FH OberösterreichUniversity of Applied Sciences Upper Austria

Corona FAQs FH OÖ Regelmäßiges Update zur aktuellen Situation

FAQs der einzelnen Standorte

Campus Hagenberg

Campus Wels

 

Statusinformation vom 16.11.2020Aktuelle Information des Präsidenten der FH OÖ

Liebe Studierende!
Liebe Mitarbeiter*innen!
Liebe nebenberufliche Lektor*innen!

Wir alle stehen nun erneut vor der Situation, dass die seitens der Regierung verkündeten drastischen Vorkehrungen auch auf die FH Oberösterreich Auswirkungen zeigen.
Die Hochschulen sind explizit aus der aktuellen Verordnung wieder ausgenommen!

Den Empfehlungen des Bildungsministeriums folgend und in Abstimmung mit dem Mehrheitseigentümer geht die FH OÖ ab Dienstag, 17. Nov. 2020, 0:00 Uhr in die Sicherheitsstufe II.
Ziel ist es, die Mobilität in OÖ zu reduzieren. Daher ergeht das dringende Ersuchen die Lehre - wo didaktisch sinnvoll und möglich - in Distance abzuwickeln. Prüfungen und Übungen können in Kleingruppen in Präsenz abgewickelt werden. In der F&E und Administration soll der Betrieb aufrechterhalten werden, auch hier besteht die Möglichkeit zur Beantragung von Home-Office in Abstimmung mit der/dem Dienstvorgesetzten.
Die Details dazu finden Sie bitte tiefer stehend!

Aufgrund der Feiertagssituation am 8. Dezember und dem damit verbundenen Zwickeltag gelten folgende Vorgaben an der FH OÖ bis voraussichtlich einschließlich Dienstag, 8.12.2020, 24:00 Uhr.

Viele der nachfolgenden Informationen sind bereits bekannt, dennoch rufe ich sie in Erinnerung.
Gehen wir wieder gemeinsam diesen herausfordernden Weg. Er ist uns nicht unbekannt und wir alle haben diese Situation schon einmal großartig gemeistert. Ich bin überzeugt, das wird uns auch erneut gelingen!

Studienbetrieb

Es finden im o. g. Zeitraum keine Lehrveranstaltungen in Form von Präsenzlehre statt. Die betroffenen Lehrveranstaltungseinheiten werden in Form von virtueller Lehre abgehalten. Das bedeutet, dass alle Lehrenden dazu angehalten sind, den Studierenden durch die Bereitstellung von digitalen Formaten die Aneignung von Lehrstoff zu ermöglichen. Damit wird die Anwesenheit der Lehrenden und Studierenden im Hörsaal bzw. im Seminarraum ersetzt.

Um jedoch zahlreiche zeitliche Verschiebungen zu vermeiden, können Lehrveranstaltungen, Prüfungen etc., die physische Anwesenheit erfordern (z.B. Laborübungen), in Abstimmung zwischen den beteiligten Personen in Kleingruppen (Größenordnung 8 Personen) und unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienevorgaben abgehalten werden.
Dabei ist zu beachten: zwingende Maskenpflicht für Studierende sowie die Empfehlung für alle Mitarbeiter*innen, ebenfalls zu ihrem eigenen und zum Schutz von anderen eine Maske zu tragen.

Die eLearning-Teams unterstützen in gewohnter Weise bei der Umsetzung der virtuellen Lehrveranstaltungen. Nützen Sie bitte das Know-how Ihrer Ansprechpartner*innen an den Fakultäten. Ebenso unterstützt Sie das Team der IT bei der technischen Umsetzung. Verwenden Sie bitte bei Bedarf folgende Kontaktdaten:
elearning@fh-hagenberg.at / elearning@fh-linz.at / elearning@fh-steyr.at / elearning@fh-wels.at / servicedesk@fh-ooe.at bzw. Tel. 050804-15000

Seitens des Kollegiums behalten die im März d. J. beschlossenen Richtlinien zu den Themen

  • Abwicklung virtueller Prüfungen
  • Abwicklung von anwesenheitspflichtigen Lehrveranstaltungen
  • Kompensationslösungen für Praktikumsplätze

ihre Gültigkeit.

Internationale Studierende

Studierende, die aus dem umliegenden Ausland an die FH OÖ pendeln, haben ihren Studierendenausweis und die Studierendenbescheinigung mitzuführen. Letzteres kann bei den Studiengangsleitungen angefordert werden. 

