FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/Aktuelles FH Oberösterreich

Logistik-Mekka am FH OÖ Campus Steyr

Ressourcenoptimierung, Kundensegmentierung, Online-Supermarkt: Unter anderem mit diesen Themen beschäftigten sich 55 Studierende aus Singapur, Deutschland und Österreich knappe zwei Wochen (3. bis 14. Juni) lang im Rahmen einer Summer School am FH OÖ Campus Steyr. Dabei widmeten sie sich bei Workshops, Fallstudien und Firmenbesichtigungen den Themen Supply Chain-, Logistik- und Transport-Management.


Es war ein volles Programm. Die 55 Studierenden der FH OÖ Fakultät für Management in Steyr, der National University of Singapore und des Walter-Eucken-Berufskollegs Düsseldorf nutzten die zwei Wochen in Steyr und Österreich in vielerlei Hinsicht – einerseits um ihr Wissen im Bereich Logistik und Transport zu vertiefen, andererseits aber auch um internationale Studierende zu treffen, um sich so über kulturelle und wirtschaftliche Unterschiede austauschen zu können.

Die 15 Tage am Campus Steyr, welche intensive Fallstudien und verschiedene kulturelle Erfahrungen beinhalteten, waren überwältigend. Die verschiedenen Unternehmensbesichtigungen sowie die anschließenden Diskussionen mit dem Management ermöglichten eine Einsicht in die Herausforderungen einer Supply Chain und der Logistik. Ein besonderer Dank gilt den Professoren der Fachhochschule für die tolle Gastfreundschaft“, resümiert Shaikh Yasin, Student an der National University of Singapore.

Einblicke in Europas Logistik
Neben Lehrveranstaltungen, Fallstudien und interaktiven Workshops besuchten die Teilnehmenden lokale Firmen wie EREMA GmbH, voestalpine AG, Unimarkt und den Ennshafen. Die Studierenden behandelten in diesen zwei Wochen reale Unternehmensproblemstellungen entlang einer Supply Chain: von der Identifikation kritischer Lieferanten, der Gestaltung multimodaler Transporte, über die Segmentierung von Kunden hinsichtlich logistischer Kriterien bis hin zur Lebensmittelzustellung an Endkunden. Professor Robert de Souza von der Universität Singapur begleitete seine Studierenden nach Steyr und betonte: „Durch die Summer School erhalten unsere Studenten und Studentinnen einmalige Einblicke in die globale logistische Lieferkette und sie lernen unterschiedliche Arbeits- und soziale Sichtweisen kennen und schätzen.“

Frischluft für graue Zellen
Den grauen Zellen wurde bei Ausflügen und sportlichen Aktivitäten frische Luft gegönnt. Auf dem kulturellen Programm standen ein Ausflug nach Hallstatt als auch eine Sightseeing-Tour in Salzburg. Als Pendant zur amerikanischen Fernseh-Quizshow „Jeopardy!“ konnten sich die Studierenden und LektorInnen beim Supply-Chain-Jeopardy duellieren. Außerdem garantierte ein Badenachmittag Spaß und das Volleyballturnier stärkte den Teamgeist der motivierten und talentierten Studierendengruppe.

Wissensaustausch durch Kooperation
Gestärkt durch die rege Teilnehmerzahl und die positiven Rückmeldungen, wird es auch künftig wieder interessante Angebote für die Studierenden in den Sommermonaten geben. Markus Gerschberger, Professor an der FH OÖ und Organisator der Summerschool: „Die Summer School im Bereich Supply Chain Management ist ein sehr gelungener Schritt auf dem Weg, unsere Partnerschaften mit renommierten Universitäten in Übersee zu stärken“. Auch nächstes Jahr sollen wieder viele neue lehrreiche Inhalte und Fallstudien ins Programm integriert werden. 

Die teilnehmenden Studierenden der Steyrer Summer School der FH OÖ Fakultät für Management besuchten u.A. den Ennshafen und entwickelten in einem Fallbeispiel neue Verkaufsstrategien. Bildquelle: FH OÖ

Die teilnehmenden Studierenden der Steyrer Summer School der FH OÖ Fakultät für Management besuchten u.A. den Ennshafen und entwickelten in einem Fallbeispiel neue Verkaufsstrategien. Bildquelle: FH OÖ

Bei der Summer School an der FH OÖ Fakultät für Management nahmen rund 50 Studierende aus Singapur, Deutschland und Österreich teil. Bildquelle: FH OÖ