FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Aufnahmeverfahren

Pro Jahr wird in jedem Studiengang der Fachhochschule eine fixe Zahl von Studienplätzen vergeben, basierend auf den speziellen Kriterien des jeweiligen Studiengangs. Grundsätzlich ist es möglich, sich gleichzeitig bei bis zu zwei Studiengängen (Priorität 1 bis 2) an der FH Oberösterreich zu bewerben. Das Studienangebot an der FH OÖ wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut, so dass bei Erfüllung der Voraussetzungen gute Chancen für eine Aufnahme bestehen.

Die Potenzialtests und Bewerbungsgespräche finden zu festgelegten Terminen am jeweiligen Campus statt, die Zuteilung zu den Terminen und die Benachrichtigung erfolgt nach Eingehen der Bewerbung. Um persönliche Terminprobleme zu vermeiden, wird eine möglichst frühzeitige Bewerbung empfohlen.

Aufnahme Bachelorstudiengang

Bei Bachelorstudiengängen ist ein Bewerbungsgespräch und ggf. ein Potenzialtest vorgesehen.

Potenzialtest

Der Test von allgemeiner Natur setzt keine fachspezifischen Vorkenntnisse voraus. Bei Mehrfachbewerbungen muss der Potenzialtest nur einmal absolviert werden.

Interview/Bewerbungsgespräch

Bei allen Studiengängen der Fachhochschule ist ein persönliches Gespräch vorgesehen, zu dem eine schriftliche Einladung erfolgt.

Benachrichtigung: über das Ergebnis des Bewerbungsgesprächs und ggf. das Ergebnis des Potenzialtests werden Sie informiert.

Vergabe der Studienplätze

Die Vergabe der Studienplätze an der Fachhochschule erfolgt nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens exakt nach der endgültigen Reihung.

Reihungskriterien: Die Reihungskriterien für die Vergabe der Studienplätze bilden - je nach Studiengang - Zeugnisnoten, Potenzialtest, persönliche Bewerbungsgespräche und eventuell vorzulegende eigene Arbeiten. Einsatz und Gewichtung der Komponenten dieser Parameter können je nach Studiengang unterschiedlich sein.

Aufnahme Masterstudiengang

Bei Masterstudiengängen ist ebenso ein Bewerbungsgespräch zu absolvieren sowie ggf. eine Case-Study oder ein Motivationsschreiben beizulegen.

Reihungskriterien: Die Reihungskriterien für die Vergabe der Studienplätze bei Masterstudiengängen bilden das persönliche Bewerbungsgespräch, die akademische Vorbildung, berufliche Erfahrung, ggf. eine Case Study. Der Einsatz und die Gewichtung der Komponenten dieser Parameter können je nach Studiengang unterschiedlich sein.

Wiederholte Teilnahme am Aufnahmeverfahren

Ein wiederholtes Antreten zum Aufnahmeverfahren für einen Studiengang - z.B. im Folgejahr - ist grundsätzlich zulässig. Die Ergebnisse des Potenzialtests sind nur für die Bewerbung im laufenden Jahr maßgeblich, bei einer neuerlichen Bewerbung im Folgejahr ist in der Regel auch das Aufnahmeverfahren neu zu absolvieren. Dabei ist in jedem Fall eine neuerliche Bewerbung erforderlich.