Präsenzprüfungen

Auch hier gilt: Um Verschiebungen zu vermeiden und nach didaktischen Abwägungen, können Präsenzprüfungen in Abstimmung zwischen den beteiligten Personen in Kleingruppen (Größenordnung 8 Personen) und unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienevorgaben abgehalten werden.
Dabei ist zu beachten: zwingende Maskenpflicht für Studierende sowie die Empfehlung für alle Mitarbeiter*innen, ebenfalls zu ihrem eigenen und zum Schutz von anderen eine Maske zu tragen

Öffentlichkeit von Prüfungen

Sofern im Einzelfall mündliche Prüfungen durch die Studiengangs- / Lehrgangsleitung angesetzt werden, ist der Zugang der Öffentlichkeit zur Prüfung so zu beschränken, dass nur die Prüfer*innen und die zu prüfende Person sowie maximal eine weitere Person anwesend sind (inkl. Besucher*innenregistrierung). Für die Durchführung sind Räumlichkeiten zu wählen, die es ermöglichen, die geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften einzuhalten.

Sprechstunden / Parteienverkehr

Diese sind, wenn irgendwie möglich, über MS Teams bzw. telefonisch oder per E-Mail abzuwickeln.

Bibliotheken

Das Ausleihen und Zurückgeben von Büchern sind weiterhin möglich. Die Lesezonen und Freihandbereiche in den Bibliotheken sind gesperrt und die Aufenthaltsdauer in den Bibliotheken ist auf ein Minimum zu reduzieren. Wir ersuchen Sie erneut, in erster Linie das große Online-Angebot an Büchern und Zeitschriften zu nutzen.

Forschung

Der Forschungsbetrieb ist aufrecht zu erhalten und Projektverzögerungen gilt es zu vermeiden. Unabhängig davon ist eine Minimierung der Präsenzen anzustreben. Dort, wo eine Anwesenheit aus der Natur der Projekte erforderlich ist, gilt, dass unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienevorschriften Tätigkeiten in Präsenz wahrgenommen werden können.

Allgemein gültig

Die Testungen an den Standorten werden wie bisher weitergeführt.

Aufgrund der Sicherheitsstufe II bleiben die Standorte der FH OÖ geöffnet. Diesbezüglich werden Informationen zu den Öffnungszeiten, Zutrittsgegebenheiten etc. lokal kommuniziert. Die telefonische Erreichbarkeit der FH OÖ sowie die Möglichkeit von Ein- und Ausgangspost und Paketannahmen bleiben unverändert.

Das Erfassen von Präsenzen von Externen an der FH OÖ ist in gewohnter Weise fortzusetzen.
Es gilt die Ausgangssperre zu berücksichtigen: keine Besucher*innen beim Infotag, keine Laborbesuche von Schulen o. ä.

Dienstreisen

Auslandsdienstreisen sowie Dienstreisen innerhalb Österreichs, die die Teilnahme an größeren Veranstaltungen, Meetings etc. bedeuten, sind grundsätzlich und bis auf Widerruf untersagt. Die zur Aufrechterhaltung des Betriebes unbedingt erforderlichen Reisen unterliegen dem Genehmigungsvorbehalt des Präsidenten.

Betreuungsregelungen

Die Betreuungsfreistellung wird gemäß den gesetzlichen Vorgaben umgesetzt. Die Details dazu folgen sobald der finale Gesetzestext vorliegt.

Home Office

Entgegen eventuell anderslautenden vorliegenden Informationen wird darauf hingewiesen, dass die bestehenden HO-Vereinbarungen (aus dem Frühjahr 2020) bis einschließlich Dienstag, 8. Dez. 2020 reaktiviert werden. Hierbei wird auf den bestehenden Prozess verwiesen, dass HO-Anträge über die Dienstvorgesetzten freizugeben sind.

Für all jene Mitarbeiter*innen, die seit Mai 2020 an die FH OÖ zurückgekehrt oder neu eingetreten sind, gilt es eine HO Vereinbarung abzuschließen. Sollte dies bisher nicht erfolgt sein, ist die Kontaktaufnahme durch Ihre/n Vorgesetzte/n mit dem Team der Personalabteilung erforderlich: krisenmanagement@fh-ooe.at

Zeiterfassung im HO
Nur zeitaufzeichnungspflichtige Mitarbeiter*innen sind auch weiterhin im Home-Office zur Zeitaufzeichnung verpflichtet. Die Details zur Umsetzung werden lokal kommuniziert.

