FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Gute Lehre: Reflexion aus hochschuldidaktischer SichtProf. (a.D.) Dr. Dr. h.c. Johannes Wildt

Was unter „Guter Lehre“ verstanden wird, hängt von den Perspektiven ab, unter denen sie thematisiert wird. In der „Charta guter Lehre“ haben  sich die Hochschulen, die vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Projekten zur Qualität der Lehre gefördert worden sind, auf „Grundsätze und Leitlinien für eine bessere Lehrkultur“. Der Vortrag geht von diesem Verständigungsprozess aus und fragt nach dem speziellen Beitrag der Hochschuldidaktik im Unterschied zu anderen Zugängen. Unter dieser Perspektive lassen sich einerseits Aspekte „guter Lehre“ konkretisieren und mit Praxis wie Forschung verbinden. Andererseits werden dabei auch Differenzen sichtbar, die Handlungsräume in unterschiedlichen Lehr-Lernkontexten eröffnen. Hochschuldidaktik kann unter diesen Bedingungen zwar Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Die für Hochschulbildung konstitutive Lehr- und Studienfreiheit entlastet aber die beteiligten bzw. betroffenen Hochschulmitglieder nicht die Verantwortung für das Lehr- und Lerngeschehen in der Praxis zu übernehmen. 

Zur Person

Prof. (a.D.) Dr. Dr. h.c. Johannes Wildt studierte Psychologie und Erziehungswissenschaft in Innsbruck, Münster und Bielefeld und war wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Hochschul-Informations-System GmbH Hannover (HIS) und den interdisziplinäre Zentren für Hochschuldidaktik der Universität Hamburg und Universität Bielefeld. Bis zu seiner Pensionierung im April 2012 war er Hochschullehrer am Hochschuldidaktischen Zentrum der Universität Dortmund für allgemeine Hochschuldidaktik mit Schwerpunkt auf fachübergreifende Fragen der Lehrerbildung.

Prof. Wildt leitete verschiedenste große drittmittelgeförderte Projekte und veröffentlichte in seinen Fachgebieten allgemeine Hochschuldidaktik, Lehrerbildung, fachübergreifende Studien, projekt- und problemorientiertes Lernen, hochschuldidaktische Fortbildung und Supervision unzählige Fachbeiträge. Er ist Mitglied in diversen Kommissionen, in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik und übernahm facheinschlägige Gutachtertätigkeiten.

Weitere Informationen zu Prof. Johannes Wildt finden Sie unter: 
http://www.zhb.tu-dortmund.de/hd/johannes-wildt/

Zur Veranstaltung

ExpertInnenforum Hochschuldidaktik
Vortrag „Gute Lehre“: Reflexion aus hochschuldidaktischer Sicht
Donnerstag, 24. April 2014
18 Uhr
FH OÖ Fakultät Linz, Garnisonstraße 21, 4020 Linz
Seminarraum 104/105, Bauteil A, 1. Stock
Teilnahme kostenlos

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 16.04.2014 an: hochschuldidaktik@fh-ooe.at