Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Chemie und Physik für eine nachhaltige Zukunft Bachelor

Verfahrenstechnik ist die praktische Anwendung von physikalischen und chemischen Grundprinzipien zur industriellen Herstellung von festen, flüssigen und gasförmigen Stoffen. VerfahrenstechnikerInnen beschäftigen sich dabei mit den Anlagen und Prozessen. Sie befassen sich mit physikalischen, chemischen und biologischen Abläufen – sie zerkleinern, mischen, modifizieren, trennen und reinigen Rohstoffe – und schaffen so neue Produkte. Sie sorgen zum Beispiel dafür, dass Tabletten genügend Wirkstoffe enthalten oder die Zutaten für Joghurt, Lippenstifte aber auch für Treibstoffe oder für Baustoffe richtig gemischt werden. Mit ihrer Kompetenz sorgen sie für eine umweltgerechte und energieeffiziente Gestaltung der Herstellungsprozesse.

Key Facts

Absolvent*innen bearbeiten Aufgaben im Bereich der Prozessindustrie, z. B. in der Betriebs- und Produktionsleitung, als führende Projektmitarbeiter*innen in Optimierungs- und Neubauprojekten oder im Bereich Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement. Sie sind in folgenden Branchen tätig: Chemie und Petrochemie, Nahrungsmittel, Umwelt, Stahl und Nichteisenmetalle, Papier und Faserstoffe, Umwelt, Baustoffe


  • Organisationsform

    Vollzeit und berufsbegleitend

  • Akademischer Abschluss

    Bachelor of Science in Engineering (BSc)

  • Praktikum

    mindestens 10 Wochen, im In- oder Ausland

  • Aufnahmeverfahren

    Beratungs- und Aufnahmegespräch

  • Kosten

    Infos zu Studiengebühren und ÖH-Beitrag

  • Studiendauer

    6 Semester

     

  • Sprache

    Deutsch

  • ECTS

    180

  • Anmeldefrist

    Für EU-Bürger: Bewerbung für das Studienjahr 2023/24 online bis 30.06.2023

  • Zugangsvoraussetzungen

    Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur/Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung/

    FH OÖ-Studienbefähigungslehrgang)

  • Anrechnung von Vorkenntnissen

    Anrechnungen individuell nach Vorlage

    entsprechender Ausbildungsnachweise

Mehr zum Studium

Was kommt danach?

Nach Abschluss des Studiums sind die Absolvent*innen in der Lage, qualitativ hochstehende Aufgaben im Bereich der Prozessindustrie zu bearbeiten, beispielsweise als Assistent*innen der Betriebs- und Produktionsleitung, als Mitarbeiter*in in Optimierungs- und Neubauprojekten oder im Bereich Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement.

Nach entsprechender Berufspraxis können in diesen Bereichen auch Führungsaufgaben übernommen werden.

Beispiele für Berufsbilder sind z.B. Betriebsverfahrenstechniker*in, Umweltverfahrenstechniker*in,  Verfahrenstechniker*in im Anlagenbau oder Nachhaltigkeitsingenieur*in.

Mehr dazu

Berufsbegleitend zu studieren heißt eine Mehrfachbelastung. Durch ein gutes Zeitmanagement und die volle Unterstützung vom Unternehmen sowie dem privaten Umfeld ist ein erfolgreiches Studium jedoch absolut möglich. Anschließend habe ich das Anlagenbau-Masterstudium absolviert. Klaus Matheis-Weiß, MSc, Absolvent und Design-Engineer in der Lenzing Technik GmbH

Raus aus der Theorie

Die Studierenden arbeiten bereits im 4. Semester an konkreten Aufgaben aus der Industrie. Das Industrieprojekt und das Berufspraktikum bringen sie hinter die Tore der Fabrikanlagen und sie sitzen produktions- und prozessverantwortlichen Personen gegenüber und können das erworbene Wissen zur Lösung von Problemen und Herausforderungen einsetzen. Dabei werden sie von kompetenten Professoren gecoacht

Mehr dazu

Meine Begeisterung für Mathematik und Chemie hat mich zum Studiengang Verfahrenstechnische Produktion geführt. Ich erarbeite mir aktuell Fertigkeiten, um im Berufsleben Produktionsprozesse verstehen und gestalten zu können. Anna Fraberger, Studentin Verfahrenstechnische Produktion
Technik-Grundlagen
18 ECTS
Chemie
9 ECTS
Mathematik
9 ECTS
Verfahrenstechnik
20 ECTS
Wirtschaft/ Produktion
17 ECTS
Soziale Kompetenz und Sprachen
9 ECTS
Projekte, Praktika und Bachelorarbeit
18 ECTS
Details
? Wussten Sie, dass...?

