kollegiums Witold Jacak, Gerald Lirk, Vizedekan Clemens Holzmann, Dekan Berthold Kerschbaumer.

Linz: (v. l.) FH OÖ Geschäftsführer Gerald Reisinger, Klaus Hubatka, Heinz Brock, Dekan Martin Zauner.

Steyr: (v. l.) FH OÖ Geschäftsführer Gerald Reisinger, Robert Füreder, Ulrich Seiler, Dekanin Margarethe Überwimmer, Dietmar Nedbal.

Wels: (v. l.) FH OÖ Geschäftsführer Gerald Reisinger, Ehrenringträger Bürgermeister Peter Koits, Michael Teufelberger, Christiane Rau, Robert Höller, Georg Löckinger, Dekan Günther Hendorfer, Burkhard Stadlmann. Bildquellen: Bernhard Plank