Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Einstieg ins 2. Semester

Facheinschlägige HTL-AbsolventInnen können ins zweite (in Ausnahmefällen ins dritte) Semester des Studiengangs einsteigen und werden dabei mit speziellen Lehrveranstaltungen unterstützt.

Spezielle, als `Delta-Lehrveranstaltungen´ bezeichnete Vorlesungen, Tutorien und Vorlesungs-Übungs-Kombinationen in den Kerndisziplinen Mathematik, Maschinenbau und Elektrotechnik vermitteln in komprimierter Form Inhalte, die den Einstieg in höhere Semester für HTL-AbsolventInnen möglich macht.

Parallel zur HTL / Zivildienst / Wehrpflicht

HTL-AbsolventInnen können nach Vorinskription bereits parallel zur HTL / zum Zivildienst / zur Wehrpflicht diese speziellen Lehrveranstaltungen zum Teil auch per Fernlehre absolvieren. Diese können aber auch erst während eines regulären Studiums in Teilen oder komplett absolviert werden.

Zusätzlich bietet der Studienangang  auf Anfrage persönliche Gespräche und Beispielsammlungenan, damit InteressentInnen herausfinden können, auf welchem Niveau sie optimaler Weise einsteigen sollen.

„Mit diesem Modell tragen wir den unterschiedlichen Einstiegsvoraussetzungen gut Rechnung. Gleichzeitig stellen wir aber auch sicher, dass es zu keinen Stolperfallen in höheren Semestern kommt.“, erklärt Studiengangsleiter FH-Prof. Dr. Burkhard Stadlmann

Was bringt ein FH-Studium „Automatisierungstechnik“ nach der HTL

  • Breite akademische Ausbildung im Bereich Mechatronik & Ökotechnik -> dadurch höhere Aufstiegsmöglichkeiten in Unternehmen.
  • Intensive Forschungs & Entwicklungs-Tätigkeiten
  • Hohe Vernetzung mit Unternehmen (Vielzahl an lehrenden Akademikern aus facheinschlägigen Betrieben, viele gemeinsame Projektarbeiten)
  • Praktisch orientierte Ausbildung mit der frühen Einbindung von Studenten in Firmenprojekte (schon ab dem 3. Semester Bachelor)
  • „Berufsintergriertes“ Masterstudium: Aktive Mitarbeit in F&E-Projekten schon während des Masterstudiums möglich.
  • Fixe Studiendauer
  • Ausgezeichnete Jobaussichten