… Verfahrenstechnische Produktion ein äußerst flexibles Studium ist: Man kann es Vollzeit, berufsbegleitend (MI und DO in Fernlehre) oder im Rahmen einer Berufsstiftung studieren. Gegebenenfalls kann man die Studienform auch wechseln.

Das sagen VTP-Studierende zum Umweltschutz

Häufig gefragt

Wir haben für Sie die Antworten auf die brennendsten Fragen rund um den Studienschwerpunkt beantwortet.

Zu den Kernbranchen zählen einerseits alle Firmen, welche verfahrenstechnische Produktionsanlagen betreiben, z.B. die chemische Industrie, die Papier- und Zellstoffindustrie, die Lebensmittelindustrie, die Stahlindustrie, andererseits aber auch alle Engineering-Firmen die Komplett- oder Teilanlagen für die verfahrenstechnische Industrie planen und bauen.

Das VTP-Studium wird sowohl als Vollzeitstudium als auch als berufsbegleitendes Studium angeboten. Die Vorlesungen sind für beide Studienformen gemeinsam. Übungen und Laborübungen werden in den beiden Studienformen zum Großteil getrennt abgehalten.

Definitiv Ja.

Das VTP-Studium ermöglicht gezielt für berufstätige Personen, Ihren Beruf mit einem berufsbegleitenden Studium zu vereinbaren, soweit sie nicht im Schichtdienst sind. Eine Reduktion der Wochenarbeitszeit ist jedoch empfehlenswert. Die Lehrveranstaltungen im Zuge dieser Studienform finden am Mittwoch und Donnerstag ab 18 Uhr (Online), Freitag ab 14 Uhr (Präsenz) und Samstag ab 8 Uhr (Präsenz) statt. Je Semester gibt es eine Blockwoche ganztags ab Mittwoch.

Oftmals steht man vor der Entscheidung: Studieren oder Arbeiten? Im Zuge des VTP-Studiums geht beides, Studieren UND Arbeiten.

Berufsbegleitend Studieren bedeutet, dass man neben dem Studium die Möglichkeit hat zu arbeiten. Eine Reduktion der Wochenarbeitszeit ist jedoch empfehlenswert. Die Arbeit passt idealerweise facheinschlägig zum Studium, muss es aber nicht. 

Der Job lässt sich mit dem Studium vereinbaren, weil die Unterrichtseinheiten so zielgerichtet für berufstätige Studierende ausgerichtet sind:

Die Lehrveranstaltungen im Zuge dieser Studienform finden am Mittwoch und Donnerstag ab 18 Uhr (Online), Freitag ab 14 Uhr (Präsenz) und Samstag ab 8 Uhr (Präsenz) statt. Je Semester gibt es eine Blockwoche ganztags ab Mittwoch.

Am FH Campus in Wels wird der Masterstudiengang Anlagenbau angeboten, der ebenfalls sowohl als Vollzeitstudium als auch als berufsbegleitendes Studium angeboten wird.

Die Lösung viele Umweltschutzfragen wie z.B. Luftreinhaltung, Recycling oder Verwendung von alternativen Rohstoffen bedarf der Anpassung oder Neuentwicklung von verfahrenstechnischen Prozessen. Dadurch können sehr große positive Effekte erzielt werden. Weiteres dazu ist in den Berufsbildern „UmweltweltverfahrenstechnikerIn“ und „Recycling-IngenieurIn“ ausgeführt.  Mehr dazu

Die Umsetzung von nachhaltigem Wirtschaften setzt bei den industriellen Prozessen an, weil die Menge der umgesetzten Stoffe und der eingesetzten Energie dort am größten ist. Hohe Fachkompetenz in der Verfahrenstechnik ist erforderlich, um hochwertige Produkte bei höherer Nachhaltigkeit herzustellen. Weiteres dazu im Berufsbild  „NachhaltigkeitsingenieurIn“ zu finden.  Mehr dazu

Die Herausforderungen wie Klimawandel und Nachhaltigkeit werden für die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft von großer Wichtigkeit sein. Die großen Bausteine dafür lassen sich nur mit einem mutigen Umbau der industriellen Landschaft umsetzen. Und genau das ist „Anlagenbau“, denn auch Umbau und Neugestaltung sind typische Anlagenbauprojekte, für die sehr oft hoher Sachverstand aus der Verfahrenstechnik erforderlich ist. Weiteres dazu im Berufsbild „VerfahrenstechnikerIn im Anlagenbau“. 
Mehr dazu

Kontakt

Willkommen am Campus Wels

So kommst du in wenigen Clicks zum passenden Studien-Angebot.
Ich interessiere mich für ...
Neue Quellen für Energie, innovative Materialien, ressourcenschonende Lebensmittel und nachhaltige Produkte: all das sind Dinge, die dem Klimaschutz helfen.

