Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Wels

Student der FH OÖ Campus Wels erfüllt sich Kindheitstraum

Leichtbau-Student taucht in das Abenteuer Raumfahrt ein

 

Für viele Jugendliche ist die Raumfahrt ein faszinierendes Abenteuer. So auch für den Leichtbau & Composite-Werkstoffe-Studenten Alexander Auinger (27) aus Neumarkt im Hausruckkreis. Er kann nun sein Interesse in ein reales Raumfahrprojekt einbringen. Im Zuge seiner Masterarbeit für Peak Technology arbeitet er am Navigationssatellitenprojekt Galileo mit und entwickelt ein Qualitätssicherungssystem für die Produktion von Drucktanks.


Das Holzhausener Hightech-Unternehmen Peak Technology, das zum Beispiel für Formel-1-Autos, Weltraumraketen oder Wasserstoffspeichersysteme entwickelt und produziert, gewann den Auftrag zur Herstellung von Drucktanks für das europäische Navigationssatellitenprojekt Galileo. Dabei ist die Reproduzierbarkeit und die Qualität der mit Hilfe eines Wickelprozesses gefertigten Drucktanks entscheidend.

„Dieser Wickelprozess hat mehr als 50 verschiedene Einflussgrößen, die teilweise schwer bis gar nicht messbar oder überprüfbar sind. Daher arbeite ich im Rahmen meiner Masterarbeit daran, welche Einflussgrößen wirklich relevant und auch messbar sind“, berichtet Auinger und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, den Wickelprozess besser verstehen zu können. Mit diesem Know-how können wir dann Ausschusskosten reduzieren und die gewünschte Reproduzierbarkeit erreichen.“

Machbarkeitsstudie durchgeführt
„In einer Machbarkeitsstudie habe ich eine Messung mittels Profilsensoren für die Drucktankfertigung analysiert und festgestellt, dass eine automatisierte Messung der Einflussgrößen, wie Breite, Spalten, Überlappungen und Twists möglich ist“, berichtet der Leichtbau-Student weiter: „Weiters habe ich überprüft, ob die Daten auf den Tank transformiert und über eine Auswertesoftware die Fehler anhand eines digitalen Zwillings analysiert werden können.“

Zukunftsorientierte Branche
Das Interesse für die spannende und zukunftsorientierte Composite Branche war bei Alexander Auinger bereits nach Abschluss der HTBLA Andorf vorhanden. Nach dreijähriger Berufserfahrung in diesem Bereich startete er den Studiengang Leichtbau und Composite-Werkstoffe am FH OÖ Campus Wels, in dem die Praxisausbildung sehr großgeschrieben wird.

Leichtbau und Composites gelten als branchenübergreifende Schlüsseltechnologie für einen nachhaltigen Einsatz von Ressourcen und als entscheidender Game Changer zur Bekämpfung des Klimawandels. „Bauteile mit geringem Gewicht tragen beim Transport und bereits bei der Fertigung enorm zum Einsparen von Energie bei“, sagt Studiengangsleiter FH-Prof. DI Dr. Roland Hinterhölzl, Leiter des FH-Studienganges „Leichtbau- und Composite-Werkstoffe“ am Campus Wels. Damit würden auch andere Formen der Mobilität ermöglicht, etwa in Form von Lufttaxis, Lastendrohnen oder mit einer anderen Antriebsart z.B. mit Wasserstoff. In der Luft- und Raumfahrt ist Leichtbau entscheidend, um die globale Vernetzung durch Digitalisierung zu ermöglichen.

„Im LCW-Studium bekommt man einen guten Überblick über alle Möglichkeiten des Leichtbaus sowie der Composite-Fertigung und es werden sehr viele aktuelle Forschungsfragen behandelt, wodurch man eine großartige Basis für zukünftige Herausforderungen bekommt“, so Auinger.

Bild: Wickelroboter_Alexander_Auinger.jpg Bildquelle: Peak Technology Bildunterschrift: Alexander Auinger beim neuen 4-fach Wickelroboter von Peak Technology.

Willkommen am Campus Wels

So kommst du in wenigen Clicks zum passenden Studien-Angebot.
Ich interessiere mich für ...
Neue Quellen für Energie, innovative Materialien, ressourcenschonende Lebensmittel und nachhaltige Produkte: all das sind Dinge, die dem Klimaschutz helfen.

