Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Motivation für diesen Wettbewerb

Der Verkehrssektor beansprucht ca. 1/3 des österreichischen Energieverbrauchs. Daher ist klimaschonende Mobilität für die Zukunft Österreichs und die der Menschheit insgesamt von großer Bedeutung. Aus diesem Anspruch heraus initiierte der Studiengang Öko Energietechnik die RC-Solarcar-Challenge.

Die RC-Solarcar-Challenge ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, mit selbst entwickelten, solar betriebenen und ferngesteuerten Modellautos. Ziel ist es, den Forscher- und Entwicklungsgeist für nachhaltige Mobilität anzuregen und für die Themen Umwelt- und Klimaschutz zu motivieren.

Bei der Entwicklung dieser solaren Modellautos eignen sich die Teilnehmer sehr viel Know How in den Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik an. Diese Theorie kann unmittelbar in die Praxis umgesetzt und im Rennen erprobt werden.

Teilnehmen darf jeder, dem dieses Thema ein Anliegen ist. Insbesondere werden alle nationalen und internationalen Bildungseinrichtungen angesprochen.

Beim Bau eines solchen Solarcars sind sehr viele Fachgebiete anzuwenden (Physik, Elektrotechnik, Antriebstechnik, Maschinenbau, Materialtechnik, Simulationstechnik, Design, usw.). Die Schüler können das gelernte Know How direkt in die Praxis umsetzen. Das geht an einem Modellauto einfacher und noch dazu mit einem relativ geringen finanziellen Aufwand.
Nebenbei lernen die Schüler, wie wichtig es ist, ein zielführendes Projektmanagement zur Umsetzung einer solchen Aufgabe anzuwenden.

Neben den Rennbewerben gibt es noch einen Sonderpreis für die beste Konstruktion, das beste Poster und das schönste Design. Dieser Preis wird von einer unabhängigen Jury vergeben. Seit 2014 wird ein neuer „Freestyle - Offener Bewerb“ angeboten. In dieser Klasse wird nichts reglementiert. Ziel ist es, dass die Autos immer grösser werden und möglicherweise können wir in einigen Jahren bereits ein erstes bemanntes Solarcar im Rennen sehen.