Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

NewsElectrical Engineering

Herzlich willkommen im neuen Studienjahr! COVID19 - was ist zu beachten

Wir freuen uns sehr, dass wir Sie bei uns an der FH Oberösterreich in Wels begrüßen dürfen.
Ein herzliches willkommen allen erstsemestrigen und höhersemestrigen Studierenden und Mitarbeiter*innen!

Die aktuelle Coronakrise fordert Flexibilität von uns allen ein. Ab Mitte März wurde unser Lehrbetrieb auf Onlinemodus umgestellt. Rund 5200 Lehrveranstaltungen und 500 Bachelor- und Masterprüfungen wurden mit Online-Tools abgehalten. 550 Laborübungen konnten nach Lockerung der Maßnahmen im Mai unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen am Campus durchgeführt werden. Die Studierenden haben bisher keinen Zeitverlust erlitten und äußern sich sehr positiv über die Flexibilität unserer FH. Auch das Wintersemester wird noch Flexibilität von uns fordern. Speziell den Erstsemestrige/n wollen wir mit so viel Präsenzlehre wie möglich einen optimalen Einstieg in das Studium ermöglichen, damit sie den FH-Betrieb und alle Kommiliton*innen gut kennen lernen können.

Damit das möglich wird, hat die FH OÖ einen Leitfaden für den sicheren Hochschulbetrieb erstellt. Die wichtigsten Maßnahmen finden Sie in den nächsten Zeilen als Exzerpt.

>> Download FH Oberösterreich - Leitfaden für den sicheren Hochschulbetrieb

 

Zutritt und Aufenthalt
Der Zutritt zu den FH OÖ-Gebäuden ist nur einzeln mit dem Studierendenausweis beziehungsweise über Voranmeldung möglich.

Zutritt am 01.10.2020:
Um den Zutritt für Erstsemestrige, die noch keinen Studierendenausweis haben, am 01.10. zu ermöglichen, werden die Türen beim Haupteingang des FH OÖ Campus Wels geöffnet. Es werden ÖH-Studierende-Vertreter*innen und FH-Mitarbeiter*innen vor Ort sein, die den Erstsemestrigen den Weg zu den Einführungslehrveranstaltungen weisen. Bitte halten Sie Abstand!

 

ALLGEMEINER GESUNDHEITSSCHUTZ- UND HYGIENEMAßNAHMEN

Hygiene:

  • Regelmäßiges und gründliches Reinigen der Hände mit Seife (ca. 30 Sekunden lang)
  • Regelmäßige Durchführung einer hygienischen Händedesinfektion
    • beim Eintreffen in den Räumlichkeiten der FH OÖ
    • nach Kontakt mit evtl. kontaminierten Gegenständen
    • nach dem Toilettengang
    • vor dem Essen
  • Einen Abstand  von  mindestens  einem  Meter  zwischen  sich  und  allen  anderen  Personen einhalten
  • Auf Händeschütteln verzichten.
  • Nicht mit den Händen in Augen, Nase oder Mund fassen.
  • Beim  Husten  oder  Niesen  Mund  und  Nase  mit  gebeugten  Ellbogen  oder  einem  Einmaltaschentuch    bedeckthalten.    Das    Einwegtaschentuch    anschließend    entsorgen.
  • Bei  Symptomen,  wie  Husten,  Halsschmerzen,  Kurzatmigkeit,  Katarrh  der  oberen  Atemwege  sowie  plötzlicher  Verlust  von  Geruchs-  /Geschmackssinn zu  Hause  bleiben und die Gesundheitshotline 1450 anrufen. Verständigung des Krisenmanagements unter corona@fh-ooe.at

Besprechungs- und Arbeitsräume, Arbeitsorganisation

  • Zwischen den Arbeitsplätzen und zu anderen Personen ist ein Abstand von 1m einzuhalten.
  • Sollte bei Besprechungen dieser Abstand nicht einzuhalten sein, müssen von allen Anwesenden Mund-Nasen-Schutz-Masken getragen werden.
  • Bei Gruppengesprächen/Abstimmungen ist ebenfalls der Abstand einzuhalten.
  • Minimierung persönlicher Kontakte. Nutzen der technischen Möglichkeiten wie Telefon, Email, Videokonferenz.Regelmäßiges Lüften der Räumlichkeiten, insbesondere, wenn mehrere Personen in einem Raum sind.
  • Ansammlungen von mehreren Personen beim Kopierer, in der Teeküche, im Speiseraum, im Bereich der Toiletten usw. sind zu vermeiden.
  • Selbstständige Desinfektion des eigenen Mitarbeiter*innen-Arbeitsplatzes mit den zur Verfügung stehenden Desinfektionsmaterialien.

Seminarräume / Hörsäle

  • Selbstständige Desinfektion des eigenen Sitz-/Arbeitsplatzes durch Studierende vor Lehrveranstaltungsbeginn mit den zur Verfügung stehenden Desinfektionsmaterialien.

