Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Wels

Wettbewerbsvorteil durch Modularisierung

Die Zauner Anlagentechnik GmbH realisiert Großprojekte im Bereich Energie, Life Sciene (Pharma, Biotechnologie) und in den letzten Jahren zunehmend auch im Bereich Rechenzentren. Um sich vom Mitbewerb abheben zu können, soll bei gleichbleibender Qualität die Realisierungsdauer und die Kosten dieser Projekte gesenkt werden. Der Anlagenbau-Student Dominik Landerl hat unter der Betreuung von Dr. David Kronawettleitner in seiner Masterarbeit an einem modularen Baukastensystem gearbeitet, mit dem einzelne Projektkomponenten modularisiert und standardisiert werden können.

„Anhand von einer Studie und zwei Praxisbeispielen habe ich die Modularisierung verschiedener Projektkomponenten untersucht. Sie bringt viele Vorteile: Einsparungen an Montagekosten, Reduktion der Mannstunden vor Ort sowie einem besser koordinierten Montageablauf bei mindestens gleichbleibender Qualität sowie als größten Vorteil die Reduzierung der Gesamtprojektlaufzeit“, berichtet Landerl. „Weiters ist zu erwähnen, dass mithilfe einer Modulbauweise viele Optimierungen im Bereich Kalkulationsgenauigkeit, Engineering-Kosten, interne Komplexität sowie Abwicklungszeiten zu erzielen sind und somit effizienter und wirtschaftlich attraktiver gearbeitet werden kann“, freut sich Landerl.

„Eine gänzliche Standardisierung ist aufgrund der unterschiedlichsten Projektkonstellationen teils schwierig möglich – jedoch können vielversprechende Wettbewerbsvorteile gegenüber Marktbegleiter durch diesen Modulansatz ausgeschöpft werden. Mit einer projektindividualisierten Modulbauweise von Herrn Landerl ist ein erster Ansatz für eine kostenoptimierte Projektabwicklung bei Rechenzentren gelegt“, ist sich sein Betreuer Kronawettleitner sicher.

„Für unsere Kunden zählt vor allem „time to market“- also die Durchlaufzeit bis wann eine Anlage in Betrieb gehen kann“, ergänzt Andreas Beck seitens der Geschäftsleitung von Zauner, „und mit unserem Angebot eines umfassenden Konzeptes modularen Bauweisen, das wie z.B. mit dieser Masterarbeit laufend weiterentwickelt wird, sind wir hier bestens aufgestellt“.

v.l.n.r: Dr. David Kronawettleitner, Dominik Landerl BSc MSc (ZaunerGroup), DI (FH) Andreas Beck (ZaunerGroup)