Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Berufsbild

Mit den beiden Wahlfachkatalogen „Konstruktiver Ingenieurbau“ und „Integrales Planen und Bauen“ können sich die Studierenden im zweiten und dritten Semester ihres Studiums individuell spezialisieren. Die AbsolventInnen werden in Unternehmen der Bauindustrie, der Bauwirtschaft, des Bauhandwerks, der Bauzulieferindustrie oder auch in Forschungsinstituten, Ingenieur-, Architektur- und Ziviltechnikbüros tätig sein. Der Weg in die Selbständigkeit (z. B. als Sachverständige) steht den AbsolventInnen ebenso offen, wie die Mitarbeit in der öffentlichen Verwaltung bzw. bei
Bauaufsichtsbehörden und öffentlichen Auftraggebern.

Top Jobaussichten

Mit etwa 250.000 Arbeitsplätzen stellt die Bauwirtschaft einen der wichtigsten nationalen Arbeitgeber dar. In Oberösterreich wird rund ein Viertel der bundesweiten Bauleistungen generiert. Um diese Bauleistungen auch in Zukunft erbringen zu können, benötigt die Baubranche mehr als 800 AkademikerInnen. Um diesen Bedarf zu decken, werden in diesem zukunftsorientierten Masterstudium künftige Führungspersönlichkeiten praxisnah ausgebildet.

Anrechnungen bei Baumeister- bzw. Ziviltechnikerprüfung

Der Masterstudiengang Bauingenieurwesen im Hochbau wurde in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer und der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten entwickelt. Den Absolventen werden damit große Teile der Baumeister- bzw. der Ziviltechnikerprüfung angerechnet.