 

VORGEHENSWEISE BEI EINEM COVID-19-VERDACHTSFALL
Als Covid-19-Verdachtsfall gelten laut Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz Personen, die Symptome, für die es keine andere plausible Ursache gibt: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinnes aufweisen.

FH OÖ Meldelinie
Sie zeigen Symptome einer Covid-19-Erkrankung, haben einen Quarantänebescheid durch die Behörde erhalten oder wurden positiv auf Covid-19 getestet?

  • Kontaktieren Sie die Gesundheitshotline 1450.
  • Informieren Sie umgehend das FH OÖ Krisenmanagement unter corona@fh-ooe.at und führen Sie an, mit wem Sie in den letzten 48h Kontakt an der FH OÖ hatten.
  • Bleiben Sie zu Hause bis Ihr Hausarzt (telefonische Kontaktaufnahme!) bzw. die Gesundheitsbehörde die Situation mit Ihnen abgeklärt haben.
  • ACHTUNG: Übermitteln Sie uns Ihre Krankmeldung.

Sie wurden seitens der Gesundheitsbehörde als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft und haben einen Quarantänebescheid erhalten?
Informieren Sie umgehend das FH OÖ Krisenmanagement unter corona@fh-ooe.at und führen Sie gegebenenfalls an, mit wem Sie in den letzten 48h Kontakt an der FH OÖ hatten.
Folgen Sie dem Quarantänebescheid und bleiben Sie zu Hause im Home Office.

Sie wurden positiv auf Covid-19 getestet
Informieren Sie umgehend das FH OÖ Krisenmanagement unter corona@fh-ooe.at und führen Sie gegebenenfalls an, mit wem Sie in den letzten 48h Kontakt an der FH OÖ hatten.
Übermitteln Sie uns Ihre Krankmeldung.

COVID-19-Testung
Um Covid-19 Clusterbildungen entgegenzuwirken wird ein randomisiertes Monitoring als Frühwarnsystem geplant. Die Testungen erfolgen mittels Gurgellösung. Diese werden zu Hause selbständig von den freiwilligen Personen vorbereitet und können an den Standorten Wels und Linz ausgewertet werden. Die Proben und Testergebnisse sind anonymisiert – nur der Proband kann mittels Code das Ergebnis seiner Person zuordnen.
Der Gurgeltest stellt keine medizinisch belastbare Diagnose dar. Er befreit nicht von einer gegebenenfalls erforderlichen Kontaktaufnahme mit 1450 und einem durch die Behörde angeordneten Screening.

 

FH OÖ SICHERHEITSSTUFEN
Die FH OÖ hat für die Einschätzung der aktuellen Covid-19-Situation und der sich daraus ergebenden notwendigen Maßnahmen ein Sicherheitsstufenkonzept entwickelt. Dieses Stufenkonzept verhält sich nicht zwingend analog zur Corona Ampel des Gesundheitsministeriums, sondern kann beispielsweise eine höhere Sicherheitsstufe vorsehen und von Fakultät zu Fakultät variieren.

Die Einstufung der Sicherheitsstufen für die einzelnen Fakultäten und das Management erfolgt durch das Kernteam des Krisenstabes der FH OÖ. Die Maßnahmen sind aufeinander aufbauend. Hochschulbereiche können unterschiedlich bewertet werden.

Sie finden den aktuellen Corona-Status für die Fakultät Wels unter www.fh-ooe.at/campus-wels im blauen Infokasten.

 

FH-MENSA

Die FH-Mensa ist in Betrieb. Sie können das aktuelle Menü unter www.fh-ooe.at/mensa-wels abrufen.

Es gelten auch hier die von der Regierung vorgeschriebenen Covid-19-Regelungen:

  • Beim Betreten und Verlassen der Mensa ist Mundschutz zu tragen
  • Abstand einhalten (Bodenmarkierungen)
  • Verpflichtend Hände desinfizieren
  • Begrenzte Sitzplätze (125 Sitzplätze)
  • Externen Gäste bitte die Randzeiten nutzen:
    • von 11:00 bis 11:30 Uhr und von 13:00 bis 14:00 Uhr

 

BIBLIOTHEK

Die Bibliothek am FH OÖ Campus Wels ist geöffnet. Infos zur Bibliothek finden Sie unter https://www.fh-ooe.at/campus-wels/studieren/bibliothek/

Einzuhaltende Sicherheitsmaßnahmen:

  •     Bitte vor Betreten der Bibliothek die Hände desinfizieren
  •     1m Mindestabstand einhalten
  •     Verwendete/Retournierte Bücher bitte auf den Bücherwagen legen
  •     Vor Nutzung der Arbeitsplätze, bitte diese selbstständig desinfizieren
  •     Nur jeder zweite Arbeitsplatz und jeder zweite PC sind benutzbar.

 

Wir freuen uns, dass wir trotz Corona-Pandemie wieder am Campus zusammenarbeiten können, wünschen einen guten Semesterstart und hoffen auf ein gesundes Wintersemester 2020/21.

Willkommen am Campus Wels

So kommst du in wenigen Clicks zum passenden Studien-Angebot.
Ich interessiere mich für ...
Neue Quellen für Energie, innovative Materialien, ressourcenschonende Lebensmittel und nachhaltige Produkte: all das sind Dinge, die dem Klimaschutz helfen.

