Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Sprachressourcen

Sprachressourcen sind Sammlungen (fach-)sprachlicher Daten und dienen unter anderem der fachsprachlichen Qualitätssicherung. Sie sind Hilfsmittel für technische Redakteurinnen und Redakteure, Übersetzerinnen und Übersetzer, Terminologinnen und Terminologen usw. Sprachressourcen lassen sich gliedern in Übersetzungsspeicher, Terminologiedatenbanken, Textkorpora, kontrollierte Sprachen, Leitfäden sowie Nachschlagewerke zu Rechtschreibung und Grammatik.

Übersetzungsspeicher

Übersetzungsspeicher sind zwei- oder mehrsprachige Textsammlungen, deren Inhalte in Form von Segmenten, z. B. Sätzen, Absätzen oder Überschriften, abgelegt sind. Diese Segmente stammen aus Textmaterial, das von Übersetzerinnen und Übersetzern erstellt wurde.
mehr >>

Terminologiedatenbanken

Terminologiedatenbanken enthalten strukturierte terminologische bzw. phraseologische Datenbestände zu bestimmten Fachgebieten.
mehr >>

Textkorpora

Textkorpora sind „Zusammenstellung[en] von Texten oder Textelementen als Ausgangsmaterial für weitergehende Bearbeitungen, z. B. in der Terminologiearbeit“ [DIN 2342:2011, S.18].
mehr >> 

Kontrollierte Sprachen

Kontrollierte Sprachen bestehen im Wesentlichen aus Schreibregeln und einem branchenspezifisch vorgeschriebenen (Fach-)Wortschatz.
mehr >>

Leitfäden

Leitfäden enthalten Vorgaben zum Verfassen und/oder Qualitätssichern von Texten.
mehr >>

Nachschlagewerke zu Rechtschreibung und Grammatik

Nachschlagewerke zu Rechtschreibung und Grammatik unterstützen beim Verfassen und Bewerten von Texten.
mehr >>