FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News/AktuellesFH Oberösterreich

„Berufsbegleitend Studieren“ am FH-Campus WELS

Informationsabend am 19.Dezember 2006 um 18 Uhr

„Lebensbegleitendes Lernen“ wird in der heutigen Zeit immer wichtiger! Daher werden am modernen FH-Campus Wels 3 berufsbegleitende Studienrichtungen -Automatisierungstechnik, Verfahrenstechnische Produktion und Mechatronik/Wirtschaft - für Personen, die sich höher qualifizieren möchten, angeboten.

Der seit 1994 als Vollzeitstudium angebotene Studiengang Automatisierungstechnik hat im Rahmen der Umstellung auf das moderne Bachelor/Master-System sein Angebot um eine berufsbegleitende Schiene zum Schwerpunkt Anlagenautomatisierung erweitert. Dieser Studiengang ist so ausgelegt, dass er für jedermann zugänglich ist. Der ebenfalls bereits seit Jahren etablierte Studiengang Mechatronik/Wirtschaft, im Jahr 2005 von der Industrie als der beste FH-Studiengang Österreichs ausgezeichnet, bietet eine für HTL-Absolventen  mit einschlägiger Praxis spezifische dreijährige Hochschulausbildung im Bereich Mechatronik und Wirtschaft. Ab Herbst 2007 wird am FH-Campus Wels der neue Bachelor-Studiengang Verfahrenstechnische Produktion sowohl als Vollzeit- als auch als berufsbegleitender Studiengang angeboten.

Das Studium am FH-Campus Wels bietet nicht nur MaturantInnen faszinierende Berufsaussichten, sondern eröffnet auch interessierten Personen mit Lehr- oder Fachschulabschluss neue Chancen einer beruflichen Weiterentwicklung.  Um auch BewerberInnen ohne Matura den Zugang zu einen Hochschulstudium zu ermöglichen, bietet die FH OÖ einen 2-semestrigen, berufsbegleitenden und kostenlosen FH-Studienbefähigungslehrgang an.

Im Aufnahmeverfahren für Studiengänge in berufsbegleitender Form wird in Wels besonderes Augenmerk auf die persönliche Belastbarkeit sowie auf die berufliche und private Situation der Aufnahmewerber gelegt. Somit wird die Vereinbarkeit von Studium und Beruf, bzw. sonstigen Verpflichtungen geprüft.

Aufgrund ihrer zeitlichen Organisation entsprechen berufsbegleitende FH-Studiengänge den besonderen Bedürfnissen berufstätiger Studierender. Inhaltlich und qualitativ bestehen keine Unterschiede zu Studiengängen in Vollzeitform. Berufsbegleitende FH-Studiengänge dauern auch insgesamt nicht länger als Studiengänge in Vollzeitform. Besonders empfehlenswert für die berufstätigen Interessenten ist die genaue zeitliche Planung vor der Aufnahme eines berufsbegleitenden FH-Studiums.

Informationsabend „Berufsbegleitend Studieren“, am 19.12.2006 um 18 Uhr im FH-Campus Wels. sekr.at@fh-wels.at Tel. 07242/72811-3010, www.fh-ooe.at/campus-wels