NewsBauingenieurwesen im Hochbau

Exkursion von Bauingenieurwesen-Studierenden nach Wien

Verschiedenste Baustellen und interessante Unternehmen aus der Baubranche lernten Studierende des Studiengangs Bauingenieurwesen im Hochbau im Rahmen einer Exkursion nach Wien kennen.
Auf der Hinfahrt besuchten sie die Firma DOMICO und besichtigten in der Ausstellungshalle verschiedenste Fassaden- und Dachsysteme und anschließend die Produktion in der Fertigungshalle.
In Wien angekommen wurde die HABAU Baustelle „MAHÜ 10-18“ erkundet. Der derzeit laufende Tiefbau in Deckelbauweise auf engstem Raum erfordert Baulogistik auf höchstem Niveau.

Am nächsten Tag gaben Mitarbeiter der Firma STRABAG am Effenbergplatz einen Überblick über eine Wohnbaubaustelle und informierten über die technischen Besonderheiten, wie zum Beispiel die Setzungsgefahr und mögliche Auswirkungen auf die U-Bahn.

Nach einer Stärkung bei der Firma PORR erhielten die Studierenden im 20. Stock der PORR-Zentrale Einblicke in die LEAN- und BIM-Methoden des Unternehmens. Anschließend wurde die U5-Baustelle Höhe Triester Straße besichtigt und die Studierenden wurden über die außergewöhnlichen technischen Herausforderungen des Spezialtief- und Tunnelbaus informiert.

Am letzten Tag wurde die Holzhalle von CARGO PARTNER in Fischamend, welche von der Firma WIEHAG errichtet wurde, besucht. Die Halle besticht durch mehr als 16m hohe eingespannte Stützen in Holzbauweise.

Mit vielen neu gewonnen Eindrücken wurde schließlich die Heimreise angetreten. Die Studierenden bedanken sich beim Fachverband der Bauindustrie der Wirtschaftskammer Österreich für die großzügige Unterstützung, die es ihnen ermöglicht hat, die vielen Seiten des Bauens hautnah zu erleben.