FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/AktuellesFH Oberösterreich

Fachhochschul-StudentInnen profitieren vom Know-how des international erfolgreichen Motorrad-Herstellers KTM

Das Studium Innovations- und Produktmanagement am FH-Campus Wels ist auf Technik, Design, Marketing und Innovationsmanagement spezialisiert. Faktoren, die auch die KTM Motorcycle AG mit Sitz in Mattighofen zu einer der erfolgreichsten Firmen in der Motorradbranche gemacht haben – der Umsatz im Geschäftsjahr 2005/06 betrug 500 Millionen Euro.

Im Rahmen einer Studienreise zeigten KTM-Mitarbeiter den Studierenden des FH OÖ Campus Wels, wie im Unternehmen Innovationen, Design und Marketing eingesetzt werden, um in der Wirtschaft international erfolgreich zu sein. Im Vorfeld der Studienreise haben sich die StudentInnen mit einer Analyse der Produktpalette und der KTM-Erfolgsfaktoren optimal vorbereitet.

„Für die praxisorientierte Ausbildung bei IPM sind derartige Studienreisen immens wichtig. Die Studierenden erhalten Einblick in ihr zukünftiges Berufsbild und können erste Kontakte für ihre berufliche Zukunft knüpfen“, sagt Studiengangsleiter Prof. (FH) Dr. Michael Rabl.

In diesem Studienjahr haben sich die IPM-Studenten bereits bei anderen, renommierten Firmen wie voestalpine AG, Rosenbauer AG, Trumpf Maschinen, Greiner Packaging und Miba AG über die Umsetzungen von Ideen in die Praxis informiert und gleichzeitig den Unternehmern „ihren“ Studiengang präsentiert. 

Studiengang IPM für alle AHS- und BHS-Absolventen geeignet

„Die Einstiegsphase in das Studium ist so aufgebaut, dass AbsolventInnen aller allgemein- oder berufsbildenden höheren Schulen das Studium ausgezeichnet meistern können“, sagt Rabl und entkräftet das Vorurteil, dass nur HTL-AbsolventInnen für ein technisch-wirtschaftliches Studium geeignet sind.

Bis 30. Juni bewerben!

Nähere Informationen zum und Anmeldung für den Studiengang „Innovations- und Produktmanagement“ auf www.fh-ooe.at/ipm, sekr.ipm@fh-wels.at oder unter der
Tel. 07242 72811-3040.