Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Berufspraktikum

Berufsbild

Ein Fachhochschul-Studium zeichnet sich durch die praktische Anwendung der Lehrinhalte im künftigen Berufsumfeld aus. Wichtiger Teil ist das Berufspraktikum, das in Bachelor- und Diplom-Studiengängen verpflichtend vorgesehen ist (Sonderregelung bei berufsbegleitenden Studiengängen). Während des Praktikums wird der/die Studierende durch je eine/n Vertreter/in des Lehrkörpers und der Firma bzw. der Organisation, in der das Praktikum absolviert wird, betreut. Das Praktikum ist auch im Ausland möglich.

Diplomanden

Alexander Eder, Christoph Thallinger

Eder Alexander, Thallinger Christoph

Klimaschutzprojekt Biogas

Biogas, gebildet aus nachwachsenden Rohstoffen ist eine der  wichtigsten Substanzen zum Ersatz fossiler Brennstoffe.  In den Labors des Studiengangs Bio- und Umwelttechnik wird  intensiv daran geforscht, den Prozess effektiver und  kostengünstiger zu gestalten. Im Rahmen eines Monitoringprogrammes werden bis auf  weiters 39 Biogasanlagen in Oberösterreich einem genauern Analysenprogramm unterzogen. Von diesem Programm erhofft  sich der Verband eine Optimierung der Biogasanlagen und  somit eine Existenzsicherung der Betriebe. Der Studiengang BUT  wurde im Rennen um den Auftrag unter anderem der Universität  für Bodenkultur Wien vorgezogen.

Andreas Barth

Barth Andreas

Klimaschutzprojekt Bioethanol

Gemäß Vorgaben der EU müssen bis zum Jahr 2010 5.75%  der Treibstoffe" biologischen Ursprungs" sein. Nach Aussagen von Minister Pröll soll in Österreich der Anteil auf 10% erhöht werden. Darüber hinaus müssen gemäß Kyoto-Protokoll Treibhausgase reduziert werden. Aus diesem Grund werden derzeit in Europa große Anstrengungen unternommen, Anlagen zur Produktion von Biotreibstoffen zu errichten. Neben Biodiesel wird Bioethanol den größten Teil dieser 10% Biotreibstoffe stellen. Wels ist die einzige universitäre Forschungseinrichtung in Österreich, die sich Forschung & Entwicklung im Bereich Bioethanol beschäftigt.

Gabriele Lehner

Lehner Gabriele

Hygieneprojekt Luftbefeuchtung 

Der Studiengang Bio- und Umwelttechnik und die Firma Merlin Technology aus Ried im Innkreis (www.merlin-technology.com) haben im März eine  weitgehende Zusammenarbeit auf dem Gebiet Luftbefeuchtung und Hygiene gestartet. Merlin wurde zuletzt mit der OÖ Jungunternehmerpreis in der Kategorie "Nase vorn mit Innovation" ausgezeichnet. Der FH Campus Wels wird die Anlagen des Unternehmens auf die Gefährdung mit Mikroorganismen evaluieren, Hygienekonzepte entwickeln und ein MSR - Konzept für die Anlagen entwickeln. Durchgeführt werden die Arbeiten von Fr. Gabriele Lehner (BUT) sowie der FH Prof. Dr. A. Jäger (Mikrobiologie) und Reinhard Gahleitner (MSR).