FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Abteilung Hochschulforschung und -entwicklung

Die Hochschullandschaft Europas und Österreichs steht nicht still – zahlreiche Transformationen sind im Gange. Die daraus resultierenden Umweltbedingungen erfordern laufendes Reflektieren etablierter Organisationsstrukturen und -abläufe mit dem Ziel, systematisch und qualitätsvoll zu innovieren.  Die FH OÖ versteht sich als lernende Hochschule mit laufendem Entwicklungspotenzial.

Die Abteilung Hochschulforschung und -entwicklung unterstützt die Hochschulleitung wie auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FH OÖ dabei, die Gestaltungs- und Veränderungsbedarfe für die Fachhochschule zu erkennen und professionell zu bewältigen. Wir nehmen Phänomene des Hochschulalltags in den Blick und setzen den Anspruch, diese forschungsgeleitet und ganzheitlich zu bearbeiten. Dazu verfolgen wir eine wertschätzende, auf Vertrauen basierende Wertehaltung und setzen auf Kooperation.

Hochschulentwicklung stellt den Anspruch, die FH OÖ in ihrer Gesamtheit zu erfassen. Wir arbeiten in unseren Projekten daher eng mit den Fachabteilungen Personalmanagement, Strategisches Qualitätsmanagement, TOP Lehre, der Gender- und Diversity-Management-Konferenz, sowie in Entwicklungsfragen mit dem Kollegium der FH OÖ zusammen. 

Wir arbeiten nach dem Prinzip HERA – wir betreiben Hochschul-Entwicklung mit reflexivem Anspruch

Was wir darunter verstehen …

Als interne Organisationsexpertinnen bringen wir unsere fachliche Kompetenz, unser Wissen und unsere über Jahre aufgebaute Erfahrung um die Besonderheiten des Hochschulalltags ein, um die FH OÖ auf dem Weg zur „Hochschule mit Zukunft“ erfolgreich zu begleiten.

Wir haben uns das Ziel einer systematischen Entwicklung von Organisationsstrukturen und –abläufen gesetzt, die der Realisierung der FH OÖ Strategie und des Hochschul-Entwicklungsplans dienen. HERA berücksichtigt dabei Bedarfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Innovation im Hochschulalltag gelingt nicht auf Basis angeordneter, neuer Verhaltensmuster, sondern als dialogbasierte, konsequente Gemeinschaftsarbeit an unserer FH OÖ-Hochschulkultur.

Was wir leisten …

  • Wir verfolgen den Anspruch, als „Seismograph“ für Veränderungen und Trends in der regionalen, nationalen und internationalen Hochschullandschaft zu fungieren.
  • Wir stützen uns auf Erkenntnisse aus der hochschulischen Organisations-, Leadership- und Changemanagementforschung, um Anregungen für mittel- bis langfristige Veränderungsziele zu geben.
  • Wir beraten in erster Linie unsere Akademia in Lehre und Forschung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im nicht-wissenschaftlichen Bereich bei der Planung, Initiierung, Steuerung von zufriedenstellenden Innovations- und Reflexionsprozessen.
  • Wir begleiten Erstellung des Hochschul-Entwicklungsplans und erarbeiten weiterer, die Organisation betreffender Berichte und Informationen in Kooperation mit den zuständigen Fachabteilungen und dem Kollegium der FH OÖ.

Entsprechend des Leitbildes der FH OÖ „Lehren und Lernen mit Freude, Forschen mit Neugier“ betrachten wir hochschulische Wertschöpfung im Sinne eines sich wechselseitig befruchtenden Lebenskreislaufes. Dieser bezieht sich auf die strategische Profilbildung, die Hochschul-Governance und die Netzwerkbildung im Innenverhältnis für unsere Lehr-, Forschungs- und Administrationsprozesse.

Prozess der Hochschulforschung und -entwicklung

Neben der Steuerung zentraler OE-Prozesse bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hilfestellung bei der Veränderung ihres Arbeitsalltags. Wir unterstützen Sie konzeptionell und strategisch z.B. bei den Themen Profilbildung oder Professionalisierung des Hochschulmanagements.

Wir recherchieren themenspezifische Entwicklungen in der Hochschullandschaft und unterstützen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der FH OÖ bei Bedarf bei der Initiierung von Arbeits- und Projektgruppen und im Projektmanagement. 

Wie wir arbeiten...

Integration von Hochschulforschung und -entwicklung