Development Process Engineering

Development Process Engineering (DPE) ist ein Subsystem des F&E-Managements, das die Planung, Verwaltung und Kontrolle der notwendigen Informationen in einem F&E-Prozess koordiniert. Absolventen dieser Spezialisierung können neue Produktentwicklungsprozesse initiieren, optimieren und implementieren, um eine kürzere Produkteinführungszeit zu gewährleisten. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Gestaltung des richtigen Informationssystems für F&E gelegt.

Inhalt

Neben verschiedenen Kursen in Innovationsmanagement, Marketing und Produktmanagement, New Business Development und Nachhaltigkeit umfasst diese Spezialisierung Kurse wie Virtual and Augmented Reality, Product Lifecycle Management, Model Based Engineering, Multi-Project Management, Simultaneous Engineering, Reverse Engineering, Digital Factory und R&D Controlling.

Qualifikation

Als Development Process Engineer koordinieren Sie die Aktivitäten zur Entwicklung neuer Produkte mit Lieferanten, Entwicklungspartnern und Kunden. Sie können ein breites Spektrum von Aufgaben in Unternehmen erfüllen:

  • Entwurf und Implementierung eines effizienten, integrierten Entwicklungsprozesses mit optimalem Informationsfluss zwischen allen beteiligten Parteien. 
  • Nachverfolgung von Projektleistungskennzahlen wie Ressourcen, Kosten, Zeitplan, Qualität und Technologie.
  • Präsentation der Ergebnisse im Rahmen von Projektentwicklungs- und Design-Reviews.
  • Durchführbarkeitsstudien.
  • Erstellung und Pflege von Lastenheften, Spezifikationen und Toleranzen.
  • Planung und Überwachung von externen Design- und Analyseaufgaben.
  • Analyse bestehender Ansätze und Entwicklung zukunftsorientierter Lösungen.