Ein Studium am FH OÖ Campus Wels, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, vermittelt dir die nötigen Kompetenzen. So kannst du im nächsten Job daran arbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu verbessern und damit zum Wohl der Menschheit beitragen.
Der Studiengang war die perfekte Vorbereitung für meinen Job als Projektplanerin für Windenergie-Anlagen. Nachhaltige Energie ist der Schlüssel für unsere Zukunft!
Martina Grubmüller Martina Grubmüller BSc MSc,
Absolventin Angewandte Energietechnik
Neue Quellen für Energie, innovative Materialien, ressourcenschonende Lebensmittel und nachhaltige Produkte: all das sind Dinge, die dem Klimaschutz helfen.

Ein Studium am FH OÖ Campus Wels, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, vermittelt dir die nötigen Kompetenzen. So kannst du im nächsten Job daran arbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu verbessern und damit zum Wohl der Menschheit beitragen.
Der Studiengang war die perfekte Vorbereitung für meinen Job als Projektplanerin für Windenergie-Anlagen. Nachhaltige Energie ist der Schlüssel für unsere Zukunft!
Martina Grubmüller Martina Grubmüller BSc MSc,
Absolventin Angewandte Energietechnik
Faszination von Naturwissenschaften und Technik ist die beste Voraussetzung, um dein Wissen und deine Kreativität für den Fortschritt unserer Gesellschaft einzubringen.

Moderne Technologien verändern Prozesse, neue Forschungs- und Produktentwicklungen eröffnen große Potenziale. Die Naturwissenschaften tragen zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Mit unseren Studiengängen erhältst alle Fachkompetenzen, die dir den Weg für deine Karriere in der Industrie ebnen.
Mein Studium hat mir Einblicke in sehr vielfältige Felder der Naturwissenschaften sowie Technik gegeben. Ich konnte somit als Naturwissenschaften-Neuling feststellen welche Thematiken mich am meisten interessieren. Begeistert hat mich dabei die Arbeit in den Labors.
Marion Höfler Marion Höfler BSc MSc,
Product Compliance Coordinator, Red Bull GmbH
Faszination von Naturwissenschaften und Technik ist die beste Voraussetzung, um dein Wissen und deine Kreativität für den Fortschritt unserer Gesellschaft einzubringen.

Moderne Technologien verändern Prozesse, neue Forschungs- und Produktentwicklungen eröffnen große Potenziale. Die Naturwissenschaften tragen zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Mit unseren Studiengängen erhältst alle Fachkompetenzen, die dir den Weg für deine Karriere in der Industrie ebnen.
Mein Studium hat mir Einblicke in sehr vielfältige Felder der Naturwissenschaften sowie Technik gegeben. Ich konnte somit als Naturwissenschaften-Neuling feststellen welche Thematiken mich am meisten interessieren. Begeistert hat mich dabei die Arbeit in den Labors.
Marion Höfler Marion Höfler BSc MSc,
Product Compliance Coordinator, Red Bull GmbH
Der Wunsch, mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung im Job zu bekommen, bewegt Sie? Doch wie gelingt der Aufstieg im Job am besten?

Je weiter es auf der Karriereleiter nach oben geht, umso mehr sind neben branchenspezifischen Fähigkeiten auch Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken, Kommunikationsfähigkeit oder Managementqualitäten gefragt.

Diese Kompetenzen können Sie bei uns im Rahmen von berufsbegleitenden bzw. berufsermöglichenden Studienprogrammen erwerben!
Die Kombination aus Studium und Job ist durchaus herausfordernd, bietet dafür aber eine einzigartige Möglichkeit, erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Die MEWI Ausbildung war für mich auch ein Sprungbrett für 2 berufliche Veränderungen noch während meiner Studienzeit.
Sascha Österle Ing. Dipl.-Ing (FH) Ronald Holzleitner MSc,
Head of New Business PW, Fronius International GmbH, Absolvent Masterstudiengang Mechatronik & Wirtschaft
Der Wunsch, mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung im Job zu bekommen, bewegt Sie? Doch wie gelingt der Aufstieg im Job am besten?

Je weiter es auf der Karriereleiter nach oben geht, umso mehr sind neben branchenspezifischen Fähigkeiten auch Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken, Kommunikationsfähigkeit oder Managementqualitäten gefragt.

Diese Kompetenzen können Sie bei uns im Rahmen von berufsbegleitenden bzw. berufsermöglichenden Studienprogrammen erwerben!
Die Kombination aus Studium und Job ist durchaus herausfordernd, bietet dafür aber eine einzigartige Möglichkeit, erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Die MEWI Ausbildung war für mich auch ein Sprungbrett für 2 berufliche Veränderungen noch während meiner Studienzeit.
Sascha Österle Ing. Dipl.-Ing (FH) Ronald Holzleitner MSc,
Head of New Business PW, Fronius International GmbH, Absolvent Masterstudiengang Mechatronik & Wirtschaft