FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Referent_innen & Referenten

Marianne Gronemeyer wurde 1941 geboren. Sie war acht Jahre Lehrerin an der Haupt- und Realschule. Darauf folgte ein Studium der Sozialwissenschaften an den Universitäten Hamburg, Mainz und Bochum. Ihre Dissertation trägt den Titel „Motivation und politisches Handeln“ (Hamburg 1976). Von 1971 bis 1977 war sie in der Friedensforschung an der Universität Bochum im Auftrag der „Deutschen Gesellschaft für Friedens- und Konfliktforschung“ tätig. Ihre Habilitationsschrift trägt den Titel „Die Macht der Bedürfnisse“ (Reinbek, 1988). Von 1987 bis 2006 war Frau Gronemeyer Professorin für Erziehungs- und Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Wiesbaden. Sie erhielt 2011 den Salzburger Landespreis für Zukunftsforschung und 2013 den Preis der Dr. Margrit – Egner – Stiftung (Zürich) für anthropologische Psychologie.

Walter Lorenz ist Professor für Angewandte Sozialwissenschaften an der Freien Universität Bozen / Italien, wo er Sozialarbeit unterrichtet. Sein erstes Universitätsstudium der Theologie und Philosophie beschloss er in Tübingen, die Berufsqualifikation als Master in Social Work erhielt er an der London School of Economics. 1971-1978 war er als Sozialarbeiter im Londoner East End tätig. Danach wurde er Dozent für Sozialarbeit an der National University of Ireland in Cork bis er 2001 nach Bozen berufen wurde. Forschungsschwerpunkte umfassen die Geschichte der Sozialen Professionen in Europa, vergleichende Aspekte der Sozialpolitik in Europa, partizipative Forschungsmethoden und antirassistische und interkulturelle Ansätze in Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Er ist Mitherausgeber der online Zeitschrift ‚Social Work & Society’ und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Beiträge zu seinen Forschungsthemen. Seit 2008 ist er Rektor der Freien Universität Bozen.

Maxi Obexer wurde in Brixen, Südtirol, Italien geboren. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft in Wien und Berlin. Mit 23 Jahren wurde sie Stipendiatin des Literarischen Colloquiums, seither lebt sie als Autorin in Berlin. Obexer erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. von der Akademie Solitude in Stuttgart und der Berliner Akademie der Künste. Sie war Max-Kade-Gastprofessorin für Drama am Dartmouth College in den USA und hatte zuletzt eine dreijährige Gastprofessur an der Universität der Künste in Berlin inne. Maxi Obexer hat sich mit ihren politischen Theaterstücken, Hörspielen, Performances und Essays einen Namen gemacht.

Elias Bierdel: Autor, Journalist, Menschenrechts-Aktivist (geb. 1960). 2004 war Bierdel an der Rettung von 37 schiffbrüchigen afrikanischen Flüchtlingen beteiligt, an denen die italienische – und letztendlich die europäische – Politik ein Exempel statuieren wollte. So wurde dem deutschen Rettungsschiff „Cap Anamur“ drei Wochen lang die Einfahrt in den sicheren Hafen verwehrt. 36 der 37 Flüchtlinge wurden sofort und ohne Rücksichtnahme auf ihre persönliche Situation oder ihr tatsächliches Herkunftsland nach Afrika abgeschoben. Bierdel, der Kapitän und der erste Offizier der „Cap Anamur“ wurden festgenommen und der „Schlepperei“ angeklagt. Haftstrafen und hohe Geldbußen drohten.
Erst im Oktober 2009 wurden sie freigesprochen. 2007 gründete Bierdel die Organisation „borderline-europe - Menschenrechte ohne Grenzen e.V.“ Seit März 2010 arbeitet Bierdel außerdem als Experte für Migration und Grenz-Management am Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK). Dort ist er unter anderem für die Ausbildung ziviler Friedenshelfer für die UNO, Entwicklungsagenturen und große NGOs zuständig.

Gabriele Lindner wurde 1965 geboren. Sie ist Organisationsberaterin, Trainerin, Supervisorin/Coach ÖVS, Erwachsenenbildnerin. Seit 1993 ist sie als Trainerin und Entwicklungsberaterin tätig. Sie besuchte zahlreiche Weiterbildungen in den Bereichen Erwachsenenbildung, Organisationsentwicklung und Supervision. Zusätzlich studierte sie Germanistik und Geschichte. Ihre Arbeitsschwerpunkte legt sie auf Führungskräfte-, Team und Organisationsentwicklung, Coaching und Supervision von Einzelpersonen und Teams, Leitung und Begleitung von Lehrgängen der Politischen Erwachsenenbildung.