FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/Aktuelles FH Oberösterreich

FH OÖ lädt zum Mixed Reality Day in Hagenberg ein

Künstliche Welten und erweiterte Realitäten erleben, können Interessierte am 25. Jänner in Hagenberg. Sogenannte “Mixed Reality” Technologien, zu welchen auch Virtual und Augmented Reality zählen, stehen dann im Fokus einer Abendveranstaltung der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich. Der 1. FH OÖ Mixed Reality Day bietet neben hochkarätigen Keynotes auch über 20 Projekte zum Ausprobieren.


Mixed Reality (MR) ist heute aus vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Sie wird unter anderem in der Industrie, der Medizin, den Naturwissenschaften und der Ausbildung eingesetzt. Auch an der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg steht sie somit im Fokus von Lehre und Forschung.

“Wir vermitteln die Grundlagen von MR-Technologien in den Studiengängen und entwickeln unterschiedliche Anwendungen in Forschung und Lehre”, sagt Dr. Christoph Anthes, Professor für augmentierte und virtuelle Realität am Department Software Engineering. “Was dabei entstanden ist, wollen wir nun auch einem breiteren Publikum zeigen – so kam die Idee zum Mixed Reality Day auf.”

Eröffnet wird der 1. FH OÖ Mixed Reality Day, der in Kooperation mit dem etablierten Linzer Meet-up „VR-Plauscherl“ veranstaltet wird, mit Keynotes der Künstlerin Tamiko Thiel und von Judith Wiesinger von Magic Leap. Während Wiesinger beleuchtet, wie Mixed Reality unser Zukunft verändern wird, erzählt Thiel wie sie Dramen- und Erzähltheorie mit Erkenntnissen aus der Musiktheorie und Stadtplanung ergänzt hat, um einen dramaturgischen Spannungsbogen um interaktive Erlebnisse zu schaffen.

Im Anschluss können über 20 Projekte von Studierenden und ForscherInnen der Fachhochschule live ausprobiert werden. Darunter „Triality“, ein Kooperationsprojekt mit der FH OÖ Fakultät Hagenberg und der Kunstuniversität Linz, in dem ein Mehrpersonen-Escaperoom mit VR realisiert wurde. Ebenfalls im Programm: ein Slotcar Rennen im AR-Stil, eine virtuelle Exkursion ins Raptorenland, eine VR-Anwendung, um Höhenangst zu überwinden und ein Museumserlebnis der anderen Art, um nur einige Beispiele zu nennen.

Auch zwei Installationen von Tamiko Thiel werden präsentiert, darunter ihre “Virtuelle Mauer”, die eine interaktive Begegnung mit der Berliner Mauer in den 60er und 80er Jahren sowie Anfang dieses Jahrhunderts ermöglicht.

Aus organisatorischen Gründen werden Interessierte um ANMELDUNG unter www.fh-ooe.at/mrd gebeten.
Der Mixed Reality Day ist kostenlos zugänglich. Wir weisen darauf hin, dass die Keynotes in englischer Sprache gehalten werden.

 

 

Veranstaltungsdetails:

1. Mixed Reality Day der FH OÖ

Ort: FH OÖ Campus Hagenberg (Gebäude FH2, karriere.at Audimax und Foyer auf Ebene 0), Softwarepark 11, 4232 Hagenberg

Zeit: 17.30 bis ca. 22 Uhr

Neue Technologien, die einen Blick in die Vergangenheit sowie Zukunft ermöglichen und in virtuelle Welten eintauchen lassen, stehen im Mittelpunkt des Mixed Reality Days in Hagenberg. Foto: FH OÖ