News/AktuellesFH Oberösterreich

Neue Professur für Industriebetriebslehre am FH OÖ Campus Wels

Kürzlich wurde Dr. Sandra Mühlböck an die FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels für die neue Professur Industriebetriebslehre berufen. Die aus St. Aegidi stammende Wissenschaftlerin war Assistentin am Controlling-Institut der JKU Linz und in den letzten Jahren bei der A. Pöttinger Maschinenfabrik für das F&E- und Entwicklungs-Controlling zuständig. Nun können die Studierenden des Studiengangs Mechatronik / Wirtschaft von ihrem Know-how profitieren. Aktuell wohnt Sandra Mühlböck in Linz.


Sandra Mühlböck absolvierte zunächst eine Lehre zur Verwaltungsassistentin / Bürokauffrau und machte im Anschluss daran die Berufsreifeprüfung am WIFI. Danach studierte sie an der JKU Linz Wirtschaftswissenschaften und beschäftigte sich in ihrer Dissertation mit Controlling für Kleinst- und Kleinunternehmen (< 50 Mitarbeiter) unter Mithilfe des Steuerberaters. Während ihres Studiums war sie im Ars Electronica Center als Museumsführerin und im Controlling sowie als Assistentin am Institut für Controlling und Consulting an der JKU Linz tätig.

F&E- und Entwicklungscontrolling

Im Jahr 2012 wechselte sie zur A. Pöttinger Maschinenfabrik GmbH in Grieskirchen und war dort für den Bereich des F&E- bzw. Entwicklungscontrollings verantwortlich. Hauptaufgaben in diesem Zusammenhang waren die Ermittlung/Schätzung von Herstellkosten für potenzielle Neuprodukte, Projektkostenplanung/-kontrolle, F&E-Budgetplanung und Multiprojektsteuerung.

Erfahrungen in der Lehre sammelte sie bereits während ihrer Assistentenzeit und Lektorentätigkeit an der JKU Linz in der Ausbildung von StudentInnen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie durch ihre Tätigkeit als Museumsführerin.

Dr. Sandra Mühlböck ist seit 1. Februar 2016 als Professorin für Industriebetriebslehre im Studiengang Mechatronik/Wirtschaft tätig.

Dr. Sandra Mühlböck ist neue Professorin am FH OÖ Campus Wels. Bildquelle: FH OÖ