Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Berufsbild

Neben den wichtigen Mechatronik-SpezialistInnen werden in Zukunft vermehrt auch WirtschaftsingenieurInnen benötigt, die in der Lage sind, technisch-wirtschaftliche Problemstellungen zu lösen. Das Studium "Mechatronik/Wirtschaft“ (MEWI) in Wels bietet die entsprechende Ausbildung: Die AbsolventInnen können technische Fragestellungen und Entscheidungen auch in ihren betriebswirtschaftlichen Auswirkungen hinsichtlich Kosten, Erträgen, Finanz- und Erfolgskennzahlen professionell beurteilen.

TechnikerInnen mit wirtschaftlicher und kommunikativer Kompetenz

Der Berufsbereich Mechatronik ist interdisziplinär und international ausgerichtet und erfordert aufgrund der raschen strukturellen Veränderungen integrativ und flexibel ausgebildete technische Fachleute mit starker wirtschaftlicher und kommunikativer Kompetenz.

Das Berufsfeld Mechatronik/Wirtschaft umfasst die mechatronischen Technologie- und Wirtschaftsbereiche des Maschinen- und Anlagenbaus, der Produktionstechnik sowie der Automatisierungs- und Prozesstechnik.

Die Aufgabengebiete bewegen sich in technischen und wirtschaftlichen
Tätigkeitsfeldern und umfassen u. a. die Bereiche Engineering, Produktionstechnik und Fertigungswirtschaft, Produkt- und Anlagenplanung, Projektmanagement, Vertrieb/Marketing und Controlling/Unternehmensführung.

Da in den einzelnen Berufsfeldern neben der fachlichen Kompetenz die soziale Kompetenz immer mehr an Bedeutung gewinnt, nehmen die Social Skills im Rahmen des Studiums einen zentralen Stellenwert ein.

Interessante Abschlussarbeiten

Hier finden Sie einige Videobeiträge zu ausgezeichneten MEWI-Diplomarbeiten: