Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

News Innovations- und Produktmanagement

Neuer Forscher bei IPM

Das Anfang 2018 gestartete K2 Center for Symbiotic Mechatronics, an dem der Studiengang Innovations- und Produktmanagement (IPM) einen wesentlichen Anteil hat, wächst. Dipl.-Ing. Christian Reisinger schreibt seine Dissertation im Themengebiet der adaptiven Blechverarbeitung.


 

Seit September 2018 ist Christian Reisinger wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH OÖ und verfasst im Rahmen des K2 Center for Symbiotic Mechatronics seine Dissertation im Themengebiet der adaptiven Blechverarbeitung. Ziel ist die Gewährleistung eines hocheffizienten und hochqualitativen Produktionsprozesses. Dazu wird im Rahmen eines Multi-Firm-Projektes an einem virtuellen Prototyp gearbeitet, der sämtliche Prozessschritte beschreibt, und interaktiv mit dem Prozess verbunden ist. Zum Erreichen der geforderten Toleranzen ist die genaue Kenntnis der Prozessparameter besonders wichtig. Im Rahmen seiner Dissertation arbeitet Christian Reisinger an einer Strategie zur Identifikation relevanter Parameter aus Messdaten und an einem Modell, das den Einfluss dieser Parameter auf den Produktionsprozess beschreibt. Basierend darauf erfolgt eine Anpassung sämtlicher Trajektorien. Damit wird auch bei starken Streuungen von Parametern die Produktion mit Stückzahl Eins ermöglicht.

Christian Reisinger studierte an der Johannes Kepler Universität in Linz Mechatronik. Neben seinem Studium beschäftigte er sich als studentischer Mitarbeiter am Institut für technische Mechanik mit der Weiterentwicklung mechatronischer Systeme.

 

Der Studiengang IPM bietet interessierten Unternehmen und Studierenden weitere Informationen unter der Telefonnummer +43 (0)50804-43040 oder auf der Webseite (www.fh-ooe.at/ipm).