FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

News

FH OÖ erhält Diversitätsmanagement-Preis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Am 06.12.2016 wurde der vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) initiierte Diversitas-Preis zum ersten Mal an engagierte Universitäten und Fachhochschulen vergeben. Die Verleihung fand in der Aula der Wissenschaften statt und die Auszeichnung der Preisträgerinnen und Preisträger in Form eines Kunstobjekts und Geldpreisen wurde von Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner und Sektionschefin Dr.in Iris Rauskala überreicht.

Damit soll das gesellschaftliche Bewusstsein für eine diversitätsorientierte und diskriminierungsfreie Kultur an österreichischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen nachhaltig gefördert werden.

Es freut uns besonders, dass die FH OÖ einen der insgesamt 8 vergebenen Diversitätsmanagement-Preis des BMWFW erzielen konnte und für die wissenschaftliche Arbeit rund um das HEAD (Higher Education Awareness for Diversity) Wheel ausgezeichnet wurde.  Unter den insgesamt 27 Hochschul-und Forschungseinrichtungen, die sich an der Ausschreibung beteiligten, wurden folgende Hochschulen prämiert:

FH Campus Wien, FH Technikum Wien, Universität Graz, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, WU Wien, TU Wien und Akademie der bildenden Künste Wien.

Die hochkarätig mit internationalen Expert_innen besetzte Fachjury bezeichnete das HEAD Wheel als ein effektives Instrument für ein ganzheitliches Hochschuldiversitätsmanagements, das hilft, bei der Fülle der Vielfalt den Überblick zu bewahren und in vorbildlicher Weise auf Intersektionalität abzielt. Dabei, so Dr.in Schmidt, Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Diversity Mangagement (IDM), trägt das HEAD Wheel zur Professionalisierung der Diversitätsarbeit bei. Es macht uns stolz, dass dieser Ansatz anderen Hochschulen zur Nachahmung empfohlen wird und unser Verständnis von Diversitätsmanagement somit vor den Vorhang geholt und prämiert wurde.

Der Preis wurde von Prokuristin Regina Aichinger, MSc, der wissenschaftlichen Leiterin von Diversity Management, Dr.in Martina Gaisch, sowie drei Mitgliedern der GDM-Konferenz, Dr.in Marianne Gumpinger, Dr. in Christine Schiller-Ripota und Dr.in Christiane Takacs- Schwarzinger entgegen genommen. 

Bildquelle: BMWFW/Martin Lusser

Bildquelle: BMWFW/Martin Lusser