Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

Interview

Lukas Weninger, Leichtbau & Composite-Werkstoffe, 5. Sem. Bachelor

Herauszustechen mit Alleinstellungsmerkmalen wird in der heutigen Berufswelt immer wichtiger.


Beschreibung Ihrer bisherigen Laufbahn
Vor dem Studium habe ich ein Gymnasium für Leistungssportler in Wien besucht. Während dieser Zeit war ich aktiver Ruderer, in der ich auch meine Affinität zum Leichtbau entwickelt habe. Mich hat es immer schon fasziniert wie lang und trotzdem leicht und robust unsere Ruderboote waren. So bin ich letztendlich auf das Studium gekommen.

Warum haben Sie sich für ein Studium am FH OÖ Campus Wels entschieden?
Die Einzigartigkeit des Studiums in Österreich zusammen mit einem Thema, das mich bereits jahrelang begleitet hat, haben mich überzeugt. Der Standort liegt zudem ideal, da Wels umgeben ist von sämtlichen führenden Leichtbau Firmen Österreichs.

Was bringt Ihnen das LCW-Studium?
Herauszustechen mit Alleinstellungsmerkmalen wird in der heutigen Berufswelt immer wichtiger. Fachkräfte in der Leichtbau-Branche sind gefragter denn je und werden auch noch lange benötigt. Die breite Ausbildung während des Studiums ermöglicht uns ein ebenso großes Berufsfeld.

Bisherige Highlight während der Studienzeit?
Als Projektleiter unseres Studenten-Projekts „Kamera-Drohne“ habe ich wertvolle Kontakte in der Industrie knüpfen und bereits große Erfahrungen in der Entwicklung und Fertigung eines Leichtbau-Produkts sammeln können. Ich kann ein solches Projekt jedem künftigen Studenten nur empfehlen.

 

>> hier findest du weitere Testimonials aus dem Studiengang Leichtbau & Composite-Werkstoffe