FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Online-Kurs "Wissenschaftliches Schreiben" Academic writing online

Online-Kurs zu akademischem Schreiben in sieben verschiedenen Sprachen

Im Projekt „AWO – Academic Writing Online“ (Erasmus+ Projekt) wurde ein Online-Kurs mit Texten, Übungen und Lehrvideos zu akademischem Schreiben in den Sprachen Deutsch, Englisch, Tschechisch, Kroatisch, Ungarisch, Slowakisch und Slowenisch entwickelt. Der angebotene Kurs (kostenfrei, erstmalige Anmeldung erforderlich) umfasst insgesamt sieben Module (Modul 1-6 für Studierende, Modul 7 richtet sich an Lehrende). Jedes Modul enthält in 15 Einheiten Text mit Übungen und 8 Videos mit ergänzenden Informationen. Die Einheiten können unabhängig voneinander angesehen und die Übungen selbständig durchgeführt werden. In den Videos begleiten Lehrende durch den Kurs und geben vertiefende oder zusätzliche Erklärungen zum akademischen Schreiben. Der Kurs kann sowohl im Selbststudium erarbeitet als auch unterstützend zum Unterricht eingesetzt werden.
http://awo.academy/de/

Die Zielgruppen

  • Studierende der Betriebswirtschaft (Hauptzielgruppe, der Kurs lässt sich allerdings auch für andere Zielgruppen einsetzen.)
  • Berufsbegleitend Studierende durch flexible Lernzeiten
  • Studierende im 2. Bildungsweg zur Unterstützung der Schreibfähigkeiten
  • Austauschstudierende, die den Kurs in ihrer jeweiligen Sprache wählen können
  • Lehrende an Hochschulen, die Abschlussarbeiten betreuen/das Fach unterrichten
  • Schüler und Schülerinnen, die eine vorwissenschaftliche Arbeit verfassen
  • Lehrende an Schulen, die vorwissenschaftliche Arbeiten betreuen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Tschechisch, Kroatisch, Ungarisch, Slowakisch und Slowenisch

Einschätzung von Dr. Gisela Schutti-Pfeil:

Sehr umfangreich, aus meiner Sicht sehr gute Ergänzung/Auffrischung für Studierende, wenn die Einführung zum wissenschaftlichen Arbeiten im Studiengang bereits etwas zurück liegt, bzw. als Unterstützung bei Fragen direkt bei der Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten. Vielleicht muss man die Studierenden darauf hinweisen, wie der Kurs grundsätzlich aufgebaut ist – da sonst zu umfangreich. (z.B. im letzten Drittel von Modul 2 finden sich einige Bausteine zum „Zitieren von Literatur“; aus meiner Erfahrung immer ein großer Stolperstein beim Verfassen von Seminar-, Bach- oder Masterarbeiten). Ich habe nicht den ganzen Kurs durchgesehen, aber einige Aspekte beispielhaft von der deutschen Fassung. Hier finde ich die Informationen gut fundiert. Deshalb werde ich den Kurs meinen Studierenden jedenfalls weiterempfehlen. 

Bei weiteren Einschätzungen im Umgang mit dem Kurs (auch in anderen Sprachen) bitte Info an: antonia.darilion@fh-ooe.at. Wir werden die weiteren Erfahrungen hier allen unseren Lehrenden gerne zur Verfügung stellen.