Meldungen im Zusammenhang mit Corona an das Krisenmanagement

Verdachtsfälle, Quarantänemeldungen bzw. Infizierungen o. ä. sind weiterhin - auch im Home-Office bzw. Distancebetrieb - bitte umgehend an corona@fh-ooe.at zu melden.

Für Fragen - abseits der offiziellen Hotline Telefonnummern des Bundes - steht Ihnen das Krisenmanagement der FH OÖ, insbesondere Bernadette Spiesberger, unter 0664/80484-11450 gerne zur Verfügung.

Kommunikation

Die Kommunikation nach außen, vor allem mit der Presse, erfolgt ausschließlich über unser zentrales Marketing. Die FH OÖ ist angehalten, diesbezügliche Informationen mit dem Krisenstab des Landes OÖ abzustimmen. Ihr Kontakt bei entsprechenden Anfragen seitens Medienvertretungen ist elisabeth.merta@fh-ooe.at.

Veranstaltungen

Grundsätzlich sind Präsenz-Veranstaltungen untersagt. Sofern eine Veranstaltung unter den Ausnahmetatbestand der Verordnung fällt, ist diese über die Dienstvorgesetzten bzw. Dekanate zur Genehmigung vorzulegen.

 

All diese Informationen basieren auf dem aktuellen Wissenstand vom Wochenende, 15. Nov. 2020 und werden bei Bedarf selbstverständlich zeitnah adaptiert. Bitte prüfen Sie laufend Ihre Firmen-Emails bzw. weitere Informationskanäle der FH OÖ. So bleiben Sie informiert und am aktuellen Stand.

Angesichts der erneut sehr ernsten Lage möchte ich Sie abermals dringend bitten, auch im privaten Bereich Ihre sozialen Kontakte auf ein absolutes Mindestmaß zu beschränken und die verlautbarten Hygienestandards und Vorgaben einzuhalten.

Uns allen verlangt diese Zeit sehr viel Energie ab. Bitte vergessen Sie dabei aber nicht den Blick auf das Positive, so gehen wir gestärkt aus dieser Pandemie hervor.

Ich danke Ihnen an dieser Stelle für Ihren Einsatz und für Ihr Engagement.
Meine besten Wünsche begleiten Sie und Ihre Angehörigen.


Bleiben Sie gesund!

Dr. Gerald Reisinger
Präsident der FH Oberösterreich

Statusinformation 1. Nov. 2020Aktuelle Information des Präsidenten der FH OÖ

Liebe Studierende!
Liebe Mitarbeiter*innen!
Liebe nebenberufliche Lektor*innen!

Grundsätzlich sind die Hochschulen von den aktuellen Covid-19 Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung ausgenommen; dies u. a. aufgrund der hohen Professionalität, mit der der tertiäre Bildungssektor die Covid-Situation bewältigt. Unabhängig davon gilt es auch für die FH OÖ, die Rahmenbedingungen neu zu bewerten. Für die FH OÖ bedeutet das, dass wir ab Montag, den 2.11.2020 die Sicherheitsstufe I unserer Sicherheitsmatrix mit zusätzlichen Maßnahmen einnehmen. Dies gilt für alle vier Fakultäten sowie für die Holding.

STUDIENBETRIEB
Ab Dienstag, 3.11.2020 stellen wir Lehrveranstaltungen so weit wie möglich auf Distance-Modus um, ausgenommen jedenfalls jene ohne Substituierungsmöglichkeiten bzw. jene mit notwendiger Präsenz, z.B. Laborübungen. Zur gleichen Zeit aktivieren wir an allen Fakultäten das contact tracing für die Studierenden in Präsenz. Die Anleitung dazu wurde bereits versendet. Diese Regelung gilt vorerst bis Ende November. Es wird erneut darauf hingewiesen, dass für alle Personen in Präsenz an den FH OÖ Standorten die Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygienevorgaben weiterhin Gültigkeit hat.

Der Aufenthalt an den Fakultäten ist für alle Studierenden auf die erforderliche Zeit der Vorlesungen zu beschränken.

Bibliotheken: Der Leihbetrieb bleibt unverändert, Lesebereiche werden geschlossen.

Prüfungsmodus: Im Interesse der Studierenden sowie Lehrenden erfolgt der Prüfungsmodus weiterhin in Präsenz, dabei sind die geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften zu beachten.

