Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

NewsProduktdesign und Technische Kommunikation

10 Schritte zur CE-Kennzeichnung: Nachlese zum Online-Vortrag von Erich Maurer

Kann sich eine CE‑Kennzeichnung auch auf eine Serie baugleicher Maschinen beziehen? Was ist der Unterschied zwischen Marktzutritt und Inverkehrbringen? Wie werden die verschiedenen Module des Konformitätsverfahrens dokumentiert? Diese und zahlreiche weitere Fragen behandelte Erich Maurer im Rahmen der Online-Veranstaltung, die in Zusammenarbeit zwischen dem Studiengang Produktdesign und Technische Kommunikation und der Firma itl GmbH entstand.

Ing. Erich Maurer, itl‑Partner, ist Inhaber eines technischen Büros für Maschinenbau und Experte zum Thema CE‑Konformität. In seinem Vortrag referierte er darüber, wie Unternehmen in 10 Schritten erfolgreich zur CE‑Kennzeichnung für Maschinen oder auch andere technische Produkte kommen. Er spannte den Bogen von Vorarbeiten („Produktdefinition“) über Schritte wie „Auswahl der relevanten Richtlinien und Normen“ oder „Einschalten einer benannten Stelle“ bis zum abschließenden Markzutritt.

Nicht nur die Anmeldezahlen, sondern auch die rege Beteiligung an der Diskussion im Chat belegte, wie groß das Interesse an dem Vortragsthema ist. Im nachfolgenden Frage-Antwort-Block wurden fachliche Details erörtert. Dazu gehörten etwa Vorgaben zu verschiedenen Sprachfassungen, Wechselwirkungen zwischen verschiedenen EU‑Richtlinien oder auch Anforderungen an korrekt ausgestellte Konformitätserklärungen.

Durch den Abend führte FH‑Prof. Mag. Dr. Georg Löckinger, der am Studiengang Produktdesign und Technische Kommunikation die Professur für technische Kommunikation innehat. Aufgrund der virtuellen Veranstaltung mussten die Teilnehmenden für den früher üblichen Umtrunk samt Buffet selber sorgen.

Ing. Erich Maurer; Foto: Sarah Raiser Fotografie