Ein Studium am FH OÖ Campus Wels, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, vermittelt dir die nötigen Kompetenzen. So kannst du im nächsten Job daran arbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu verbessern und damit zum Wohl der Menschheit beitragen.
Der Studiengang war die perfekte Vorbereitung für meinen Job als Projektplanerin für Windenergie-Anlagen. Nachhaltige Energie ist der Schlüssel für unsere Zukunft!
Martina Grubmüller Martina Grubmüller BSc MSc,
Absolventin Angewandte Energietechnik
Neue Quellen für Energie, innovative Materialien, ressourcenschonende Lebensmittel und nachhaltige Produkte: all das sind Dinge, die dem Klimaschutz helfen.

Ein Studium am FH OÖ Campus Wels, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, vermittelt dir die nötigen Kompetenzen. So kannst du im nächsten Job daran arbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu verbessern und damit zum Wohl der Menschheit beitragen.
Der Studiengang war die perfekte Vorbereitung für meinen Job als Projektplanerin für Windenergie-Anlagen. Nachhaltige Energie ist der Schlüssel für unsere Zukunft!
Martina Grubmüller Martina Grubmüller BSc MSc,
Absolventin Angewandte Energietechnik
Faszination von Naturwissenschaften und Technik ist die beste Voraussetzung, um dein Wissen und deine Kreativität für den Fortschritt unserer Gesellschaft einzubringen.

Moderne Technologien verändern Prozesse, neue Forschungs- und Produktentwicklungen eröffnen große Potenziale. Die Naturwissenschaften tragen zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Mit unseren Studiengängen erhältst alle Fachkompetenzen, die dir den Weg für deine Karriere in der Industrie ebnen.
Mein Studium hat mir Einblicke in sehr vielfältige Felder der Naturwissenschaften sowie Technik gegeben. Ich konnte somit als Naturwissenschaften-Neuling feststellen welche Thematiken mich am meisten interessieren. Begeistert hat mich dabei die Arbeit in den Labors.
Marion Höfler Marion Höfler BSc MSc,
Product Compliance Coordinator, Red Bull GmbH
Faszination von Naturwissenschaften und Technik ist die beste Voraussetzung, um dein Wissen und deine Kreativität für den Fortschritt unserer Gesellschaft einzubringen.

Moderne Technologien verändern Prozesse, neue Forschungs- und Produktentwicklungen eröffnen große Potenziale. Die Naturwissenschaften tragen zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Mit unseren Studiengängen erhältst alle Fachkompetenzen, die dir den Weg für deine Karriere in der Industrie ebnen.
Mein Studium hat mir Einblicke in sehr vielfältige Felder der Naturwissenschaften sowie Technik gegeben. Ich konnte somit als Naturwissenschaften-Neuling feststellen welche Thematiken mich am meisten interessieren. Begeistert hat mich dabei die Arbeit in den Labors.
Marion Höfler Marion Höfler BSc MSc,
Product Compliance Coordinator, Red Bull GmbH
Der Wunsch, mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung im Job zu bekommen, bewegt Sie? Doch wie gelingt der Aufstieg im Job am besten?

Je weiter es auf der Karriereleiter nach oben geht, umso mehr sind neben branchenspezifischen Fähigkeiten auch Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken, Kommunikationsfähigkeit oder Managementqualitäten gefragt.

Diese Kompetenzen können Sie bei uns im Rahmen von berufsbegleitenden bzw. berufsermöglichenden Studienprogrammen erwerben!
Die Kombination aus Studium und Job ist durchaus herausfordernd, bietet dafür aber eine einzigartige Möglichkeit, erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Die MEWI Ausbildung war für mich auch ein Sprungbrett für 2 berufliche Veränderungen noch während meiner Studienzeit.
Sascha Österle Ing. Dipl.-Ing (FH) Ronald Holzleitner MSc,
Head of New Business PW, Fronius International GmbH, Absolvent Masterstudiengang Mechatronik & Wirtschaft
Der Wunsch, mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung im Job zu bekommen, bewegt Sie? Doch wie gelingt der Aufstieg im Job am besten?

Je weiter es auf der Karriereleiter nach oben geht, umso mehr sind neben branchenspezifischen Fähigkeiten auch Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken, Kommunikationsfähigkeit oder Managementqualitäten gefragt.

Diese Kompetenzen können Sie bei uns im Rahmen von berufsbegleitenden bzw. berufsermöglichenden Studienprogrammen erwerben!
Die Kombination aus Studium und Job ist durchaus herausfordernd, bietet dafür aber eine einzigartige Möglichkeit, erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Die MEWI Ausbildung war für mich auch ein Sprungbrett für 2 berufliche Veränderungen noch während meiner Studienzeit.
Sascha Österle Ing. Dipl.-Ing (FH) Ronald Holzleitner MSc,
Head of New Business PW, Fronius International GmbH, Absolvent Masterstudiengang Mechatronik & Wirtschaft