FORSCHUNG
Der Forschungsbetrieb bleibt unverändert aufrecht. Home Office kann dort wieder eingesetzt werden, wo Forschungstätigkeiten nicht an die räumlichen Gegebenheiten der FH OÖ gebunden sind. Die Entscheidung darüber obliegt den Dienstvorgesetzten nach eigenem Ermessen und im Sinne der betrieblichen Erfordernisse. Die entsprechenden HO-Meldungen für die maximale Dauer bis 30.11.2020 sind an krisenmanagement@fh-ooe.at zu übermitteln.

IT, IMMO UND VERWALTUNG
Es befinden sich weiterhin alle Mitarbeiter*innen in Präsenz unter Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften. Darüber hinaus können auch hier die Dienstvorgesetzten im Sinne der Ausdünnung Home Office genehmigen. Die Entscheidung darüber obliegt den Dienstvorgesetzten nach eigenem Ermessen und im Sinne der betrieblichen Erfordernisse. Die entsprechenden HO-Meldungen für die maximale Dauer bis 30.11.2020 sind an krisenmanagement@fh-ooe.at zu übermitteln.

ALLGEMEIN GÜLTIG
Alle Mitarbeiter*innen, die sich in Quarantäne befinden, sind von der Präsenz natürlich ausgenommen. Detto all jene, die einer Risikogruppe angehören und ein ärztliches Attest vorlegen. Mit Sicherheitsstufe I verbunden ist die Empfehlung, externe Gäste bis auf Weiteres nicht an der FH OÖ zu empfangen. Dort, wo es zwingend erforderlich ist, sind die Präsenzen zu erfassen und externe Personen auf ihren Wegen an den FH OÖ Standorten zu begleiten. Die notwendigen Vorlagen/Unterlagen etc. (analog Lockdown Frühjahr) liegen an den Standorten auf bzw. werden zur Verfügung gestellt.

Es gilt weiterhin: passen Sie gut auf sich auf, halten Sie Abstand und die Hygienevorschriften ein, bleiben Sie gesund!
Sie werden selbstverständlich weiterhin und sobald erforderlich über weitere Maßnahmen informiert.
Danke für Ihren Einsatz, um die FH OÖ, die Studierenden, Mitarbeiter*innen und Lektor*innen durch diese angespannte Zeit zu bringen.

Dr. Gerald Reisinger
Präsident

Information der Geschäftsleitung bez. Corona Sicherheitsstufe 16.10.2020

Sehr geehrte nebenberuflich Lehrende,
Sehr geehrte Studierende,
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Aufgrund der aktuellen Covid19-Situation im Bezirk Wels Stadt wird die geltende Sicherheitsstufe an der FH OÖ für die Fakultät Wels angepasst. Entsprechend wird ab Montag, 19. Okt. 2020, der Campus Wels auf Sicherheitsstufe I gestellt.

Alle anderen Fakultäten sowie diverse FH OÖ Unternehmensbereiche bleiben bis auf weiteres im „Regulärbetrieb“.

Was bedeutet Sicherheitsstufe I für die Fakultät Wels?

Neben den bereits geltenden Hygienemaßnahmen wie der Maskenpflicht für Studierende und dem einzuhaltenden Sicherheitsabstand, wird ab Montag das Contact Tracing in den Hörsälen, Seminarräumen und Laboren mittels QR-Code gestartet. Dazu finden Sie anbei eine Kurzanleitung über die Registrierungsmöglichkeiten sowie weitere Informationen. Zusätzlich finden Sie die Anleitung auch im Moodle Kurs unter https://elearning.fh-ooe.at/course/view.php?id=89#section-13.

Ich bitte Sie, die FH OÖ bei dieser Maßnahme zu unterstützen, indem Sie sich eigenverantwortlich an Ihrem Sitzplatz in den entsprechenden Räumlichkeiten registrieren und beim endgültigen Verlassen der Vorlesung, Übung, Seminar, Prüfung, etc. auch wieder abmelden.

Durch Ihre Disziplin und die Einhaltung der Maßnahmen tragen Sie wesentlich dazu bei, die Lehre in Präsenz weiterhin anbieten zu können. Gemeinsam werden wir das Wintersemester erfolgreich meistern.

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen.

Dr. Gerald Reisinger

Präsident

Update aus dem Krisenstab22.09.2020

Liebe Mitarbeiter*innen!
Liebe Studierende!
Liebe Lehrende!

