Campus SteyrWirtschaft & Management

Architektur Highlight am FH OÖ Campus Steyr eröffnet

am 18. Oktober 2019

Mehr Raum für Studium und Forschung

Das neue, dritte Campus-Gebäude der Management-Fakultät der FH Oberösterreich in Steyr wurde am 18. Oktober feierlich eröffnet. Architektonisch ein Hingucker und direkt am Wasser gelegen, stehen damit zusätzliche 4.500 m² Platz zur Verfügung. In Summe umfasst der FH OÖ Campus Steyr nun drei Bauteile und 13.300 m² Fläche für moderne Hörsäle, Seminarräume, Labors und Working Space. 

Mehr als 500 Personen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie AbsolventInnen der Fachhochschule feierten bei einem Festakt und einer anschließenden Rooftop-Party gemeinsam mit Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Landesrat Markus Achleitner, Bürgermeister Gerald Hackl, FH OÖ Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger und Dekan Dr. Heimo Losbichler die offizielle Eröffnung des neuen Gebäudes. Nach dem Spatenstich im Jahr 2017 wurde der Bauteil FH III mit 4.500 m² Nutzfläche nach 20-monatiger Bauzeit offiziell im Herbst 2019 eröffnet.

Bilder vom Campus Opening

Bilder von der Rooftop Party

Studieren am wahrscheinlich schönsten Campus Österreichs

Unser neuer Campus-Film zeigt Ihnen das ganz besondere Flair, das den Campus Steyr so einzigartig macht: Der Mix aus Alt und Neu – denkmalgeschützte Bauten, gemeinsam mit modernster Architektur – sowie die Lage direkt am Wasser und in unmittelbarer Nähe zur Altstadt. Film ab!

Ein Stimmungsbild - Was sagen die Steyrer?

Bei einem Rundgang durch die Steyrer Altstadt und am Campus selbst haben wir PassantInnen, AnrainerInnen, Studierende und MitarbeiterInnen um ihre Meinung zum neuen Campus gebeten. Interessant, was man da so hört :)

Graffiti-Kunst am Campus Steyr

Am ehemaligen Gaswerkgelände, wo bis 2017 junge KünstlerInnen einen Platz für ihre bunten Graffiti-Styles fanden, steht heute das neue Campus-Gebäude FH III. Die Graffiti-Tradition soll nun weiterführt werden. Den Anfang macht ein Graffiti-Künstler aus Steyr, bekannt unter dem Sprühernamen „Super“. Seine Pieces findet man heute europaweit. Vor zwanzig Jahren gründete er die IFOS-Crew in Steyr, die mittlerweile auch in den USA, Holland, Tschechien und Deutschland tätig ist.