Campus SteyrWirtschaft & Management

Neu: Schulworkshops im Online-Modus

Workshops für Schulen jetzt auch im Online-ModusVirtuelle Schul-Workshops als Ergänzung zum Online-Unterricht

Für Schulklassen/Schüler*innen der vorletzten Schulstufe (7. Klasse AHS bzw. 4. Klasse BHS) bietet der FH OÖ Campus Steyr aktuell auch virtuelle Fachvorträge und Workshops an. Das bringt nicht nur Abwechslung und spannende, neue Erkenntnisse in den neuen online-Schulalltag, sondern lässt die Schüler*innen auch einmal in wirtschaftliche Forschungs- und Studienthemen hineinschnuppern.

Hier unser virtuelles Workshop-Angebot für Schulklassen:

  • E-Commerce und E-Business am Beispiel von Amazon
  • Konsumentenverhalten im Internet
  • Online-Marketing
  • Faszination Kapitalmärkte – Anleitung zum Reichwerden
  • Bilanzanalyse in Zeiten der Krise
  • Cross-cultural marketing: a case study approach to understand Marketing across cultures
  • "Transport School Lab” für alle, die mehr über das Thema nachhaltige Gütermobilität wissen möchte

Hier gehts zum Anmeldeformular für Schulklassen

 

Unser Tipp für Ihre Schüler*innen:
Nutzt jetzt die Zeit zuhause, um euch über unser vielfältiges Studienangebot zu informieren und euch (vielleicht noch mehr) über eure Interessen und Berufswünsche Klarheit zu verschaffen.

 


Rückblick: 142 Schüler*innen beim ersten virtuellen Tag der Logistik am FH OÖ Campus Steyr

Die Fakultät für Wirtschaft und Management der FH OÖ hat auf digitale Kommunikation umgestellt. Und zwar nicht nur alle Lehrveranstaltungen, auch das Workshop-Programm für Schulen gibt es nun als Onlineangebot. Vier Schulklassen mit 142 Schüler*innen aus Oberösterreich und Wien besuchten am 16. April 2020 virtuell den Tag der Logistik. Das Thema Nachhaltigkeit stand im Fokus der Workshops und Spiele. Weitere wirtschaftliche Workshops bietet der FH OÖ Campus Steyr aktuell auch aus den Themengebieten Online-Marketing oder Controlling an.

„Für viele Handelsakademien wie jene aus Steyr, Perg, Traun und die Vienna Business School, die heuer mit dabei sind, ist unser Tag der Logistik ein Fixpunkt. Deshalb war es uns wichtig, dass wir die Workshops trotz Corona-Krise weiterhin anbieten“, erzählt Professor Efrem Lengauer vom Bachelor-Studiengang Internationales Logistik-Management. „Und die Resonanz war überwältigend. Über 140 Schüler*innen waren dabei, um zu sehen was sich am Nummer 1 Logistikstandort in Österreich in Forschung und Lehre tut.“

Die Welt der Logistik lernten die Studierenden an diesem Vormittag in zwei Spielen und einem Workshop kennen. So wurde die Logistik von Tesla unter die Lupe genommen und auch Shopping stand am Programm: Virtuell Lebensmittel einkaufen und die damit verbundenen komplexen Abläufe der Handelsunternehmen im Hintergrund wurden analysiert. Last but not least, wurde bei einem Wettbewerb der beste Tourenplan prämiert. Die Schüler*innen planten wie man am effizientesten mit den wenigsten gefahrenen Kilometern ein OÖ-weites Versorgungsnetzwerk aufbaut.

Ein voller Erfolg, wie das Feedback der Schülerin Anja Krichbaumer von der HAK Perg zeigt: „Mir persönlich hat der ‚Tag der Logistik – Online‘ sehr gut gefallen. Da ich sowas noch nie in dieser Art und Weise vorher gemacht habe, war es zuerst etwas ungewohnt, jedoch hat es sehr gut funktioniert. Generell war das Programm, vor allem durch die Spiele, sehr abwechslungsreich und interessant gestaltet.“ Auch Professorin Tanja Sima von der Vienna Business School ist zufrieden: „Es war ein spannender, abwechslungsreicher und hervorragend organisierter Vormittag mit einem großen Mehrwert für die Schülerinnen und Schüler."

Nachhaltigkeit wichtiges Thema für Schüler*innen

In der Logistik spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Beim Spiel „Logistify.Retail“ erhält man Einblicke in die virtuelle Einkaufswelt, das Thema nachhaltige Konsumentscheidungen und die Bedeutung der dahinterliegenden Logistik. Natalie, eine der teilnehmenden Schüler*innen dazu: „Ich fand das Spiel auch sehr unterhaltsam! Man versteht schnell was verlangt wird und man denkt dann auch wirklich darüber nach, wo man bestimmte Dinge kauft!“ oder Helena: „Das Spiel fand ich toll. Man lernt schnell, wo man was kaufen soll und den Weg so kurz wie möglich zu halten.“