Mit 1. Oktober 2020 startet die FH OÖ wieder in den Studien-Vollbetrieb. Das freut uns sehr! Um der aktuellen Entwicklung die entsprechende Vorsorge zuteil werden zu lassen, informieren wir Sie über erweiterte Maßnahmen, die im Krisenstab der FH OÖ beschlossen wurden:

Ab 01.10.2020 gilt für alle Studierenden eine Mund-Nasenschutz-Pflicht. Es wird aber dringend empfohlen den MNS schon vor dem 1.10 zu tragen! Das Tragen ist ab Betreten der FH OÖ Gebäude und auf den Gängen der Fakultäten bis zum Erreichen des Sitz- / Arbeitsplatzes verpflichtend, auch wenn der Sicherheitsabstand von 1 Meter eingehalten werden kann. Nach wie vor gilt auch an Arbeitsplätzen, an denen der 1 Meter Sicherheitsabstand unterschritten wird (z.B. in Laboren) eine Mund-Nasenschutz-Pflicht.

Mitarbeiter*innen wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ab Betreten der FH OÖ Gebäude und auf den Gängen empfohlen.

Zu diesem Zweck werden – allerdings produktionsbedingt erst einige Tage nach dem 1.10. – MNS-Masken aus Stoff für Mitarbeiter*innen und Studierende im FH Brand verfügbar sein.

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie sich krank fühlen oder Covid-19-Symptome aufweisen, bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt und 1450. Sollten Sie sich allerdings während Ihres Aufenthaltes an der FH OÖ plötzlich nicht gut fühlen und Symptome entwickeln, informieren Sie umgehend den Jahrgangssprecher und halten Sie sich von anderen Personen fern. Der/die Jahrgangssprecher*in wird mit dem/der Vortragenden die entsprechende Informationsweitergabe an den Dekan abstimmen. Für diese Fälle haben wir kontaktlose Fieberthermometer an den Fakultäten bereitgestellt, die für eine erste Abklärung hinsichtlich Fieber freiwillig genutzt werden können.


Die Thermometer finden Sie:

Campus Hagenberg: Raum FH1.105 (Administration)
Campus Linz: Bauteil A: EG, Raum A-011c (“Postkammerl”) / Bauteil B: 3. Stock (Schrank neben Druckbereich)
Campus Steyr: FHI: EG, Raum 2002 (Info Point) / FHII: EG, Raum 1003 (Erste-Hilfe-Raum) / FH III: 2. OG, Raum 5207 (Office ILM/SCM/DTLM)
Campus Wels: Bauteil A, O2-021 (Büro LTE/SES/EE) / Bauteil A, O2-049 (Büro AMM/IPM/Mewi) / Bauteil A, O2-048 (Büro AT/BI/MB)
Headquarters Wels: 3. Stock, Büro 3.002 (PM&PE)


Beim Hantieren mit dem Fieberthermometer gelten folgende Hygienevorschriften:

  • Die Person, die die Temperatur misst, hat Einweghandschuhe zu tragen
  • Alle Beteiligten haben einen Mund-Nasenschutz zu tragen
  • 1 Meter Sicherheitsabstand ist einzuhalten
  • Desinfizieren Sie nach Gebrauch das Fieberthermometer

Wir appellieren an jede/n von Ihnen, die geltenden Maßnahmen und Vorgaben zur Eindämmung einer Covid-19-Verbreitung einzuhalten, um Sie, Ihre Kommilitonen, Ihre Kolleg*innen und natürlich auch Ihr privates Umfeld zu schützen und den Studienbetrieb an der FH OÖ nicht unnötig zu gefährden.

Halten wir physisch Abstand und bleiben wir uns in der gegenseitigen Verantwortung füreinander verbunden!

Bernadette Spiesberger
Für den Krisenstab der FH OÖ

Stand 08.09.2020Statusinformation des Präsidenten der FH OÖ, Dr. Gerald Reisinger, zum Studienbeginn

Aussendung zum Studienbeginn

Leitfaden für den gesicherten Hochschulbetrieb​​​​​​​

Stand 08.07.2020Aktuelle Information der GF der FH OÖ

Liebe Mitarbeiter*innen!
Liebe Lektor*innen!
Liebe Studierende!

Ich darf die gestrige Pressekonferenz von Landeshauptmann Thomas Stelzer und die dabei wieder ausgesprochene MNS-Pflicht in Amtsgebäuden, im öffentlichen Raum, für Dienstleistungsbetriebe etc. zum Anlass nehmen, Sie über die diesbezüglichen Vorkehrungen an der FH OÖ zu informieren.

