FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Start-Up Spirit an der FH Oberösterreich

Gründerinstitut, Forschungsstätte, Entwicklungszentrum - die Fachhochschule Oberösterreich setzt auf Vielfalt. Und auf Innovation.

Den Studierenden wird die Gelegenheit gegeben, Gelerntes aus den Lehrveranstaltungen in Projekten mit bekannten Unternehmen anzuwenden und Ideen in der Zusammenarbeit umzusetzen. Nicht selten entstehen daraus marktreife Innovationen und Start-Ups: Die Grundsteine für die Health- und Fitness-App „Runtastic“, Österreichs erste 24-h-Pizzeria „Bistrobox“ und „Tractive“, eine App um Haustiere zu orten, wurden alle in den Hörsälen der FH OÖ gelegt.


„R'n'B Consulting“ bringt Innovationen in der Medizintechnik auf den Weg

Normen, Gesetze, Verordnungen und Richtlinien – zum Schutz von Anwendern und Patienten gilt es viele Vorschriften einzuhalten, will man ein Medizinprodukt erfolgreich von der Idee bis zur Marktreife entwickeln. R'n'B Consulting in Linz, gegründet von den Medizintechnik-Absolventen der FH Oberösterreich, Michael Ring und Andreas Böhler, bietet die nötige Expertise dafür.  mehr


FH OÖ Absolvent revolutioniert mit IT-Tool Baustellen

Schon während seiner Schulzeit und dem Bachelorstudium „Produktion und Management“ am FH OÖ Campus Steyr arbeitet Florian Altmann an Projekten für Unternehmen. Noch bevor er sein Masterstudium „Operations Management“ beendet, gründet er 2011 mit seinen zwei ehemaligen Schulkollegen „Insite IT“ – und ist damit so erfolgreich, dass er den Studienabschluss verschieben muss.  mehr


Vom Hörsaal in den Chefsessel

Ein Unternehmen zu gründen liegt im Trend. In Österreich wagen immer mehr Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Hochschulen wie die FH Oberösterreich unterstützen die GründerInnen bei ihren Vorhaben und sind ein optimaler Nährboden für Unternehmensgründungen.  mehr