Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Ingenieur*innen, die wie Unternehmer handeln und wie Landwirte denken Bachelor

Der Agrarsektor ist im Umbruch. Der Trend zur nachhaltigen ökologischen Produktion sowie das steigende gesellschaftliche Interesse an der Lebensmittelherkunft bewirken weitgehende Änderungen im Agrarbereich. Intelligente Robotertechnik, Smartphones und Satellitensteuerung machen es möglich, dass wir unsere Ressourcen effizient und mit geringen Nebeneffekten für die landwirtschaftliche Produktion nutzen. Neben den Trends durch die Landwirtschaft 4.0 stehen auch die effiziente Vermarktung der Produkte, Ertragsoptimierung, Tiergesundheit, Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit im Fokus des Studiums. Die Absolvent*innen vereinen damit technisches und betriebswirtschaftliches Wissen, das sie qualifiziert, landwirtschaftliche Betriebe wie auch Unternehmen der Lebensmittel- und Agrartechnik international konkurrenzfähiger und hinsichtlich Globalisierung und Digitalisierung zukunftsfit zu machen.

Key Facts

Durch die wissenschaftliche und praktische Komponente des Studiums wird die Einsatzfähigkeit der Absolvent*innen vielschichtig und multidisziplinär: Von der Führung landwirtschaftlicher Unternehmen über die Leitung einzelner Produk­tionsbereiche in den vor­ und nachgelagerten Industriesektoren bis hin zu angrenzenden Bereichen, z. B. Umweltschutz, Wissenschaft, Zertifizierung, Agrartourismus und dem landwirtschaftlichen Versuchswesen.


  • Organisationsform

    Vollzeit

  • Akademischer Abschluss

    Bachelor of Science in Engineering (BSc)

  • Zugangsvoraussetzungen

    Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur/Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung/FH OÖ-Studienbefähigungslehrgang)

  • Anrechnung von Vorkenntnissen

    Anrechnung möglich für facheinschlägige Bildungszweige mit Matura. 

  • Berufspraktikum

    10 Wochen im 6. Semester im Rahmen der Bachelorarbeit

  • Aufnahmeverfahren

    Beratungs- und Aufnahmegespräch

  • Kosten

    Infos zu Studiengebühren und ÖH-Beitrag

  • Studiendauer

    6 Semester

  • Sprache

    Deutsch

  • ECTS

    180

  • Bewerbungsfrist

    online bewerben bis spätestens 30.06.

Mehr zum Studium

Was kommt danach?

Forschung & Entwicklung: z.B. Zukunftsweisende Ideen entwickeln, um die Landwirtschaft und Unternehmen in Österreich marktfähig zu halten
Landwirtschaftliche Geschäfts- und Betriebsführung: z.B. Agrarbetriebe und Landwirte beraten, die wiederum mit den neuesten Technologien arbeiten (müssen)
Betriebs- und Produktionsleitung, Produktentwicklung, Produktmanagement und Marketing, Vertrieb / Verkauf in Unternehmen: z.B. technologischen Entwicklungen des Agrarsektors verfolgen und darauf zu prüfen, ob ein bestimmtes Produkt relevant für ein Unternehmen ist; SoftwareTraining für Landwirte und Datenanalyse für Unternehmen
Beratende Tätigkeiten, Marktanalyse, Marketing: z.B. Verbrauchertrends analysieren und innovativ umsetzen; Mitarbeit in landwirtschaftlichen Verbänden
Agrarjournalismus: z.B. Mitarbeit in landwirtschaftlichen Medien

Mehr dazu

Der Abschluss im Bereich Agrartechnologie UND Agrarmanagement macht die Ausbildung einmalig in Österreich. Prinzipiell werden aber drei Schwerpunkte gelehrt: Agrarwissenschaften, -technologie und -management, da die fundierten Kenntnisse in den Agrarwissenschaften die Grundlage für das Verständnis in den Gebieten Technologie und Management stellt. Dipl. Oec.Troph Dr. Claudia Probst, Studiengangsleiterin

Raus aus der Theorie

Neben Feldtagen, Exkursionen und zahlreichen fächerübergreifenden Praxispro­jekten bringen zahlreiche nebenberuflich Lehrende aus der Agrar­ und Lebens­mittelwirtschaft aktuelles Branchenwissen in den Hörsaal. Zudem bieten wir ein breites Angebot an Freifächern, um interessierten Student*innen gezielt Einblick in gewisse Thematiken, wie Drohnentechnologie, zu ermöglichen.

Hauptentscheiden für meine Studienwahl war das breite Angebot. Es gibt eine Vielzahl an Studienangebote für den Agrarbereich, jedoch an der FH OÖ Campus Wels werden die drei Hauptfaktoren Technologie, Agrarwissenschaft und Management verbunden. Zusätzlich beinhaltet das Studium sehr viel Praxiseinheiten, welche den praktischen Bezug ermöglichen. Stefan Mandl, Student Agrartechnologie und -management
Agrar
28 ECTS
Technologie
25 ECTS
Wirtschaft
19 ECTS
Transferkompetenz
14 ECTS
Bachelorarbeit und Berufspraktika
14 ECTS
Details
? Wussten Sie, dass...?

... die Landtechnik nur einen kleinen Teil der Agrartechno­logien ausmacht? Viele der neuen Agrartechnologien sind kleine Gerätschaften, die insbesondere bodenschonend, ressourceneffizient und klimafreundlich sind.

Pflugtechniktag

News & Events

Häufig gefragt

Wir haben für Sie die Antworten auf die brennendsten Fragen rund um den Studienschwerpunkt beantwortet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit am.

Lorem ipsum dolor sit am.

Kontakt