Campus WelsTechnik & Angewandte Naturwissenschaften

WELSSPITZE Warum an der FH OÖ am Campus Wels studieren?

99 % der AbsolventInnen haben einen Job

Die Nachfrage nach den Absolventinnen und Absolventen ist groß. Jährlich ist die FH-Karrieremesse Wels mit 100 Unternehmen ausgebucht. Das belegen auch die Umfragen: 99 % der Welser FH-Absolventinnen und Absolventen haben einen Job (Quelle AMS). 96 % empfehlen ihr Studium weiter und 77 % sind überdurchschnittlich zufrieden (Quelle trendence Graduate Barometer). Nationale und internationale FH-Rankings belegen zudem die hohe Qualität der Welser Studiengänge, die immer die Spitzenplätze einnehmen (FH-Ranking Industriemagazin, CHE-Ranking).

Studium in Kleingruppen - fixe Studiendauer

Studierende werden bei uns bestens unterstützt: durch moderne Infrastruktur, persönliche Betreuung in Kleingruppen sowie durch kompetente Teams in den Bibliotheken, International Offices und Studiengangssekretariaten. Unternehmensgründungen von AbsolventInnen werden von der FH OÖ besonders forciert, ein Servicecenter steht dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Strukturierter Studienverlauf - fixe Studiendauer

Lange Wartelisten kennen Studierende der FH OÖ Wels nicht. Die Studienorganisation ermöglicht das Absolvieren aller vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen und Prüfungen in der vorgesehenen Studiendauer. Übungen und Seminare in Kleingruppen garantieren eine optimale Betreuung. Wahlfächer sowie Freigegenstände forcieren individuelle Interessen.

 

Gründen mit Rückenwind:
Das Transferzentrum der FH OÖ hilft Gründern beim Aufbau ihres Start-ups

Seit 2007 existiert das Transferzentrum für Unternehmensgründung an der FH OÖ an den vier Standorten Wels, Hagenberg, Linz und Steyr. Leiter Gerold Weiß will jungen Gründern eine umfassende Begleitung in der Frühphase ihres Unternehmens bieten: „Die Palette reicht von der Ideenanalyse, Strategie-, Marketing- und Finanzplanungsunterstützung bis hin zur Businessplan-Erstellung.“ Das Angebot wurde in den letzten zehn Jahren kontinuierlich ausgebaut. Inzwischen steht ein großes personelles und strukturelles Netzwerk in ganz Österreich zur Verfügung. Weiß: „Seit 2014 bieten wir in Hagenberg einen Coworkingspace für Startups an, in denen Gründer gemeinsam Ideen und Projekte entwickeln können, seit 2016 auch in Wels!“

Erfolgreiche Unternehmensgründungen
Beispiele für erfolgreiche Gründungen gibt es einige, ein Name ragt sicher heraus: Runtastic. Das Unternehmen, das letztes Jahr für 220 Millionen Euro von adidas gekauft wurde, wurde beim Aufbau vom Transferzentrums unterstützt. Aber auch andere vielversprechende Start-ups, wie zum Beispiel tractive, bistrobox, Coil Innovation, NEURA Wärmepumpe, HATTsolution oder IBS Smarthome profitierten vom Know How der Gründerunterstützer. Denn gerade am Anfang der Unternehmensgründung brauchen Entrepreneure manchmal etwas Rückenwind, hat Gerold Weiß oft miterlebt: „ Gerade im sehr speziellen Technologiebereich ist es aufgrund der oftmals hohen Anfangsinvestitionen und dem damit verbundenen Risiko nicht gerade einfach, ein Unternehmen zu gründen und erfolgreich aufzubauen. Technisches Know How, Networking und unternehmerisches Bewusstsein müssen stimmen. Dieses Wissen generiert sich nicht von selbst.“

Transferzentrum für Entrepreneurship und Unternehmensgründungen:
Das Transferzentrum für Unternehmensgründung der FH OÖ sieht sich als Vorstufe und Partner zu allen sonstigen Unterstützungsinstitutionen. Innovative Ideen sollen in einer sehr frühen Phase der Unternehmensgründung identifiziert und zur Marktreife gebracht werden.
In der Praxis bietet das TZ Begleitung von der Idee bis zur erfolgreichen Gründung sowie Kontakt zu Industrie, Gründungshelfern, Investoren, Beratern usw. In der Lehre steht die Vermittlung gründungsrelevanter Inhalte und die Sensibilisierung der Studierenden im Bereich "Unternehmerisches Denken und Handeln" im Vordergrund.