Ein Studium am FH OÖ Campus Wels, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, vermittelt dir die nötigen Kompetenzen. So kannst du im nächsten Job daran arbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu verbessern und damit zum Wohl der Menschheit beitragen.
Der Studiengang war die perfekte Vorbereitung für meinen Job als Projektplanerin für Windenergie-Anlagen. Nachhaltige Energie ist der Schlüssel für unsere Zukunft!
Martina Grubmüller Martina Grubmüller BSc MSc,
Absolventin Angewandte Energietechnik
Neue Quellen für Energie, innovative Materialien, ressourcenschonende Lebensmittel und nachhaltige Produkte: all das sind Dinge, die dem Klimaschutz helfen.

Ein Studium am FH OÖ Campus Wels, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, vermittelt dir die nötigen Kompetenzen. So kannst du im nächsten Job daran arbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu verbessern und damit zum Wohl der Menschheit beitragen.
Der Studiengang war die perfekte Vorbereitung für meinen Job als Projektplanerin für Windenergie-Anlagen. Nachhaltige Energie ist der Schlüssel für unsere Zukunft!
Martina Grubmüller Martina Grubmüller BSc MSc,
Absolventin Angewandte Energietechnik
Faszination von Naturwissenschaften und Technik ist die beste Voraussetzung, um dein Wissen und deine Kreativität für den Fortschritt unserer Gesellschaft einzubringen.

Moderne Technologien verändern Prozesse, neue Forschungs- und Produktentwicklungen eröffnen große Potenziale. Die Naturwissenschaften tragen zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Mit unseren Studiengängen erhältst alle Fachkompetenzen, die dir den Weg für deine Karriere in der Industrie ebnen.
Mein Studium hat mir Einblicke in sehr vielfältige Felder der Naturwissenschaften sowie Technik gegeben. Ich konnte somit als Naturwissenschaften-Neuling feststellen welche Thematiken mich am meisten interessieren. Begeistert hat mich dabei die Arbeit in den Labors.
Marion Höfler Marion Höfler BSc MSc,
Product Compliance Coordinator, Red Bull GmbH
Faszination von Naturwissenschaften und Technik ist die beste Voraussetzung, um dein Wissen und deine Kreativität für den Fortschritt unserer Gesellschaft einzubringen.

Moderne Technologien verändern Prozesse, neue Forschungs- und Produktentwicklungen eröffnen große Potenziale. Die Naturwissenschaften tragen zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Mit unseren Studiengängen erhältst alle Fachkompetenzen, die dir den Weg für deine Karriere in der Industrie ebnen.
Mein Studium hat mir Einblicke in sehr vielfältige Felder der Naturwissenschaften sowie Technik gegeben. Ich konnte somit als Naturwissenschaften-Neuling feststellen welche Thematiken mich am meisten interessieren. Begeistert hat mich dabei die Arbeit in den Labors.
Marion Höfler Marion Höfler BSc MSc,
Product Compliance Coordinator, Red Bull GmbH
Der Wunsch, mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung im Job zu bekommen, bewegt Sie? Doch wie gelingt der Aufstieg im Job am besten?

Je weiter es auf der Karriereleiter nach oben geht, umso mehr sind neben branchenspezifischen Fähigkeiten auch Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken, Kommunikationsfähigkeit oder Managementqualitäten gefragt.

Diese Kompetenzen können Sie bei uns im Rahmen von berufsbegleitenden bzw. berufsermöglichenden Studienprogrammen erwerben!
Die Kombination aus Studium und Job ist durchaus herausfordernd, bietet dafür aber eine einzigartige Möglichkeit, erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Die MEWI Ausbildung war für mich auch ein Sprungbrett für 2 berufliche Veränderungen noch während meiner Studienzeit.
Sascha Österle Ing. Dipl.-Ing (FH) Ronald Holzleitner MSc,
Head of New Business PW, Fronius International GmbH, Absolvent Masterstudiengang Mechatronik & Wirtschaft
Der Wunsch, mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung im Job zu bekommen, bewegt Sie? Doch wie gelingt der Aufstieg im Job am besten?

Je weiter es auf der Karriereleiter nach oben geht, umso mehr sind neben branchenspezifischen Fähigkeiten auch Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken, Kommunikationsfähigkeit oder Managementqualitäten gefragt.

Diese Kompetenzen können Sie bei uns im Rahmen von berufsbegleitenden bzw. berufsermöglichenden Studienprogrammen erwerben!
Die Kombination aus Studium und Job ist durchaus herausfordernd, bietet dafür aber eine einzigartige Möglichkeit, erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Die MEWI Ausbildung war für mich auch ein Sprungbrett für 2 berufliche Veränderungen noch während meiner Studienzeit.
Sascha Österle Ing. Dipl.-Ing (FH) Ronald Holzleitner MSc,
Head of New Business PW, Fronius International GmbH, Absolvent Masterstudiengang Mechatronik & Wirtschaft