Grundsätzlich gilt wie auch bisher und weiterhin

  • die Einhaltung des entsprechenden Mindestabstandes von einem Meter
  • in Labors aufgrund der räumlichen Gegebenheiten die MNS-Pflicht
  • die Nutzung von vorhandenen Desinfektionsspendern an den Standorten
  • die Beachtung aller bisherigen Hygienemaßnahmen: Hände waschen etc.

und somit kann unverändert der aktuell laufende Präsenzbetrieb an den Standorten abgewickelt werden.

Die Verwendung der Stopp-Corona-App hilft bei allfälligem Kontakt-Tracing und kann auf freiwilliger Basis (auch auf Firmenhandys) installiert werden.

 

Wenn wir alle achtsam sind und auf uns und unsere Kolleg*innen Rücksicht nehmen, können wir gemeinsam auch die aktuelle Situation in bewährter Weise meistern.

 

Beste Grüße und alles Gute!

Dr. Gerald Reisinger

Präsident

Stand 06.07.2020Schreiben des GF der FH OÖ, Dr. Gerald Reisinger, an die Studierenden

Liebe Studierende der FH OÖ!

Vorab danke ich Ihnen für Ihre aktive Mitarbeit an der Bewältigung der durch COVID-19 ausgelösten Umstände.

Die FH OÖ plant, das Wintersemester 2020/21 im Regulärbetrieb mit einem höheren Fernlehreanteil durchzuführen (abhängig von den Rahmenbedingungen). Die konkrete Gestaltung der Lehrveranstaltungen wird durch die Fakultäten getroffen.

Aus heutiger Sicht wird die 1m-Abstandsregelung beziehungsweise bei Unterschreiten die Mund-Nasen-Schutzpflicht weiter bestehen bleiben.

Bitte treffen Sie daher Ihre privaten Vorkehrungen entsprechend.

Noch eine Information zu den Sponsionen:

Die Sponsionen werden dezentral unter Einhaltung von bestimmten Vorgaben abgewickelt (z.B. Anmeldepflicht, ev. Beschränkung des Besucher*innenkreises etc.) Auch dazu werden noch Detailinformationen folgen.

Diese genannten Planungen basieren auf dem heutigen Wissensstand, vorbehaltlich Änderungen der Vorgaben seitens der österreichischen Bundesregierung.

Ich wünsche einen erholsamen Sommer und genießen Sie Ihren Urlaub!

Mit den besten Grüßen

Dr. Gerald Reisinger

Präsident

Stand 05.06.2020Brief des GF der FH OÖ, Dr. Gerald Reisinger

Liebe Mitarbeiter*innen!
Liebe Lektor*innen!
Liebe Studierende!

Erfreulicherweise entwickeln sich die Rahmenbedingungen so, dass wir synchron mit dem gesellschaftlichen Leben zur Normalität zurückkehren können.

Mit 15. Juni 2020 werden wir daher in den Zustand VOR Covid zurückkehren – mit Ausnahme der unten angeführten Regelungen. In Vorbereitung auf die Rückkehr in den Normalbetrieb ist es all jenen Mitarbeiter*innen und Lektor*innen - die noch im Home-Office sind - bereits ab Montag 8.6.2020 möglich ihre Tätigkeit am Standort wieder fortzusetzen.

Die Standorte der FH OÖ sind wieder für alle Berechtigten in vollem Umfang zugänglich (Besucher*innen nur nach Terminvereinbarung).

Dies bedeutet im Konkreten und gilt für die gesamte FH OÖ:

  • Ein Sicherheitsabstand von mind. 1m ist zwingend einzuhalten!
  • Die bereitgestellten Desinfektionsspender sind zu verwenden bzw. regelmäßiges Händewaschen wird weiterhin empfohlen.
  • Regelmäßiger Luftaustausch ist durch entsprechendes Lüften sicherzustellen.
  • Durch sinnvolle zeitliche Einteilung sollen Personenansammlungen tunlichst vermieden werden.

Studienbetrieb

Alle Lehrveranstaltungen, die in einem Distanz-Modus möglich sind, werden auch weiterhin in dieser Form abgehalten. Lehrveranstaltungen, Prüfungen, Übungen etc., die in Präsenz abgehalten werden, unterliegen weiterhin o.g. Sicherheitsbestimmungen.

Klausureinsichten sind nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung o. g. Vorgaben wieder möglich.

Bibliotheken werden ebenfalls unter den o. g. Rahmenbedingungen wieder geöffnet (inklusive Lesebereich).

