FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

KLIMAAKTIV 2021 Tagung klimaaktiv bauen und sanieren: "Neue Anforderungen an die Gebäude der Zukunft"

Datum: Donnerstag, 18. November 2021
Dauer: 14:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: FH OÖ Campus Wels, Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften 

Am 18. November findet am FH OÖ Campus Wels die elfte klimaaktiv Tagung statt. Der Schwerpunkt der Tagung liegt bei den neuen Anforderungen des klimaaktiv-Kriterienkataloges 2020.

Thema der Tagung

Für die Erreichung der neu festgelegten Klimaziele müssen die Anforderungen an neue und zu sanierende Gebäude deutlich erhöht werden. Der in diesem Zusammenhang geprägte Begriff „Neues Europäisches Bauhaus“ braucht praktische Umsetzungsstrategien, die ambitionierte Gebäudebewertungssysteme bereits seit Jahrzehnten anbieten.

Bei der klimaaktiv Gebäudedeklaration werden schon seit über 10 Jahren mittels bewährten Kriterienkatalogen Faktoren für die Energieeffizienz ebenso bewertet wie die Umweltrelevanz (Bauökologie) von Baustoffen und die Schadstoffvermeidung in Innenräumen (Baubiologie).

Die Kriterienkataloge von klimaaktiv bestehen im Kern schon längere Zeit, jedoch sind immer wieder Anpassungen an aktuelle Anforderungen notwendig. Dies führte 2020 zu einer umfangreicheren Überarbeitung mit Nachschärfung bestehender Anforderungen und Hinzufügung von neuen Kriterien.

„Diese Tagung wird einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen geben und speziell auf die neuen Kriterien eingehen. Dazu zählen der Grün- und Freiflächenfaktor und die Kreislauffähigkeit der Gebäude“ berichtet Organisator FH-Prof. DI Dr. Herbert C. Leindecker.

 

Information zu „klimaaktiv“

Die umfassende Bewertung nach klimaaktiv kann als Grundlage für eine hohe Energieeffizienz, hervorragende Bauökologie und Baubiologie in Gebäuden verstanden werden.

 

Die FH OÖ ist seit 2011 Regionalpartner für Oberösterreich im Programm „klimaaktiv Bauen und Sanieren“ des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) als Teil in einem großen Konsortium mit den diesbezüglich renommierten Organisationen in Österreich. Im Rahmen dieses Programmes ist der Studiengang „Angewandte Energietechnik“ mit dem Schwerpunkt Gebäudeoptimierung (Prof. Dr. Herbert C. Leindecker) Ansprechpartner für Beratungen und prüft die Vergabe von klimaaktiv Gebäudedeklarationen, speziell für den Bereich von großvolumigen Wohnbauten aber auch von Dienstleistungsgebäuden.

Es werden daher HauseigentümerInnen, ArchitektInnen, PlanerInnen, Bauträger, Vertreter der Immobilienbranche und Firmen angesprochen, die an einem klimaaktiv Qualitätszeichen für ein ökologisch und energietechnisch ambitioniert geplantes und/oder gebautes Gebäude interessiert sind. Es werden kostenlose Erst-Beratungen geboten für die Erlangung eines Qualitätszeichens in Gold, Silber, oder Bronze.

 

 


Anmeldung

Anmeldung zur Tagung HIER möglich.

 

 


COVID-19 Hinweise

Die Präsenz-Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen statt. Wir bitten alle Angemeldeten vor Ort, geimpft, genesen oder getestet (3G-Nachweis - jeweils mit EU-konformen Zertifikat mit QR Code) teilzunehmen. Achtung: Antigentest mit Selbstabnahme sog. Wohnzimmertests sind nicht gültig.

Die Teilnehmer*innenanzahl ist bergrenzt.