FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News

Studierende erfahren die Welt aus anderen Perspektiven

Auch heuer findet im Rahmen der Lehrveranstaltung Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigung I an der FH OÖ, Bachelorstudiengang Soziale Arbeit am Campus Linz ein Selbsterfahrungsteil für die Studierenden der Sozialen Arbeit statt. Die Lehrbeauftragten Mag. Wolfgang Glaser und Klaudia Karoliny sind selbst auf einen Rollstuhl angewiesen. Gemeinsam mit einem Co-Referenten von „freiraum europa“, der eine Sehbehinderung hat, bieten sie in ihrem Lehrauftrag Studierenden die Möglichkeit, neue Perspektiven für sich persönlich und vielleicht auch für ihre zukünftige Arbeit kennenzulernen. Sei es mit dem Blindenstock oder mit einem Rollstuhl, sieht doch die Welt gleich ein Stück weit anders aus. Die Studentin Romana M. meint dazu: „Die Gänge kommen einem viel länger vor, wenn man mit einem Blindenstock oder mit abgedichteter Augenbinde langsamer als sonst unterwegs ist. Und das Hören bekommt eine andere Qualität. Ich merkte auch in vielen Dingen, dass der Campus nicht durchgängig barrierefrei ist. Es fehlt zum Beispiel ein Blindenleitsystem.“Ihr Kollege Florian W. bekundete: „Es war ganz etwas anderes als wir sonst in den Vorlesungen erleben. Es überraschte mich, wie schwer es ist, mit dem Rollstuhl über einen Randstein zu kommen oder überhaupt erst einmal geradeaus zu fahren. Als gehende Person merkt man es nicht, dass jeder Randstein eine mehr oder weniger leichte Neigung hat, damit das Regenwasser abrinnen kann.“

Umrahmt wird dieser Selbsterfahrungsteil aber natürlich auch mit vielen theoretischen Inputs rund um das Thema Behinderung, die Selbstbestimmung und die Notwenigkeit von Empowerment für Menschen mit einer Beeinträchtigung. „Viel Raum für Fragen und Diskussionen gibt es die gesamte Lehrveranstaltung über, weil dafür sind wir da, um den Studierenden Frage und Antwort zu stehen und sie ein Stück weit an unseren Erfahrungen als Expert*innen in eigener Sache teilhaben zu lassen“, meint Klaudia Karoliny, eine der Lehrbeauftragten.