F&E

Für die F&E gilt ein Regulärbetrieb. Sinngemäß sind die o. g. Vorgaben anzuwenden.

Facility Management

Seitens des Facility Managements ist eine regelmäßige Reinigung sichergestellt.

Weiterhin wird empfohlen, regelmäßig die Arbeitsgeräte mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Tücher und Reinigungsmittel zu säubern. Dazu sind die an den Standorten bereits zur Verfügung gestellten Utensilien heranzuziehen. Wenn Sie sich zu diesem Zwecke flüssige Mittel in eigenen Behältnissen abfüllen möchten, stellen Sie eine eindeutige Kennzeichnung sicher, damit es nicht zu schwerwiegenden Verwechslungen kommt (z.B. Desinfektionsmittel in einer vermeintlichen Wasserflasche).

Veranstaltungen

Aktuell sind keine Veranstaltungen seitens der FH OÖ geplant. Grundsätzlich gelten für Veranstaltungen die allgemeinen Regelungen seitens der Bundesregierung.

Ich möchte mich abschließend nochmals bei Ihnen allen für die tolle Leistung bedanken, dass wir es gemeinsam als FH OÖ geschafft haben, diese schwierigen Zeiten so unbeschadet zu überstehen und ich wünsche uns allen, dass wir nach einem hoffentlich erholsamen Sommer in ein reguläres Wintersemester 2020/21 starten können.

Dr. Gerald Reisinger

 

Stand 29.04.2020Information des GF der FH OÖ, Dr. Gerald Reisinger

Wie angekündigt, geht die FH OÖ ab Montag, 4. Mai 2020 in einen eingeschränkten Präsenzbetrieb über. Dazu ergehen folgende Regelungen:

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass alle Lehrveranstaltungen, die in einem Distanz-Modus abgehalten werden können, in dieser Form auch abzuhalten sind. Prüfungen, Übungen etc. die - aus terminlichen und/oder didaktischen Gründen - nicht verlegt werden können und bei denen Präsenz zwingend erforderlich ist, können unter Einhaltung der folgenden Sicherheitsbestimmungen abgewickelt werden:

- Die Räumlichkeiten sind so zu wählen, dass der erforderliche Abstand von 1 - 2m zwischen den Personen im Raum eingehalten werden kann.
- Es ist sicher zu stellen, dass vor Verwendung bzw. vor Verlassen der Räume die benutzten Geräte, Tastaturen etc. mit Hilfe der aufliegenden Tücher und Reinigungsmittel gesäubert werden.
- Die Studierenden werden angehalten, beim Betreten bzw. beim Verlassen der Räumlichkeiten Mund und Nase durch einen Schutz, der selbst mitzubringen ist, zu bedecken. Die FH OÖ empfiehlt diesen MNS auch innerhalb der Räume zu verwenden.
- Grundsätzlich ist das Gebäude sofort nach Ende der Präsenzveranstaltung zu verlassen.
- Die Dekane werden ersucht, die Präsenzlehrveranstaltungen zeitlich so zu staffeln, dass Personenansammlungen vor den Räumen nach Tunlichkeit vermieden werden.
- Studierende, die aufgrund notwendiger Präsenzveranstaltungen einen Grenzübertritt Deutschland/Österreich durchführen müssen, haben einen Studierendenausweis und eine Pendlerbescheinigung mitzuführen. Letzteres erhalten sie bei Bedarf im Wege Ihres zuständigen Dekanats.

Beachten Sie bitte folgende Dokumente:

Verhaltensregeln in der Coronazeit

Empfehlungen der Arbeitspsychologie ASZ

Stand 14.04.2020Ergänzung zum Schreiben der Geschäftsführung vom 08.04.2020

Information für Studierende, Mitarbeitende, Vortragende von GF Dr. Gerald Reisinger: 

Die österreichische Bundesregierung hat die für nach Ostern angekündigte generelle Tragepflicht für Mund- und Nasenschutz nur eingeschränkt umgesetzt, daher ist auch der diesbezügliche Passus des Schreibens vom 8. April gegenstandslos (Tragepflicht für Mund- und Nasenschutz an den Standorten der FH OÖ).

Stand 08.04.2020Information der GF der FH OÖ für Studierende, Mitarbeiter*innen, Vortragende

Die FH OÖ beabsichtigt, mit Montag, 4. Mai 2020 schrittweise in Richtung Normalbetrieb zu gehen. Bitte finden Sie in beigefügtem Schreiben von GF Dr. Gerald Reisinger detaillierte Information.

