Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Wels

Immersive Technologien: Nachlese zum Gastvortrag von Klaus Stöttner

Wie können wir am besten in eine virtuelle Umgebung eintauchen? Welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit wir eine virtuelle Umgebung als möglichst real wahrnehmen? Wie können technisch anspruchsvolle Inhalte mit virtuellen Medien erfolgreich vermittelt werden? Diesen Fragen widmete sich der Vortrag von Klaus Stöttner, Geschäftsführer des Unternehmens pool3, das auf 3D-Medien und immersive Anwendungen spezialisiert ist.

Trotz des zwischenzeitlich für beendet erklärten Hypes um Virtual-Reality-Medien avancierte das Unternehmen zu einem federführenden Anbieter im Bereich 3D-Medien und immersiven Anwendungen. Dank der Mühlviertler Hands-on-Mentalität, Ideenreichtum und viel Liebe zum Detail gelingt es dem Unternehmer und seinem Team seit 20 Jahren, ihre Kundenwünsche immer weiter zu perfektionieren.

Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf dem Einsatz von Mixed Reality, einer Mischung realer und virtueller Elemente. Für einen möglichst hohen Immersionsgrad ist die richtige Wahl des Equipments wesentlich: ob eine qualitative Virtual-Reality-Brille, ein klarer Sound oder Bewegungseffekte der Hardware selbst. Denn: „Je mehr Sinne angesprochen werden können, desto höher der Grad an Immersion“, so Klaus Stöttner.

Diesen Effekt durften alle Anwesenden am eigens für den Vortrag mitgebrachten Virtual-Reality-Simulator selbst unter Beweis stellen. Mit ein wenig Unterstützung und einer kurzen Gewöhnungsphase konnten sie den Stapler beinahe problemlos durch das virtuelle Lager manövrieren. Der eigens montierte Fahrzeugwind verstärkte dabei die Immersion, und man konnte sich vollends auf die Aufgabe des Trainings im virtuellen Lager konzentrieren.

Wir bedanken uns herzlich für den informativen Vortrag und dafür, dass wir die eigene Kompetenz im Umgang mit dem Simulator erproben konnten.

Durch den Abend begleitete Mag. Franziska Zhuber, die am Studiengang Produktdesign und Technische Kommunikation die Assistenzprofessur für technisches Design innehat.