FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/AktuellesFH Oberösterreich

Berufsbegleitender Welser Studiengang Mechatronik/Wirtschaft feiert 1.000 Absolvent*innen

Ein Vorreiter in der österreichischen FH-Landschaft

Der berufsbegleitende Studiengang Mechatronik/Wirtschaft (MEWI) an der Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften der FH Oberösterreich wurde im Jahr 1998 gegründet und gilt als Vorreiter dieser Studienform in der österreichischen FH-Landschaft. Heuer graduierte der 1.000 Absolvent zum Diplom-Ingenieur und dies nahm das MEWI-Kollegium zum Anlass, die Absolvent*innen zu einem Festakt zu laden. Der Höhepunkt dieses Abends war ein interaktiver Vortrag von DI Heinz Hollerweger zum aktuellen Thema „Verkehrswende: Inhaltsloses Schlagwort oder zwingende Notwendigkeit“.


Heinz Hollerweger gilt als ausgewiesener Experte der Mobilitätsindustrie und kann auf eine äußerst erfolgreiche Karriere im Automobilbereich zurückblicken. Er war unter anderem Entwicklungsleiter für den Gesamtfahrzeugbereich bei der Audi AG und auch Geschäfts­führer der Audi quattro GmbH. Im Rahmen dieses besonderen Absolvent*innen-Treffens referierte und diskutierte der sympathische Charismatiker mit den geladenen MEWI Absolvent*innen und Studierenden über die dramatischen Veränderungen der Mobilitätsbranche und der damit zusammenhängenden Verkehrswende.

Mobilitätsalternativen der Zukunft
In seinem sechsteiligen Vortrag wurde anfangs der Bedeutungswandel der Mobilität für die Gesellschaft und der Imagewandel des Automobils faktenbasiert dargestellt. Basierend auf der Erläuterung der Pain-Points der Mobilität und damit zusammenhängenden technologischen Entwicklungen zeigte Hollerweger eindrucksvoll mögliche Mobilitätsalternativen der Zukunft auf, wobei einer emotionsgeladenen Mikromobilität hier eine große Bedeutung zukommt. Im Hinblick auf die Verkehrswende bis 2050 wies Hollerweger im Rahmen einer regen Diskussion jedoch darauf hin, dass aufgrund fehlender regulatorischer Rahmenbedingungen und langer Zykluszeiten der Verkehrsmittel eine globale signifikante Verkehrswende bis 2050 nicht zu erreichen sei.

Dramatischer Wandel ganzer Industriezweige
Im Anschluss an Hollerwegers Festvortrag lud der Studiengang MEWI seine Absolvent*innen zu einem Get-together, das, aufgrund der coronabedingten Sicherheitsmaßnahmen, anders als früher, aber trotzdem sehr herzlich war. In seiner Ansprache betonte der Leiter des MEWI-Masterstudiengangs Dr. Kurt Gaubinger, „dass der Vortrag von Heinz Hollerweger eindrucksvoll den dramatischen Wandel ganzer Industriezweige zum Ausdruck bringt. Zur Lösung dieser Herausforderungen wird hierbei immer mehr interdisziplinäres Wissen an der Schnittstelle von Technik und Management benötigt und MEWI vermittelt genau diese Kompetenz!“

Ständige Weiterentwicklung des MEWI-Studiengangs
Der Leiter des Bachelorstudiengangs Dr. Martin Jordan betonte in seiner Rede die große Bedeutung einer guten Beziehung des Studiengangs MEWI mit seinen Absolvent*innen: „Zufriedene und erfolgreiche Absolvent*innen sind für den weiteren Erfolg des Studiengangs MEWI essenziell. Zum einen trägt der Austausch zur ständigen Weiterentwicklung des Studiengangs bei und zum anderen sind erfolgreiche Absolvent*innen die besten Werbeträger für unseren Studiengang. Diese beiden Faktoren sind der Garant dafür, dass wir in einigen Jahren das Fest anlässlich des/der 2.000. Absolvent*in feiern werden!“

Wertvolles Studentennetzwerk
Aktuell absolvieren 290 Studierende das renommierte berufsbegleitende MEWI-Studium. Die Lehrveranstaltungen finden teils online und freitags und samstags in Präsenz statt. Weite Teile des Studiums können berufsintegriert absolviert werden, sodass nicht nur die Studierenden, sondern auch die Unternehmen profitieren. Es bildet sich ein Studentennetzwerk mit Know-how aus den unterschiedlichsten Branchen. Der fachspezifische Erfahrungsaustausch ist rege.

Einstieg ins 2. Semester
Facheinschlägige HTL-Absolvent*innen mit Praxiserfahrung können beim MEWI-Studium ins zweite Semester einsteigen. Dazu ist eine Bewerbung bis Ende Jänner erforderlich.

Nähere Infos
Detaillierte Informationen zu den Welser FH-Studienrichtungen Mechatronik/Wirtschaft finden alle Interessierten beim Virtuellen Infotag am 26. November von 9 bis 17 Uhr oder unter www.fh-ooe.at/campus-wels

DI Heinz Hollerweger mit den MEWI-Studiengangsleitern Dr. Kurt Gaubinger (li) und Dr. Martin Jordan (re) | Bildquelle: FHOÖ