NewsMechatronik/Wirtschaft

MEWI bekam wertvolle Einblicke in die Produktionsprozesse der KTM AG

Am 15.10.2021 waren über 25 Studierende des berufsbegleitend organisierten Masterstudienganges Mechatronik & Wirtschaft bei der Firma KTM AG in Mattighofen zu einer Exkursion eingeladen und konnten wertvolle Einblicke in die Produktionsprozesse des Unternehmens gewinnen.


Zum Auftakt dieser Exkursion gab Dr. Christoph Grübler (Head of Operational Excellence bei KTM und Lektor am Masterstudiengang MEWI) einen Überblick über die wesentlichen Eckdaten der KTM AG sowie das Produktionsmanagement des Unternehmens. Die KTM AG hat als führender europäischer Hersteller im Bereich der Powered Two-Wheeler das klare Ziel, über kontinuierliches Wachstum die Vorreiterrolle in Bezug auf Technologie, Verkauf und Image in der Motorradwelt weiter auszubauen.

Bei der interaktiven Begehung der Produktion konnte das MEWI-Studierendenteam in Begleitung von Dr. Grübler und seinem Team in kleineren Gruppen die Produktionslinien im Details analysieren und dabei in ausgewählten Bereichen interaktiv bei der Durchführung einzelner Prozessschritte mitwirken. Der Fokus dieser Aktivität lag dabei auf folgenden drei Bereichen:

  • Identifikation von Fehlern und Verschwendungen im Werk während des gesamten Produktionsprozesses.
  • Auflisten und Analyse der identifizierte Fehler in der Gruppe.
  • Systematische Bewertung der Fehler und Ableitung von Lösungsmöglichkeiten.

„Derartige Exkursionen geben unseren Studierenden wertvolle Einblick in die Prozesse von führenden Unternehmen und bereichern damit das Kompetenzprofil unserer berufsbegleitend Studierenden, die ja selbst im Regelfall bereits über einige Jahre Berufserfahrung verfügen“, resümiert Studiengangsleiter Dr. Kurt Gaubinger diese Exkursion.

Die MEWI Master Studierenden des JG21 vor dem KTM Firmengebäude