Stand 03.04.2020Aktuellste Entwicklungen | Schreiben GF Dr. Gerald Reisinger

Der Minimalbetrieb an Hochschulen wurde seitens des Bundesministeriums auf 30. April 2020 verlängert. Daher finden weiterhin unverändert die Vorlesungen im Distance-Learning-Modus statt.

Schreiben des GF der FH OÖ, Dr. Gerald Reisinger ​​​​​​​

Stand 02.04.2020Ankündigung für nächstes Update

Wir stehen in engem Kontakt und Abstimmung mit den Behörden. Die nächste Information von unserer Seite bezüglich etwaiger Änderungen erfolgt sobald die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen klar sind und kommuniziert werden können - nach derzeitigem Stand zu Beginn nächster Woche. Wir informieren Sie auf all unseren Online-Kanälen umgehend.

Stand 18.03.2020Ergänzung betreffend Home Office

Da Home Office in der gegenwärtigen Situation glücklicherweise stark in Anspruch genommen wird, wurde folgende Regelung gefunden:

Sozialpartner und Regierung einigen sich, dass ab 16. März ein genereller Unfallversicherungsschutz in Privathaushalten mit Home Office gilt. 

Die Umsetzung durch die Regierung steht bevor.

Stand 17.03.2020Brief der Geschäftsführung der FH OÖ

Bitte finden Sie HIER die aktuellste Information von Dr. Gerald Reisinger, Geschäftsführer FH Oberösterreich, zu aktuellen Entwicklungen und Änderungen aufgrund des Corona-Virus im Studienbetrieb.

Die FH OÖ informiert über ihre Kanäle laufend über aktuelle Entwicklungen und Änderungen. Bitte werfen Sie hier regelmässig einen Blick hinein.

Die Campusse haben ihre FAQs für Sie auch unter folgenden Links aufgelistet: Campus Hagenberg / Campus Linz / Campus Steyr / Campus Wels

Sprechstunden / Parteienverkehr

Auch hier gilt, dass diese – wenn irgendwie möglich – über Telefon oder elektronische Medien abzuwickeln sind. 

Bibliotheken

Das Zurückgeben und Ausleihen von Büchern ist grundsätzlich möglich. Die Lesezonen in den Bibliotheken sind gesperrt, und die Aufenthaltsdauer in den Bibliotheken ist auf ein Minimum zu reduzieren. Wir ersuchen Sie, in erster Linie das große Online-Angebot an Büchern und Zeitschriften zu nutzen.  

Allgemeine Hinweise

Sofern sich allfällige Fragen nicht aus den zur Verfügung gestellten Informationen (FAQs etc.) beantworten lassen, ersuchen wir Sie, sich in erster Linie an das Dekanat der jeweiligen Fakultät zu wenden bzw. ein Email an krisenmanagement@fh-ooe.at zu senden. 
 
Bitte beachten Sie jeweils die aktuellen Informationen auf der Website der FH OÖ www.fhooe.at (https://www.fh-ooe.at/ueber-uns/news/news/informationen-zum-coronavirus/) mit den bereitgestellten Links zum Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie zum Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung.  
 
Verdachtsfälle bzw. Infizierungen sind umgehend an das Dekanat bzw. im Falle der Holding an Bernadette Spiesberger (Leitung Personal) zu melden. Behördliche Informationen und Bescheide, die ergehen, sind ebenfalls umgehend an das Dekanat / PE zu übermitteln. Dieser Personenkreis entscheidet und koordiniert nach Vorgaben der Sanitätsbehörde die weitere Vorgehensweise. 
 
Diese Informationen basieren auf dem aktuellen Wissenstand vom 12. März 2020 und werden bei Bedarf selbstverständlich zeitnah adaptiert.  
 Angesichts der ernsten Lage möchten wir Sie abermals dringend ersuchen, auch im privaten Bereich die sozialen Kontakte auf ein absolutes Mindestmaß zu beschränken und die verlautbarten Hygienestandards einzuhalten. 
 

Tipps für Studierende

Newsletter 1 // Umgang mit häuslicher Isolation – Strukturen schaffen: Empfehlungen und Tipps für Studierende von der Psychologischen Studierendenberatung Linz  

Newsletter 2 // Umgang mit Ängste und Sorgen: Empfehlungen und Tipps für Studierende von der Psychologischen Studierendenberatung Linz  

Weiterführende Links