Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Mechatronik/Wirtschaft - best of both worlds!

Was fordert die Praxis von zukünftigen ExpertInnen im Bereich der mechatronischen Entwicklung und industriellen Produktion?

Die Anforderungen an die Fähigkeiten von zukünftigen ExpertInnen im Bereich der mechatronischen Entwicklung und industriellen Produktion werden immer vielfältiger:

  • technisches Spezial-Know-how,
  • vernetztes und ganzheitliches unternehmerisches Denken,
  • Kenntnisse über Prozessplanung,
  • Schnittstellen-Koordination,
  • Projektmanagement,
  • Team- und Führungskompetenz.

 

  • Konzeptentwicklung
  • Produktentwicklung, Design, Erprobung
  • Prozessentwicklung | Wertstromplanung | Fertigungsplanung
  • Serienfertigung
  • Wirtschaftliche Betrachtung (Markt, Wirtschaftlichkeit) | rechtliche Aspekte
  • Projekt- und Qualitätsmanagement

Wie werden die Inhalte vermittelt?

Bei den angeführten Fähigkeiten handelt es sich nicht nur um theoretisches Wissen, welches gezielt geschult wird, sondern sehr stark auch um Erfahrungswissen, welches im Rahmen des MEWI-Studiums mit aktuellen sowie digitalen Lehr- und Lernmethoden wie Simulationen und Planspielen, Inverted Classroom Konzepten, Fallstudien und Projekt-/Laborarbeiten u.v.m. vermittelt wird.

Aufgrund dieses breiten und innovativen Portfolios an Lehrmethoden kann die Präsenzzeit am Campus auf ein geringes Maß reduziert werden (Blockwoche im September; wöchentlich: Do 18-21:30 Uhr online; Fr 14-21:30 Uhr; Sa 8-16 Uhr).

Als Lehrende fungieren neben FH-Professoren mit teils langjähriger Industriepraxis und Lehrerfahrung auch ExpertInnen aus Forschung und Industrie, welche Ihnen einen sehr guten Einblick in aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Praxis aufzeigen und mit ihnen gemeinsam innovative Lösungswege erarbeiten.

Kurzprofil

Akad. Abschluss:
Bachelor of Science in Engineering (BSc)

Unterrichtssprache:
Deutsch

Studiendauer:
6 Semester (180 ECTS)

Studienplätze:
65

Organisationsform:
Berufsbegleitend

Zugangsvoraussetzungen:
Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur/Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung/FH OÖ-Studienbefähigungslehrgang)

Bewerbung:
online bis spätestens 15.09.
HTL-Einsteiger ins 2. Semester: Bewerbung bis spätestens 22.01. erforderlich
www.fh-ooe.at/bewerbung

Aufnahmeverfahren:
Bewerbungsgespräch

Anrechnung von Vorkenntnissen:
Anrechnung von facheinschlägigen, hochschulischen Lehrveranstaltungen möglich. Einstieg für facheinschlägige HTL-AbsolventInnen ins 2. Semester möglich.

Auslandserfahrung:
Ein Auslandssemester oder -praktikum wird unterstützt und gefördert.

Studienplan:
Lehrinhalte des Studiums im Überblick

Lehrveranstaltungen:
Donnerstag abends, Freitag nachmittags und abends, Samstag vormittags und nachmittags.
Fallweise abendliche Blockveranstaltungen an Wochentagen. Präsenz- und Fernlehre-Elemente.

Kosten:
Infos zu Studiengebühren und ÖH-Beitrag

Weiterführender Master:
Mechatronik/Wirtschaft

Kontakt

Studiengangsleiter:
FH-Prof. DI Dr. Mario Jungwirth

Studiengangsadministration:
Karin Platzer, Andrea Leindecker

Büroöffnungszeiten:
DI: 8 – 12 Uhr
MI: 13 – 15 Uhr
DO: 13 – 18 Uhr
FR: 13 – 17 Uhr
oder nach Terminvereinbarung
außerhalb Studienbetrieb (vorlesungsfreie Zeit) nach Terminvereinbarung

FH OÖ Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften
Stelzhamerstraße 23
4600 Wels/Austria
Tel.: +43 5 0804 43052 bzw. 43050
E-Mail: sekretariat.mewi@fh-wels.at
Web: www.fh-ooe.at/mewi

Wussten Sie, dass ...

… das renommierte Mechatronik/Wirtschaft-Studium bei den jährlichen FH-Rankings immer zu den besten Wirtschaftsingenieur-Studienrichtungen Österreichs gezählt wird? Die Personalisten und Geschäftsführer schätzen die hohe Qualität und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der AbsolventInnen.